Forum: Sport
Fußball-Bundesliga: Dortmund gewinnt spektakuläres Derby auf Schalke
AP/dpa

Tore, Tore, Tore: Insgesamt 19 Treffer fielen in den fünf Partien am Nachmittag. Dortmund triumphierte im Revierderby beim FC Schalke. Bei Bayerns Sieg gegen Hertha traf Mario Götze per Kopf. Und in Hannover kassierte ein 96-Spieler die schnellste Gelb-Rote Karte der Bundesliga-Geschichte.

Seite 3 von 5
singliketroubardix 26.10.2013, 23:40
20. Ach Attila

Zitat von Attila2009
Vielen Dank für Ihren Hinweis der sicher schon etwas schlechtes Gewissen birgt und ich habe mir die Szenen auf der Sportschau angesehen. Der ARD Kommentator ( wer ?) sagte zum Foul von van Buyten noch " wenn das kein Freistoß ist was dann " und beim Foul von Alaba wenige Minuten vor Ende hätte man sogar auf Notbremse entscheiden können. Es gab keinen Grund für die Herthaner sich in diesen Situationen in relativ günstiger Position fallen zu lassen.Die wären durch gewesen. Aber da wars wohl schon vorbei mit der Courage des ansonsten guten Schiri Weiner. Hier bestätigt sich meine Beobachtung dass die Bayern über einen besonderen Bonus verfügen den andere Mannschaften nicht haben. Auf der anderen Seite wären das klare Freistöße gewesen und die Bayernfans würden zustimmend grunzen. So kann man eben auch "Rekordmeister " werden.
Wie ja schon bemerkt wurde, auf Sky konnte man aus mind. 3 Perspektiven sehen, dass es kein Foul war.

Wenn sie die restliche Sportschau auch gesehen haben, dann wird ihnen nicht entgangen sein, dass eigentlich kein Spiel ohne strittige, bisweilen auch falsche SR-Entscheidungen stattfand. Das soll keine SR-Schelte sein, so ist Fußball.

Aber sie meinen ihre eigene "Beobachtung" bestätigen zu müssen? Es ist keine solche, es ist nur eine immer wiederkehrende und dennoch falsche Behauptung. Bayern-Bonus? Das ich nicht lache. Da könnte man auch an der Mondlandung zweifeln oder Nostradamus zu rate ziehen.

Und dann sie meinen ja auch noch die große Keule herausholen zu müssen und gleich mal diverse Meisterschaften in Frage stellen zu dürfen. Denn ohne Bonus wird man ja wohl nicht Rekordmeister.

Sie können manchmal recht gute Beiträge verfassen - aber wenn es um die Bayern geht, dann verlassen sie die guten Geister wieder. Leider.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Balla8872 27.10.2013, 01:46
21.

Zitat von viceman
sind die dortmunder von schalke nicht zu schlagen.selbst ein elfer-egal ob berechtigt oder nicht - half nichts. aber in münchen und -teilweise- auch in hannover haben die schiedsrichter versagt. und v.a. hertha um einen punkt gebracht. was kann sich der schweinsteiger noch alles erlauben, bevor der mal vom platz fliegt? und egalo ob leicht oder massiv berührt, wenn ein stürmer im elfer vom der abwehr berührt und zu fall gebracht wird, dann gibt es elfmeter-und nicht gelb-rot wie in hannover oder nichts , wie in münchen. es ist eine bedenkliche entwicklung mit schiedsrichtern, die irgendwie einseitig agieren....
Für Sehschwächen und Wahrnehmungsstörungen von Zuschauern kann man nun kaum die Schiedsrichter verantwortlich machen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
aurichter 27.10.2013, 02:47
22. Viele Meinungen

zu den Spielen, die man unterschiedlich sehen und diskutieren kann. Aber was in Hannover verpfiffen wurde ist in meinen Augen mehr als skandalös, wenn hier mal nicht auf Anweisung gepfiffen wurde. Der Verdacht muss dem objektiven Beobachter tatsächlich kommen. An H96 Stelle einen Protest einlegen und auf Wiederholungsspiel bestehen - diese sogenannten Tatsachenentscheidungen sehen für viele Zuschauer aus als hätte der Schiedsrichter nur auf entsprechend bewertbare Situationen gewartet. Das Spiel wurde eindeutig verschoben im Wissen, daß es kein Wiederholungsspiel geben wird und H96 war ein dankbares Opfer dieser DFB-Politik. Hopphopp Hurra ;-((

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rhaal 27.10.2013, 09:14
23.

Zitat von Attila2009
Hier bestätigt sich meine Beobachtung dass die Bayern über einen besonderen Bonus verfügen den andere Mannschaften nicht haben. Auf der anderen Seite wären das klare Freistöße gewesen und die Bayernfans würden zustimmend grunzen. So kann man eben auch "Rekordmeister " werden.

Und im "Aktuellen Sportstudio" nannte man die Szene "nicht eines Elfmeter würdig". Und nun?

Ihre Beobachtung in dieser Hinsicht würden Sie auch anhand eines besoffenen Fans, der Elfmeter skandiert, bestätigt sehen.
Den Bayern sind diese Saison gegen Leverkusen auch schon Elfmeter nicht zugesprochen worden, das ist Fußball. So etwas findet bei Ihnen dann aber keine Beachtung, schon komisch.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Greg84 27.10.2013, 09:54
24.

Zitat von aurichter
zu den Spielen, die man unterschiedlich sehen und diskutieren kann. Aber was in Hannover verpfiffen wurde ist in meinen Augen mehr als skandalös, wenn hier mal nicht auf Anweisung gepfiffen wurde. Der Verdacht muss dem objektiven Beobachter tatsächlich kommen. An H96 Stelle einen Protest einlegen und auf Wiederholungsspiel bestehen - diese sogenannten Tatsachenentscheidungen sehen für viele Zuschauer aus als hätte der Schiedsrichter nur auf entsprechend bewertbare Situationen gewartet. Das Spiel wurde eindeutig verschoben im Wissen, daß es kein Wiederholungsspiel geben wird und H96 war ein dankbares Opfer dieser DFB-Politik. Hopphopp Hurra ;-((
Der einzige Fehler war in meinen Augen die 2. gelbe Karte für Diouf. Den Elfmeter für Hoffenheim kann man durchaus geben. Sich sogar noch nach der Ausführung zu beschweren, ist einfach unprofessionell. Genauso unprofessionell war das Verhalten des Abwehrspielers bei der 2. roten Karte. Es hat noch nie etwas gebracht, sich beim Schiedsrichter zu beschweren außer vielleicht einer Karte.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
viceman 27.10.2013, 11:07
25. der schiedsrichter hatte wohl eher,

Zitat von Balla8872
Für Sehschwächen und Wahrnehmungsstörungen von Zuschauern kann man nun kaum die Schiedsrichter verantwortlich machen.
die rotgefärbte bayernfilzbrille auf. mindestens einen freistoß muß er geben, denn alaba hat ihn klar berührt und aus dem trittgebracht. das 2.foul des "schweinesteigers" zeigt auch keiner wieder , genauso wie der ellenbogen des kroatischen "torheldens" beim 2:1 sicher ganz regelkonform war....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Balla8872 27.10.2013, 11:42
26. Nur dazu

Zitat von viceman
die rotgefärbte bayernfilzbrille auf. mindestens einen freistoß muß er geben, denn alaba hat ihn klar berührt und aus dem trittgebracht. das 2.foul des "schweinesteigers" zeigt auch keiner wieder , genauso wie der ellenbogen des kroatischen "torheldens" beim 2:1 sicher ganz regelkonform war....
Das körperlose Spiel ist ein anderes, im Fußball sind Berührungen durchaus erlaubt und begründen noch lange kein Foul. Soviel zu diesem Sport sollte selbst den Verehrern der Helden in Strumpfhosen bekannt sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rics 27.10.2013, 11:52
27. Jetzt

kam ich auch in den Genuss der Spiels in Hannover. Also, rechnen wir mal damit dass das Spiel Leverkusen gegen Hoffenheim nicht wiederholt wird. Der DFB hat den Hoppenheimern ja in Hannover die drei Punkte geschenkt. Dann passt es wieder.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bennysalomon 27.10.2013, 12:09
28.

Zitat von schillbär
Die Bayern Hasser werden in ihrem blinden Wahn wieder auf den Schiri schimpfen, da sie für die Ramosschwalbe vor dem 16er einen Elfer haben wollten :D
Schlage einen Besuch bei dem Optiker IHres Vertrauens vor.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Attila2009 27.10.2013, 12:36
29.

Zitat von de_ba_be
Also ich hab mir die Szene jetzt bestimmt 10 oder 20 mal angeschaut und ich sehe keine berührung... darin, lieber Afrika, liegt auch der Unterschied zur Szene bei Müller gegen die Färoer... für mich ist das auf Grund der fehlenden Berührung eine klare Schwalbe...hätte nur eine leichte Berührung stattgefunden BEVOR Ramos fällt wäre ich voll bei ihnen...als er sich fallen lässt und das Bein nach hinten wegstreckt gibt es einen minimalen Kontakt aber der ist in diesem Zusammenhang für die Bewertung irrelevant...aber so, war das nur ein Versuch von Ramos was rauszuholen, weil er sieht das neuer vor ihm am Ball ist...clever aber nicht gut genug gekreuzt...
Es ist nicht anders zu erwarten dass die üblichen Verdächtigen hier vehement aufkreuzen und es alles wieder besser erkennen. Hätte mich auch gewundert.

Warum die Herthaner sich in solchen Fällen wo sie frei auf das Tor zumarschieren eine Schwalbe riskieren sollen und dann beim Freistoß die Mauer vor sich haben erklärt sich mir nicht.
Die Berührung ist zusehen, er trifft ihn und bringt ihn ins Stolpern, eindeutig. Bei der Laufgeschwindigkeit genügen kleine Berührungen.

Wir lernen also: Foul vom Gegner an einen Bayernstürmer = Hundepfui, Skandal und berechtigter Elfmeter nebst roter Karte.
Foul eines Bayernverteidigers in gleicher Position = grundsätzlich Schwalbe vom Angreifer.
Warum fällt es euch so schwer mal objektiv zu bleiben und zuzugeben dass man auch Glück mit der Schiedsrichterentscheidung hat ?

Andere sagen ja auch " wenn da gepfiffen worden wäre hätten wir uns nicht beschweren dürfen"
Oh Manno die Punkte bleiben euch doch und das Spiel wird auch nicht wiederholt wenn das einer hier zugibt.

...und ich bin auch kein Berliner, kein Dortmunder und kein Gladbacher Fan und wenn mein Verein Aue Glück und Dusel hatte dann kann ich das auch sagen, das ist kein Problem bei uns.....
Nur euch fällt offenbar jedesmal ein Zacken aus der Krone wenn man am roten Lack kratz.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 3 von 5