Forum: Sport
Franz Beckenbauer: Hätte er doch aufgehört
DPA

Franz Beckenbauer hatte so viel erreicht, doch er wollte noch mehr. Und zwar Geld. Und ein sauberes Image. Damit war er schon früh so, wie heute das gesamte Fußballgeschäft ist.

Seite 10 von 28
sparrenburger 14.09.2016, 09:02
90. Wm2006

Die WM hatte Deutschland auch nie verdient. Sie hätte Süd Afrika zugestanden. Beckenbauer hat das Rotationsprinzip der Kontinente zerstört. Er ist beim FC Bayern schon gut aufgehoben - neben Brandstifter, Betrüger usw.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mr-mucki 14.09.2016, 09:04
91. Welches Recht

Zitat von Dengar
Wie kann man "Spiel" nur über Recht stellen. War's die WM 2006 wirklich wert, dass dafür Gesetze gebrochen wurden?
wurde gebrochen? Klaeren Sie uns bitte auf.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
clararu 14.09.2016, 09:04
92. Und wenn sie nicht gestorben sind....

.....dann raffen sie noch heute. Das Tollste sind aber jene Foristen, die unbeirrt ihrem Fußballmessias anhangen; bevorzugt mit dem Argument, dass es schließlich jeder so gemacht hätte. Das führen auch Pusher ins Feld, die von der Polizei eingekastelt werden - wenn ich das Zeug nicht verkaufe, dann macht es mein Kumpel; also streiche ich die Kohle doch selbst ein. Dieses bis zum Überdruss angebetete 'Sommermärchen' hätte ohne all die wirklich Ehrenamtlich überhaupt nicht funktioniert. Und nein, mehr als 5 Mio sind keine Aufwandsentschädigung, oder sind die Oberzocker von Oddset jetzt unter die Wohltäter gegangen? Man sollte doch denken, dass der wundermächtige Kitzbühler irgendwann mal genug auf dem Konto hat?
Und nein, das ist kein Neid - meine Familie und ich haben alles zum Leben, was wir brauchen; inklusive eines Gefühls für Anstand.
Mit Kant will ich dem Herrn B. gar nicht erst kommen, ist er doch schon mit dem Lesen seiner Verträge intellektuell überfordert.
Und dies ist in diesem ganzen Lügengespinst das einzige Wort, das ich ihm glaube - dass er nämlich im Oberstübchen recht schnell überfordert ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
behemoth1 14.09.2016, 09:04
93. Beckerbauer

Was für eine erneute Aufregung, dabei sollte doch mit der Zeit schon jeder Bundesbürger erfahren haben wie das Leben und die Gesellschaft so funktioniert, es sind keine Heiligen, auch wenn uns die Medien es oft verkaufen wolen.
Alles was man macht, sollte auch vergütet werden, einer bekommt eben immer etwas mehr, ich habe nie an den Heiligenstand von Beckenbauer und andere geglaubt und kann somit auch nicht enttäuscht werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
!!!Fovea!!! 14.09.2016, 09:06
94.

Zitat von Dengar
Wie kann man "Spiel" nur über Recht stellen. War's die WM 2006 wirklich wert, dass dafür Gesetze gebrochen wurden?
Vor allem Sommermärchen..., das habe ich nie verstanden?
WM ist WM. Wenn wir Weltmeister geworden wären, ok, dann hätte ich den Begriff nachvollziehen können.

Aber herausfliegen aus dem Turnier, noch nicht einmal im Finale und dann vom Sommermärchen sprechen?
Eher ein Sommeralptraum. Die WM war wie andere WM`s auch. Im Sommer. So ein Hype, nur weil es im eigenen Land war. Massive Polizeiaufgebote u.v.m.

Braucht man sowas wirklich? Exorbitante Preise beim Public viewing?
Nein, daheim auf der Couch, Flatscreen - TV und schönes kühles (billiger) Bier aus dem Kühlschrank. Ist alles auf jeden Fall besser gewesen, als dickbäuchige, nach Schweiß und/oder billigen Deo riechende, 100.-€ Plastiktrikot tragende Fußballfans in der Masse zu ertragen....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
GMNW 14.09.2016, 09:06
95. Tragische Figur

Unser "Kaiser" gehört intellektuell eher zum unteren Drittel unserer Gesellschaft, was seine 'begnadeten' Fähigkeiten als Fußballspieler und auch als Trainer überhaupt nicht in Frage stellen soll. Sein törichtes Geschwätz und absurde Kommentare verstand er mit einem verschmitzten Lächeln zu übertünchen! Beckerbauer ist immer seinem "Management" ausgeliefert gewesen, dass ihn lenkt und steuert. Er unterschreibt alles, was man ihm so vorlegt; und das kann man Beckenbauer getrost auch glauben! Schade!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
der-einzig-wahre-ossi 14.09.2016, 09:13
96. aber schoen war es doch

ich hab die wm genossen und millionen andere auch. und das haben wir franz zu verdanken. und dafuer sind die millonen gewesen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kopi4 14.09.2016, 09:14
97.

Als es um die ominösen 6,7 Millionen ging wurde von den Beckenbauer-Fans argumentiert: ihm kann schon allein deshalb nichts vorgeworfen werden weil er ja nur viel Arbeit und Zeit in die WM 2006 investiert hat ohne selbst davon zu profitieren. Bei den jetzt aufgetauchten 5,5 Millionen hat er dann wahrscheinlich unterm Strich noch draufgezahlt? Weil er,der WM zuliebe, die Peanuts von oddset nehmen mußte und deutlich höher bezahlte Werbeverträge privater Wettanbieter augeschlagen hat.Armer Kaiser.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
humble_opinion 14.09.2016, 09:15
98. An die Kaiser-Verteidiger

Ja, wir verdanken wohl in erster Linie ihm die WM-Vergabe und das Sommermärchen. Und richtig, es gibt viel viel größere Ganoven als Beckenbauer und es gibt auch viel viel größere Themen, die als Headliner auf SPON gut platziert werden.

Worauf wir 'Moralisten', Gutmenschen, auch-nicht-gern-Steuerzahler aber nun inzwischen seit Jahren warten: warum macht sich der Franz nicht endlich ehrlich? Gibt zu, was inzwischen jeder weiß. Zahlt nach, was nachzuzahlen ist. Kassiert u.U. eine Strafe und setzt damit ein Zeichen von Einsicht. Könnte ganz vielleicht gerade dadurch wieder Lichtgestalt, wenn auch nicht mehr unbefleckt, werden?

Der Hoeness hat es vorgemacht. Ertappt! Aber dann kein Winden und Wenden, Offenheit, Klartext, Schuld beglichen, Strafe akzeptiert und abgesessen.

Davon ist die Lichtgestalt aber Lichtjahre entfernt. Fragt man sich, wieso eigentlich? So schlau wie der Uli sollten Franz und seine Berater doch allemal sein, oder? Und es beschleicht einen der Verdacht, dass da noch weit mehr ist als diese 5,5 Mio. Denn anders lässt sich sein Verhalten kaum erklären.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
deppert 14.09.2016, 09:16
99.

Naja, alles was ich von Beckenbauer in den letzten Jahren gehört und gelesen habe, passt gar nicht
zu den Vorwürfen. Ich denke nicht, dass er es nötig hatte und im Gegensatz zu euch unterstelle ich ihm
keine Geldsucht und Raffgier, der Mann hat sich fast nonstop auf Golfplätzen aufgehalten und scheint mir
in der Situation jetzt den Kopf hinhalten zu müssen. Was ist mit den Vorwürfen um die Vergabe nach Katar?
Da wollte man ihm doch auch schon die Hauptschuld für geben. Denkt ihr allen Ernstes, es gäbe keine
übleren Leute in dieser Geschichte um den DFB? Leute, die in ihrer Karriere womöglich nicht annnährend soviel
Geld gemacht haben, wie der Franzl und es ausgenutzt haben, dass er in Vertragssachen nicht ganz so fit war - eben weil er mit Sport und nicht mit Anlageberatung sein Vermögen verdient hat.
Was ist denn aus Niersbach, Zwanziger und manch anderen dubiosen Gestalten geworden? Die haben sicher nichts damit zu tun, alles Franz Beckenbauers Schuld!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 10 von 28