Forum: Sport
Frankfurter Sieg bei Inter Mailand: Die guten Europäer
DPA

Eintracht Frankfurt und die Europa League, das passt einfach. Viel wird dabei über die Fans und die Offensive der Eintracht gesprochen, doch beim Sieg in Mailand überragte vor allem die Defensive.

Seite 4 von 4
skeptikerjörg 15.03.2019, 14:18
30.

Zitat von florafauna
Also ich sehe lieber Mannschaften, die Angriff können, als welche die hinten mauern und auf schnelle Konter aus sind. Das sind halt die Mannschaften, die nicht anders können. Ja, und ich finde auch, dass Kovac nicht zu Bayern passt. Hat keinen Spieler dort besser gemacht. Letztes Jahr wurde über Bayern noch gesagt, dass sie "mit meiner Großmutter als Trainer" Meister werden würden, sieht halt nicht so aus unter Kovac.
Kann sein. Oder aber der Bayernkader ist der falsche für Kovac. Ist aber egal, in beiden Fällen hätten UH und KR einen gigantischen Fehler gemacht. Und welcher Trainer hätte den 30 - 35jährige satte Altstars besser gemacht? Wenn ein Vereinspräsident und Aufsichtsratsvorsitzender hinstellt und sagt, für einen guten Abgang der Altstars muss man eben auch mal eine Saison ohne Titel in Kauf nehmen, dann muss man sich nicht wundern. Ein Gnabry, ein Kimmich, ein Süle sind m.E. unter Kovac besser geworden. Jedenfalls ist der "alte" Bayernstil international nicht mehr angesagt, wie auch der entsprechende "alte" Stil der Nationalmannschaft - wie in beiden Fällen empirisch bewiesen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
skeptikerjörg 15.03.2019, 15:04
31.

Zitat von gnarze
von 1-4 eine wunderbare Analyse, kann ich absolut zustimmen.... und schön auch, dass nur die Bayern im Achtelfinale ausgeschieden sind...
Nö, waren schon auch noch zwei Andere, die im Achtelfinale ausgeschieden sind. Nur hatten die nicht den Anspruch, dass es mindestens Viertelfinale sein müsse. Und deren Ausscheiden stand zu 90% nach den Hinspielen fest, während die Bayern mit den Eigenschaften der Frankfurter von gestern nach dem 0:0 im Hinspiel gegen Liverpool weiter gekommen wären. Übrigens, obwohl BVB-Anhänger bin ich kein Bayernhasser, hätte lieber den letzten deutschen Vertreter weiterkommen sehen. Aber bei klarer Analyse muss man feststellen, dass international bei den Bayern Anspruch und Wirklichkeit auseinander klaffen und dass das nicht nur an Qualität, sondern auch an Mentalität liegt. Wenn's Ihnen Recht ist, zu wenig "Mia san mia-Typen".

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 4 von 4