Forum: Sport
Frankfurts Relegationssieg gegen Nürnberg: Keine Klasse besser
AP

Frankfurt bleibt in der Bundesliga, spielte aber keinesfalls erstklassig. Die Eintracht hatte Glück, dass Nürnberg noch schwächer auftrat. Alle Wichtige zum Relegations-Rückspiel.

Seite 2 von 6
radioactiveman80 24.05.2016, 05:56
10. Wo beginnt denn...

...die sog. "Erstklassigkeit"? Wie sieht die denn aus? Wenn das z.B. nur Bayern, BVB & Co sind, hätte die BL nur 3 oder 4 Vereine. Oder der Retortenclub aus Leipzig vielleicht? Erstklassigkeit definiert sich am Schluss nun mal über die Tabelle, und die SGE bleibt eben drin. Die Eintracht hat heute bestimmt nicht schön gespielt, aber den Anspruch hat man nicht mehr wenn man in der Relegation gegen den Abstieg kämpft. Und den Kampf hat sie angenommen und für sich entschieden. Man kann ja gerne die abgelaufene Saison kritisch beleuchten (muss man auch), aber das hier hat meines Erachtens etwas von Nachtreten. Hat SPON das beim HSV auch getan? Nicht das ich wüsste (aber der spielt ja auch vor der eigenen Haustür, ich vergaß...)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Prowler 24.05.2016, 06:11
11.

Die weniger schlechte Mannschaft hat sich durchgesetzt. Nürnberg hat nur in der letzten Viertelstunde ernsthafte Bemühungen gezeigt gewinnen zu wollen. Einfach zu wenig.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
brotherandrew 24.05.2016, 06:22
12. Nicht wahr ...

... ist, daß Nürnberg überhaupt nicht auf das Frankfurter Tor geschossen hat. Wo hatte der Autor seine Augen? Wahr ist, daß Frankfurt die Relegation verdient gewonnen hat, weil es dem Club in allen Belangen überlegen war.

Ich halte Frankfurt daher für erstligatauglich. In der kommenden Spielzeit müssen die Frankfurter allerdings mehr für die Offensive tun.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jujo 24.05.2016, 06:40
13. ....

Frankfurt hatte kein Glück, Nürnberg war in beiden Spielen schlechter. In der Summe beider Spiele ist der Erfolg der Frankfurter verdient. D.h. aber ja nicht zwangsläufig das Frankfurt gut ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
db661 24.05.2016, 06:43
14. Glückwunsch...

...Relegation erfolgreich bestritten, darum geht es. Jetzt wird man sich in Frankfurt nach absolut erbärmlicher Saison und Relegation in alter Überheblichkeit wieder fühlen, als würde man international spielen. Schön für den Rest der Liga, eine Schießbude ist der BL sicher

Beitrag melden Antworten / Zitieren
absentcrisisx 24.05.2016, 07:04
15. Abschaffen

Völlig sinnlos das ganze! und dann auch noch 2 Spiele davon. man könnte eventuell eine relegation machen wie 15. vs. 16. verlierer steigt ab und 3. vs 4. gewinner steigt auf. Aber so ist das doch quatsch.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
runesmith 24.05.2016, 07:07
16.

Nürnberg offensiv erschreckend schwach - da kann man dann halt auch nicht aufsteigen.

Der Kommentator der ARD mal wieder absolut unterirdisch - wie man nur 180 Minuten lang ein Loblied über die ähnlich schlecht spielenden Frankfurter singen kann, bleibt mir ein Rätsel.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
alexandermaurer 24.05.2016, 07:30
17. Hochverdient für Frankfurt

Nürnberg hatte in 180 Minuten praktisch keine Torchance und wer in einem Heimspiel nur auf ein 0 zu 0 geht, hat den Aufstieg nicht verdient

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kloppskalli 24.05.2016, 07:36
18. glueck...

seit wann hat es mit Glueck zu tun, wenn man besser als der Gegner war? ["Die Eintracht hatte Glück, dass Nürnberg noch schwächer auftrat."]
Und im Hinspiel hatte die Eintracht PECH mit einem Eigentor und ist bei 21:1 Torschuessen ziemlich engagiert gewesen. Glueck sehe ich da nicht. Man ist immer so stark wie es der Gegner erlaubt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
oldoak 24.05.2016, 07:39
19. Relegation

Elend gegen Armut! Mehr fällt mir dazu nicht ein.
Was die Eintracht spielerisch gezeigt hat, ist genauso wenig Erstligatauglich, wie das was Nürnberg gezeigt hat.
Das wirklich tolle bei Frankfurt waren nur die schauspielerischen Qualitäten, besonders hervorzuheben:
Marco Fabián, der wohl besser im Schauspielhaus Frankfurt aufgehoben wäre!
Hier muss ich auch SPON widersprechen, dieses Verhalten als "zweitklassig" zu titulieren, tut der 2. Liga Unrecht. Dieses Verhalten sieht man auch in unteren Klassen nicht, denn dort haben die Spieler, was mancher Spieler in der BL nicht hat: Charakter und den Fair Play Charakter.
Ich hoffe nur, dass es der Eintracht ergeht, wie manch anderem Verein vorher: schnellst möglicher Abstieg aus der BL.
Denn die miese Leistung, gepaart mit schauspielerischen Qualitäten, die will ich nicht in der BL sehen (und meine Freunde, die mit mir das Spiel geschaut haben, auch nicht)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 6