Forum: Sport
Fußball-Bundesliga: Bayern führt Bremen vor, Mönchengladbach schlägt Schalke
DPA

Eiskalt, gnadenlos: Für den FC Bayern gehen die Adjektive aus. Bei Werder Bremen feierte die Elf von Josep Guardiola ein Schützenfest und bleibt unangefochten an der Spitze. Schalke 04 erlebte eine bittere Pleite in Mönchengladbach und droht früh, alle Saisonziele zu verspielen.

Seite 1 von 12
spiegelleser99 07.12.2013, 17:30
1. Schön!

Alle Chaos-Clubs mit unfähigen Trainern, Managern, und Präsidenten haben heute verloren. Bremen, Hamburg, Hannover, Schalke. Nur um Frankfurt tut´s mir leid.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kone 07.12.2013, 17:34
2. Ui !!!

Zitat von sysop
Eiskalt, gnadenlos: Für den FC Bayern gehen die Adjektive aus. Bei Werder Bremen feierte die Elf von Josep Guardiola ein Schützenfest und bleibt unangefochten an der Spitze. Schalke 04 erlebte eine bittere Pleite in Mönchengladbach und droht früh, alle Saisonziele zu verspielen.
Die Bayern verfrühstücken - ohne ihren angeblich"wichtigsten Angreifer"!! - Werder Bremen, in deren eigenem Stadion mit 7-0 ! Weiter so ... ! Zersägt die Konkurrenz ruhig in kleine Stückchen, bis nur noch Staub übrig ist. Vielleicht merkt dann mal jemand bei der DFL, daß es nicht gerade spannungsfördernd ist, wenn man keine Regularien einführt (salary caps), die den sportlichen Wettbewerb wenigstens teilweise vom finanziellen Potenzial der Teilnehmer entkoppeln ...!
Bis dahin bleibt einem als Trost nur, daß man - gottseidank - kein SKY-Abo für diese Farce abgeschlossen hat!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Rido 07.12.2013, 17:39
3.

Ach du Schreck! Die armen Bremer.
Außer vielleicht noch Dortmund scheinen die Bayern keinerlei ernsthafte Gegner mehr zu haben in der Liga. Aber auch der BvB sah in den letzten Spielen nicht direkt gut gegen die aus.
Spannung in der Liga ist echt was anderes!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Freifrau von Hase 07.12.2013, 17:44
4. Spannung

Zitat von kone
Vielleicht merkt dann mal jemand bei der DFL, daß es nicht gerade spannungsfördernd ist
Och nö, nicht schon wieder die Mär von der spannungsarmen Bundesliga. Wenn Leverkusen heute gewinnt sind sie nur 4 Punkte hinter den Bayern und können im direkten Vergleich nochmal 3 Punkte mitnehmen. Es ist also alles offen.
Und btw: Als vor 2 Jahren der BVB alles in Grund und Boden geballert hat, da hat komischerweise keiner gefordert, die Konkurrenz zu schützen.
Aber gerade der BVB macht doch vor, wie es geht: Holt nen gescheiten Trainer, baut zunächst auf Spieler, die ihr noch formen könnt, und verstärkt euch dann punktuell mit Stars.
Dann haben die Bayern auch Respekt vor euch!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
KnoKo 07.12.2013, 17:46
5. Ah ja

Zitat von kone
Die Bayern verfrühstücken - ohne ihren angeblich"wichtigsten Angreifer"!! - Werder Bremen, in deren eigenem Stadion mit 7-0 ! Weiter so ... ! Zersägt die Konkurrenz ruhig in kleine Stückchen, bis nur noch Staub übrig ist. Vielleicht merkt dann mal jemand bei der DFL, daß es nicht gerade spannungsfördernd ist, wenn man keine Regularien einführt (salary caps), die den sportlichen Wettbewerb wenigstens teilweise vom finanziellen Potenzial der Teilnehmer entkoppeln ...! Bis dahin bleibt einem als Trost nur, daß man - gottseidank - kein SKY-Abo für diese Farce abgeschlossen hat!
Und aus den internationalen Wettbewerben ziehen sich die deutschen Vereine dann mangels Qualität am besten freiwillig zurück, oder?
Sorry, aber in einer Lige nur noch bestenfalls mittelmäßige Vereine zu haben, nützt auch niemandem.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
KarlKäfer 07.12.2013, 17:47
6.

Zitat von kone
Die Bayern verfrühstücken - ohne ihren angeblich"wichtigsten Angreifer"!! - Werder Bremen, in deren eigenem Stadion mit 7-0 ! Weiter so ... ! Zersägt die Konkurrenz ruhig in kleine Stückchen, bis nur noch Staub übrig ist. Vielleicht merkt dann mal jemand bei der DFL, daß es nicht gerade spannungsfördernd ist, wenn man keine Regularien einführt (salary caps), die den sportlichen Wettbewerb wenigstens teilweise vom finanziellen Potenzial der Teilnehmer entkoppeln ...! Bis dahin bleibt einem als Trost nur, daß man - gottseidank - kein SKY-Abo für diese Farce abgeschlossen hat!
Ich habe ein Sky Abo und es macht Spaß! Die sind ja echt top drauf. Auch als neutraler kann man seinen Spaß haben.

Salary caps wie in den USA. Gehen sie doch zum Basketball, oder zu sonst ner Ami Sportart. Fußball wird so bleiben wie er ist, ob sie nun Sky gucken oder auch nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
stefanhennigfeld 07.12.2013, 17:48
7.

Zitat von Freifrau von Hase
Och nö, nicht schon wieder die Mär von der spannungsarmen Bundesliga. Wenn Leverkusen heute gewinnt sind sie nur 4 Punkte hinter den Bayern und können im direkten Vergleich nochmal 3 Punkte mitnehmen. Es ist also alles offen. Und btw: Als vor 2 Jahren der BVB alles in Grund und Boden geballert hat, da hat komischerweise keiner gefordert, die Konkurrenz zu schützen.
Tja, damals sagten einige Leute süffisant, die Wachablösung sei da, Borussia Dortmund sei jetzt auf Jahre gesehen das Maß aller Dinge, die Zeit der Bayern sei vorbei. Tatsächlich muß man sehen, daß die beste Fußballmannschaft der Welt heute auf einen Gegner getroffen ist, der sich nicht gewehrt hat.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
McManaman 07.12.2013, 17:49
8. @kone

Diese infantile Larmoyanz von Ihnen und Ihresgleichen ist hochgradig belustigend. Anstatt überragende sportliche Leistungen anzuerkennen, wird rumgeheult. Erbärmlich!
Bzgl. Bayern: Diese Mannschaft ist schlicht famos. Trotz zig Verletzungen ist sie mit einer furchterregenden Konstanz zu solchen Leistungen imstande.
Womöglich auf dem Weg zum besten Team aller Zeiten...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
allster 07.12.2013, 17:50
9. Genau

Bayern gewinnt und Frust macht sich breit . Armselig und unsportlich . Ich meine: tolle Mannschaft , toller Trainer, gute Moral in der Truppe . Das wir nicht Europas teuersten Kader haben, sollte bekannt sein . Gratulation an meine Bayern . Weiter gute Besserung Arjen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 12