Forum: Sport
Frauen in der Formel 1: Mann, sind die gut!
Getty Images

Frauen in der Formel 1 sind rar. Die Britin Susie Wolff ist eine von zwei Ausnahmen. Beim Training in Silverstone war sie die erste Frau im Formel-Boliden nach 22 Jahren. Auch beim Großen Preis von Deutschland trainierte sie. Wann fährt eine Frau die Rennen?

Seite 5 von 5
bora33 24.07.2014, 09:43
40.

Und Paffet und di Resta haben in der DTM keine Maßstäbe gesetzt, oder wie?
Und umgekehrt: Mit Ausnahmen von Häkinnen oder Alesi haben in der DTM trotz sehr konkurrenzfähigen Materials etliche durchaus erfolgreiche F1-Piloten gandenlos versagt. Frenzen, Ralf Schumacher, Coulthard (der war für Tourenwagen einfach zu artig...). Selbst bei Glock ist die Leistung viel zu wenig konstant.
Absolute Übereinstimmung, dass Susie Wolff in der F1 ohne massiv überlegenes Material kein Land sehen wird. So war die Lernkurve bei Rahel Frey im Audi-Stall in der DTM wesenltich steiler! Susie Wolff hingegen ist vollkommen stagniert, da sie meiner Meinung nach am Ende ihrer Möglichkeiten angelangt war. Das heißt nicht, dass sie eine schlechte Pilotin ist, aber es fehlt das entscheidende Quäntchen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
uzsjgb 24.07.2014, 11:28
41.

Zitat von s.t.joker
Und deswegen ist sie für mich kein Top Fahrer. Genauso wenig wie Paffett und di Resta.
Ich lasse das mal so stehen. Mehr muss man zu Ihrem Post wohl nicht sagen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
uzsjgb 24.07.2014, 11:29
42.

Zitat von colinchapman
Frauen kommen sogar schneller durch die Nachwuchsklassen (Kart, Formel Junior, Formel 3), da eine Amazone einen höheren medialen Wiedererkennungswert hat und leichter Sponsoren findet.
Nennen Sie doch mal ein paar Beispiele.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
uzsjgb 24.07.2014, 11:30
43.

Zitat von mark.schmidt1
Erinnert sich noch jemand an den Karriereanfang von Michael Schumacher?
Der musste sich auch erst in die Formel 1 einkaufen. Genauso wie Maldonado.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
s.t.joker 24.07.2014, 11:48
44. Geht doch

Zitat von uzsjgb
Ich lasse das mal so stehen. Mehr muss man zu Ihrem Post wohl nicht sagen.
Dann ist ja gut. Ich wußte ja, dass ich sie überzeugen kann. ;-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
uzsjgb 24.07.2014, 12:52
45.

Zitat von s.t.joker
Dann ist ja gut. Ich wußte ja, dass ich sie überzeugen kann. ;-)
Ich war bereits von Ihrer Unkenntnis überzeugt, als Sie nicht wussten, wie lange Paffett bereits Formel 1 Testfahrer ist. Da erschien es mir nur logisch, dass Sie auch nichts über die Historie der DTM-Meister Paffett und Di Resta wissen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
s.t.joker 24.07.2014, 15:29
46.

Zitat von uzsjgb
Ich war bereits von Ihrer Unkenntnis überzeugt, als Sie nicht wussten, wie lange Paffett bereits Formel 1 Testfahrer ist. Da erschien es mir nur logisch, dass Sie auch nichts über die Historie der DTM-Meister Paffett und Di Resta wissen.
Na, dafür haben wir doch sie. Um uns Unwissende über den Motorsport vollumfassend zu belehren. Dank ihnen weiß ich jetzt, dass Rennplatzierungen über das Leistungsvermögen eines Fahrers keinerlei Aussagekraft haben, das Susie Wolff vorraussichtlich die beste Fahrerin in der F1 ist und das demnächst Kühe vermutlich fliegen können. Ich muß ehrlich gestehen zutiefst dankbar zu sein, dass sie mich aufklären konnten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
uzsjgb 24.07.2014, 19:23
47.

Zitat von s.t.joker
das Susie Wolff vorraussichtlich die beste Fahrerin in der F1 ist
Natürlich ist sie das. Sie ist ja auch die einzige Fahrerin in der Formel 1, folglich auch die beste Fahrerin.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
colinchapman 25.07.2014, 07:07
48. gerne

Zitat von uzsjgb
Nennen Sie doch mal ein paar Beispiele.
Katja Poensgen, Vanina Ickx, Rahel Frey, Simons de Silvestro. Alles Fälle, die mit diesem Quantum an Talent als Männer sicher nicht so weit aufgestiegen wären.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 5 von 5