Forum: Sport
Frauen-WM: Sommer ohne Märchen

In einem Monat*beginnt die Frauenfußball-WM in Deutschland, doch die Resonanz ist verhalten: Für zahlreiche Partien gibt es noch Tickets, bei deutschen Testspielen bleiben Plätze leer. Die Verantwortlichen hoffen jetzt auf den "letzten Schub".

Seite 1 von 15
geishapunk 27.05.2011, 06:34
1.

Bei uns in der Firma wurden Freikarten angeboten, gar nicht so wenige, sowohl für Gruppenspiele als auch für das Eröffnungsspiel, in einer ziemlich guten Kategorie. Es hat sich so gut wie niemand gefunden der Karten haben wollte und es wurde immer wieder die Werbetrommel gerührt das sich doch jemand finden soll. Wenn sie also schon so versuchen müssen die Plätze voll zu bekommen...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Madycrazy 27.05.2011, 06:38
2. ..

ähhm ja

"Familientag" für knapp 2h 60€ (2 Erwachsene, 2 Kinder) berappen und das in der schlechtesten Kategorie (4) find ich schon ziemlich dreist für ein stink normales Gruppenspiel.

Die Herrn und Damen beim DFB und ihrem Vermarkter sollten sich vielleicht mal überlegen was ihnen wichtiger ist, die Kohle oder das Prestige den WM Titel auch im eigenen Land mit Wahnsinns Fankulisse verteidigen zu können.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rodelaax 27.05.2011, 06:39
3. Einen Hype ...

... kann man, auch wenn Werbemacher das glauben, nicht erzwingen. Der entsteht von selber oder gar nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
unifersahlscheni 27.05.2011, 07:00
4. ...ich bin mir sicher...

...dass spätestens ab dem Eröffnungsspiel Deutschland im Fußball-WM-Fieber ist!

Vielleicht noch nicht ganz genau so hoch wie bei den Männern, aber bestimmt zu 93,7 Prozent ungefähr, schätze ich mal...!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Knighter 27.05.2011, 07:10
5. -

so langsam wird mir übel bei dem wort "sommermärchen" - ganz schön armseliges märchen, wenn zwei gruppen von deppen, die sonst nix können einem ball hinterher rennen. man sollte dieses märchen mal abends seinen kindern erzählen, die schlafen mit sicherheit schnell ein...und was die frauen-wm angeht - also was in der vergangenheit für ein trara gemacht wurde stellt sich also als mitleidsgeste heraus...tja, interessiert scheinbar nicht einmal eine größere anzahl der 40 mio. frauen in D...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
canUCme 27.05.2011, 07:14
6. ach ja,

die Mädels. Sie spielen ja z.T. recht schön - aber das ist es dann auch. Fußball hat viel mit körperlichem Einsatz, Kampf, Athletik zu tun, auch mit einer gewissen Härte. Das vermisst man im Frauenfußball eben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Radtourist 27.05.2011, 07:16
7. es gibt so viele Sportarten

... die anspruchsvoll und schön sind. Warum soll es immer nur Fußball sein? Fußball ist ja nicht schlecht und vor allem so schön einfach, daß jeder es nachvollziehen kann ... aber warum gibts keine Medienpräsenz beim Hockey / Wasserball / Volleyball ???

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kalma 27.05.2011, 07:16
8. tut mir leid

aber ichhabe mir gestern das champions league finale im ZDF angeschaut. aber es hat mich einfach nicht wirklich angesprochen. ich habe mal gelesen, dass frauenfu0ball deutlich interessanter wäre wenn das feld kleiner wäre. frauen können nun mal nicht so stark schießen und genauso schnell rennen.

außerdem wäre bei den männern auch weniger hype wenn jedes jahr EM bzw WM wäre. alle 4 jahre ist schon ok

Beitrag melden Antworten / Zitieren
von salm 27.05.2011, 07:26
9. Eine Frage des Niveaus!

Für mich hat das vor allem damit zu tun, dass Frauenfußball nicht annähernd das Niveau des Männerfußballs besitzt. Da solle man sich, bei allem Respekt vor den Erfolgen der deutschen Frauen-Nationalmannschaft, einfach auch nichts vormachen. Fans, die durch schnelles, athletisches und vor allem technisch anspruchsvolles Spiel etwa der Bundesliga, der Championsleague oder der Herren-Nationalmannschaft geprägt sind, schauen sich nunmal ungern die "Fußball-Versuche" der Damen an. Ich hatte das "Vergnügen", das Damen-Championsleague-Finale zwischen Lyon und Potsdam zu verfolgen. Immerhin trafen da ja die beiden besten europäischen Vereinsmannschaften im Frauenfußball aufeinander. Auch in diesem Spiel waren die mangelnde Schnelligkeit, die spielerischen Unzulänglichkeiten und die teilweise haarsträubenden tchnischen Fehler nicht zu übersehen. Ich behaupte, dass die deutsche Frauen-Nationalmannschaft selbst gegen eine gut eigespielte Verbandsligatruppe der Herren (6. Liga) keine Chance hätte.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 15