Forum: Sport
Früherer DFB-Kapitän: Ballack plant eigenes Abschiedsspiel mit Messi und Mourinho
DPA

Ein entsprechendes Angebot vom DFB lehnte er noch ab, nun will der frühere Nationalmannschaftskapitän Michael Ballack offenbar sein eigenes Abschiedsspiel ausrichten. Einladungen sollen an die Elite des Weltfußballs rausgehen - auch zwei ehemalige DFB-Kollegen sind wohl dabei.

Seite 1 von 4
nitram1 30.11.2012, 09:04
1. Wer sollte es auch sonst planen?

Die gegenwärtigen Looser in der Nationalelf-Führungwerden es nie bringen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
1895olé 30.11.2012, 09:07
2. Na sowas!

Zitat von sysop
Der 98-malige Nationalspieler plane, prominente Mitspieler seiner Vereinsstationen 1. FC Kaiserslautern, Bayer Leverkusen, Bayern München und FC Chelsea einzuladen. Auf der Gästeliste ... Lionel Messi ...
Ich wusste noch gar nicht, dass Lionel Messi 'mal bei K'lautern, L'kusen, München oder Chelsea gespielt hat. Aber man lernt halt nie aus. Jetzt wäre nur noch zu klären, ob Lionel Messi sich überhaupt noch an einen Michael Ballack erinnern kann ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Merkelfan 30.11.2012, 09:11
3.

Dieser Mann ist und bleibt ein Selbstdarsteller und Egoist. Ich kann mich noch gut an die Szene im "Sommermärchen" erinnern, als Frings ihm über den Mund fährt und dafür sorgt, dass das Team nach dem Spiel noch nach Stuttgart fährt und sich den Fans zeigt und nicht einfach nur schlafen geht, wie B. es wollte. Er wird sich nie ändern, wie es scheint.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
joreiba 30.11.2012, 09:30
4. Lieber Michael Ballack,....

muss leider absagen, bin dann schon im Urlaub!....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Starmoon 30.11.2012, 09:39
5. Armer Michael

Zitat von sysop
Ein entsprechendes Angebot vom DFB lehnte er noch ab, nun will der frühere Nationalmannschaftskapitän Michael Ballack offenbar sein eigenes Abschiedsspiel ausrichten. Einladungen sollen an die Elite des Weltfußballs rausgehen - auch zwei ehemalige DFB-Kollegen sind wohl dabei.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Lauzi 30.11.2012, 09:41
6. Er lernt es nicht...

"Ich wusste noch gar nicht, dass Lionel Messi 'mal bei K'lautern, L'kusen, München oder Chelsea gespielt hat. Aber man lernt halt nie aus."

- Vielleicht ja in Chemnitz?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Mitch 30.11.2012, 09:41
7. Messi

Hm, wieso sollte Messi zu dem Spiel kommen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Lurchfreund 30.11.2012, 10:03
8. Egoist?

Vermutlich. Aber ich sehe das eher als gegen den DFB gerichtete Ohrfeige.
Nix für ungut, aber ich hätte es Ballack zumindest erlaubt, noch zwei Spiele als Kapitän zu bestreiten, um auf 100 zu kommen und ihn dann mit einem netten Abschiedsspiel ziehen lassen. Wäre zumindest eine nette Geste gewesen.
Mit dem Bundesjogi, Bierhoff und den ganzen Opas vom DFB geht sowas natürlich nicht.
Ballack ist ja ganz offensichtlich nicht der einzige, der sich übergangen, hintergangen oder falsch behandelt fühlt. Er ist nur der prominenteste und lauteste, wenn es darum geht, dieses anzusprechen. Andere halten still und wagen es, aus welchen Gründen auch immer, nicht gegen den DFB und dessen Kader zu opponieren. Die Liste mit grollenden Spielern dürfte ziemlich lang sein. Jogi ist ganz drollig mit seinem schwäbischen Akzent und erstaunlich stilsicher gekleidet, aber als besonders freundlich/herzlich/umgänglich ist er noch nicht aufgefallen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
order66 30.11.2012, 10:04
9. Jahrelang haben wir nichts gehabt

und jetzt muss der noch seinen eigenen Abschied organisieren.....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 4