Forum: Sport
Franz Beckenbauer: Hätte er doch aufgehört
DPA

Franz Beckenbauer hatte so viel erreicht, doch er wollte noch mehr. Und zwar Geld. Und ein sauberes Image. Damit war er schon früh so, wie heute das gesamte Fußballgeschäft ist.

Seite 5 von 28
hypnos 14.09.2016, 08:01
40. Ehrenamt für Eliten

Das ist Ehrenamt wie es die Eliten verstehen: eine mindestens sechsstellige "Aufwandsentschädigung". Hierfür gibt es inzwischen einige Belege. Das hören die vielen Freiwilligen bei den Feuerwehren im Lande oder die im Rettungsdienst freiwillig Tätigen sicher sehr gerne. Zumal ja inzwischen kein Geld mehr für die Renten o. Ä. da ist, fort ist die Kohle. Selbst das war nicht möglich (und von den Eliten verhindert): eine Anrechnung der ehrenamtlichen Tätigkeitszeiten für Freiwillige Feuerwehrleute, Rettungsdienstler, DLRGler, ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
vincent1958 14.09.2016, 08:02
41. Ja!

Zitat von ebbe1sand
Sehr viele die ihn jetzt an den Pranger stellen sind Doppelmoralisten... Vermeintlich jeder Handwerker in diesem Land hat schonmal schwarz gearbeitet... u. v. m.
..viele arbeiten"schwarz",um zu überleben,aber nicht aus Gier!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dantheman77 14.09.2016, 08:08
42. was soll das jetzt heißen?

Zitat von arrache-coeur:
""Hätte er doch aufgehört" - Dann "hätte, hätte, Fahrradkette" es keine WM in Deutschland gegeben. Eine WM, von der auch die Medien in ansonsten nie erreichter Höhe profitierten. "Was bleibt, wird eine Lebensbilanz sein, die besser mit dem Titel als Weltmeistertrainer abgeschlossen gewesen wäre." - Leider falsch. Jede WM-Vergabe kann hinterfragt werden. Beckenbauer trug dazu bei, die in jeder Hinsicht erfolgreiche WM nach Deutschland zu holen. Da hätte sein Honorar meinetwegen noch höher sein können."____________________ Das rechtsstaatlichkeit nichts gilt wenn
nur der Gewinn hoch genug ist? Der Zweck heiligt die Mittel? Ich fand die WM auch super, das dafür gelogen und bestochen wurde ist trotzdem zu verurteilen. Und was das Honorar angeht... es sei ihm gegönnt, von mir aus auch mehr. Aber versteuert gehört es trotzdem, auch das eine Selbstverständlichkeit in einer Solidargemeinschaft. Wenn er das nicht getan hat gehört er angeklagt und verurteilt. Wie jeder andere auch.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lehrlauf 14.09.2016, 08:09
43. Steuerflucht Schweiz?

Herr Beckenbauer ging in den 70ern nach New York und verlegte danach seinen Wohnsitz nach Österreich. Mit der Aussage, Beckenbauer hätte die Schweiz als "Fluchtpunkt" gewählt, verbiegt der Kommentator die Geschichte.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
team_frusciante 14.09.2016, 08:13
44.

Zitat von smith_o_nean
also wenn man sieht was für Summen im Fußball verschoben werden teil über 100 Mio. Euro für einen Transfer dann kann man nur sagen das Beckenbauer dafür das er die WM nach Deutschland geholt hat betrogen worden ist, denn 5 Millionen Euro sind lachhaft ja eher schändlich ihn damit abzuspeisen. Jeder gefeuerte Banker bekommt das zigfache nachgeschmissen und die haben dann meist Chaos angerichtet.
Bislang hieß es in diesen Diskussionen immer, Beckenbauer habe sich ja schließlich nicht selbst bereichern wollen, sondern einzig im Dienste unseres Volkes gehandelt, und ähnliche zwielichtige Phrasen. Aber jetzt wird auch noch die fadenscheinige Bereicherung mitsamt Steuerhinterziehung für gut geheißen. Schließlich kriegen andere ja noch mehr! Manchen kann man echt nicht mehr helfen...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
marinero7 14.09.2016, 08:14
45.

Zitat von HH-Hamburger-HH
seine fußballerische Lebensbilanz 1990 in Rom abgeschlossen hätte, wäre uns das Sommermärchen 2006 entgangen und das wäre doch wirklich schade gewesen
Sie meinen also ernsthaft ohne Beckenbauer hätte es keine WM in Deutschland gegeben. Oder meinen Sie das in dem Sinne wie Cheops hat die Pyramide erbaut? Er allein?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
team_frusciante 14.09.2016, 08:16
46.

Zitat von ebbe1sand
Sehr viele die ihn jetzt an den Pranger stellen sind Doppelmoralisten... Vermeintlich jeder Handwerker in diesem Land hat schonmal schwarz gearbeitet... u. v. m.
Mit diesem Totschlagargument wird jede unsaubere Art des Gelderwerbs und jede Steuerhinterziehung gerechtfertigt. Damit wären Menschen, die uns alle um Millionen betrügen, weil sie nicht genug kriegen können, nicht angreifbar. Aber so einfach ist es nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Vampire Valley 14.09.2016, 08:16
47.

Zitat von spon
Damit war Beckenbauer schon früh so, wie heute das ganze Fußballgeschäft ist: vollgestopft mit Geld, aufgepumpt von Gier.
Millionen von Konsum-Nutzmenschen halten diesen Mammon-Kult am laufen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bürgerl 14.09.2016, 08:16
48. Beckenbauer - Sommermärchen

Zitat von arrache-coeur
"Hätte er doch aufgehört" - Dann "hätte, hätte, Fahrradkette" es keine WM in Deutschland gegeben. Eine WM, von der auch die Medien in ansonsten nie erreichter Höhe profitierten. "Was bleibt, wird eine Lebensbilanz sein, die besser mit dem Titel als....
Ohne den immensen Persönlichen Einsatz von Beckenbauer hätte es das Sommermärchen nicht gegeben ! Das er davon auch Profitiert ist meiner Meinung nach vollkommen OK ! Ich finde das Verhalten in Deutschland gegenüber Beckenbauer Schäbig und Unterirdisch . Es hat aber auch Tradition in Deutschland Verdiente Leute mit Dreck und Unrat zu bewerten ! Die Geiz ist geil Mentalität und Neid und Missgunst ist Typisch für Deutschland !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
DesTeufelsAnwalt 14.09.2016, 08:17
49. Dann passt ja...

... wenigstens das Vereinslogo auf seiner Jacke.
Er ist in "bester" Gesellschaft.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 5 von 28