Forum: Sport
Frankfurt verliert Hessenderby: Darmstadt feiert historischen Auswärtssieg
Getty Images

Do it like Darmstadt: Ein Tor nach einer Ecke geschossen, selbst keins kassiert, fertig ist der Auswärtssieg in Frankfurt. Für einen negativen Höhepunkt sorgten Eintracht-Fans, die Gästebanner verbrannten.

Seite 4 von 4
Dubslav 08.12.2015, 10:45
30.

Zitat von moabitmoe
Von wegen Unsinn: Schaaf ist mit diesem Kader 9. geworden, also kann er wohl kaum bundesligauntauglich sein.
Lieber Forist, bleiben wir doch einfach bei den Fakten:
Zitat:
Auch die Eintracht hat unter Schaaf eine durchwachsene Saison gespielt. Sie hat zwar nichts mit dem Abstieg zu tun, aber auch etliche Punkte leichtfertig liegen lassen, die sie in die Nähe der Europa-League-Ränge geführt hätten. Ein eloquenterer Trainer hätte es womöglich geschafft, das Glas als halb voll zu verkaufen und den Journalisten fröhlich zuzuprosten. Schaaf jedoch sitzt wortkarg vor dem halb leeren – und vergibt die Möglichkeit, mit einer eigenen Narration die mittelprächtige Spielzeit als Anlauf in eine goldene Zukunft anzupreisen. Nun muss er damit leben, dass andere die Bewertung seiner Leistung übernehmen.
Zitatende
aus
http://www.11freunde.de/artikel/eintracht-trainer-schaaf-der-medienkrise/page/1

Übrigens ein Herr Fischer sollte sich überlegen was er für einen Quatsch daher redet.

Der DFB sollte die Eintracht für das Verbrennen der Darmstädter Fahnen hart bestrafen:

Kein Eintrittskartenkontigend, also Ausschluß der Gästefans für das Rückspiel. Die Lilien können auf solche Gäste gern verzichten.

Und außerdem natürlich eine saftige Geldstraf für den Verein. Es ist immer wieder erstaunlich mit welcher Rücksichtnahme, siehe Köln und Hannover die Vereine auf Mneschen reagieren, die alles nur keine Fußballfans sind.

Unter Achatz von Thümen hätten diese Chaoten ein lebenslangers Stadionverbot ausgesprochen bkeommen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
moabitmoe 09.12.2015, 02:53
31. Show hilft nicht

Wenn Eloquenz helfen würde, wäre Veh mir der Eintracht auf einem CL-Platz. Wenn ehrliche Arbeit wie die des Thomas Schaaf nicht respektiert wird, dann kann man mit dieser planlosen Führung in Frankfurt leider auch keine Fachleute wie Favre oder Keller holen. Falls die Show im Vordergrund stehen soll, kann man ja Stepi reaktivieren... :D

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 4 von 4