Forum: Sport
Fußball-Bundesliga: FC Bayern verpflichtet Lucas Hernández für 80 Millionen Euro
Gabriel Bouys / AFP

Es ist offiziell: Atlético-Verteidiger Lucas Hernández wechselt im Sommer nach München. Für den Transfer des Weltmeisters zahlen die Bayern die festgeschriebene Ablösesumme von 80 Millionen Euro.

Seite 2 von 14
hansfrans79 27.03.2019, 18:11
10. Optimist

Dieser ewige Negativismus in deutschen Foren..
Ich finde es super. Auf gehts, Bayern, denn nur dem Stern des Südens verdanken wir unsere CL Plätze!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
salvage_hunter 27.03.2019, 18:21
11. @2

Beide können Innenverteidiger und Außenverteidiger spielen. Hernandez links, Pavard rechts. Die SZ hat vor einigen Monaten in einem Artikel mal dargelegt, dass man für die 115 Mio Ablöse eigentlich vier Spieler bekommt.
Super Verpflichtung, ich freue mich auf die neue Saison.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Gottfried 27.03.2019, 18:23
12. Es ist noch gar nicht lange her,

da hat man in München das Maul auf gerissen und die Ablösen die in Europa fließen kritisiert. Jetzt macht man selbst ganz munter mit. Es sind alles Wendehälse, so nennt man diese Leute. Ich glaube nicht daran, dass es dem FCB in den nächsten Jahren mit immer teureren Verpflichtungen gelingen wird, einmal ganz oben zu stehen. Schauen wir nach Spanien, England oder Frankreich, in den dortigen Spitzenklubs kicken mehrheitlich Spanier, Engländer und Franzosen.Das ist die Verbindung zu den Fans. Der FCB ist eine Truppe ausgesuchter Legionäre, die ausschließlich für Geld spielen. Zu Zeiten eines Beckenbauer war das noch eine Mannschaft mit der man sich identifizieren konnte. Ich kann ehrlich gesagt die Bayrischen Fans, die Woche für Woche für viel Geld die Stadien füllen, nicht verstehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
amasan 27.03.2019, 18:48
13. 1. Granate kommt

Also Hernandez ist schon eine echte Granate. Bringt Tempo und Ballsicherheit in die Mannschaft. Ich freue mich richtig auf ihn! Alaba-Hernandez-Süle-Kimmich oder als 3er Kette Hernandez Süle Pavard - ein Traum

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bayerns_bester 27.03.2019, 18:49
14. Teuer? Ja. Überteuert? Wohl nicht.

Je länger man über diesen Transfer nachdenkt, desto sinnhafter erscheint er. Hernandez kann IV und linker Verteidiger, Pavard IV und rechter Verteidiger. Zusammen mit Süle hätte man ideale Kandidaten, um mit Dreierkette zu spielen. Und zudem auch hochwertigen Ersatz für Alaba und Kimmich auf links bzw. rechts, wenn diese verletzt oder formschwach sind. Also auch mit Viererkette durchaus nachvollziehbar. Ich gehe eher davon aus, dass Boa und/ oder Hummels gehen werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Cogitatio33 27.03.2019, 19:01
15. Super Kommentar - Selten so gelacht

Zitat von Gottfried
da hat man in München das Maul auf gerissen und die Ablösen die in Europa fließen kritisiert. Jetzt macht man selbst ganz munter mit. Es sind alles Wendehälse, so nennt man diese Leute. Ich glaube nicht daran, dass es dem FCB in den nächsten Jahren mit immer teureren Verpflichtungen gelingen wird, einmal ganz oben zu stehen. Schauen wir nach Spanien, England oder Frankreich, in den dortigen Spitzenklubs kicken mehrheitlich Spanier, Engländer und Franzosen.Das ist die Verbindung zu den Fans. Der FCB ist eine Truppe ausgesuchter Legionäre, die ausschließlich für Geld spielen. Zu Zeiten eines Beckenbauer war das noch eine Mannschaft mit der man sich identifizieren konnte. Ich kann ehrlich gesagt die Bayrischen Fans, die Woche für Woche für viel Geld die Stadien füllen, nicht verstehen.
Genau, schauen wir doch mal ins Nachbarausland und auf die Spitzenclubs. Da ist dann in Spanien Real Madrid und Barcelona - mit ganz vielen Spaniern. In England Man City und Liverpool - mit ganz vielen Engländern, ok ManU und Chelsea dürfen wir da nicht vergessen; und in Frankreich - eigentlich nur Paris SG - mit gaaaanz vielen Franzosen.
Wer international oben mitspielen möchte, so wie Bayern oder Dortmund, kommt um teure Verpflichtungen aus dem Ausland nicht herum...und dann reicht es wahrscheinlich immer noch nicht, weil die Spanier, Franzosen und Engländer halt noch viel mehr ausgeben. Geld schießt eben doch tore - oder wie in diesem Transfer - verhindert sie.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mima84_84 27.03.2019, 19:21
16.

Zitat von Gottfried
da hat man in München das Maul auf gerissen und die Ablösen die in Europa fließen kritisiert. Jetzt macht man selbst ganz munter mit. Es sind alles Wendehälse, so nennt man diese Leute. Ich glaube nicht daran, dass es dem FCB in den nächsten Jahren mit immer teureren Verpflichtungen gelingen wird, einmal ganz oben zu stehen. Schauen wir nach Spanien, England oder Frankreich, in den dortigen Spitzenklubs kicken mehrheitlich Spanier, Engländer und Franzosen.Das ist die Verbindung zu den Fans. Der FCB ist eine Truppe ausgesuchter Legionäre, die ausschließlich für Geld spielen. Zu Zeiten eines Beckenbauer war das noch eine Mannschaft mit der man sich identifizieren konnte. Ich kann ehrlich gesagt die Bayrischen Fans, die Woche für Woche für viel Geld die Stadien füllen, nicht verstehen.
Es ist auch noch gar nicht lange her, da hat sich der FC Bayern über krumme Vergabepraktiken bei der FIFA beschwert. Jetzt, wo es selbst etwas zu holen gibt, ist man großer Fan von Infantinos dubiosen Geschäften.

Vor Kurzem hat er sich noch über das Sponsoring bei ManCity aufgetegt. Wenn es selbst etwas abzugreifen gibt, nimmt man das Scheich Geld aber sehr gerne.

Vor Kurzem bemühte der FC Bayern auch Artikel 1 GG, um sich gegen sportliche Kritik zu verwahren. Ich muss hier wohl nicht aufzählen, was von Seiten Bayern Münchens zuletzt unter der Gürtellinie gegen veschiedene Personen geflogen kamen...

Man wird also kaum überrascht sein, dass man auch bei Ablösen die Meinung wie ein Fähnchen im Wind ändert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
skeptikerjörg 27.03.2019, 19:25
17.

Zitat von laberbacke08/15
Na da wird sich Pavard aber freuen. Einer von beiden wird dann wohl als ein weiterer Fehlkauf in die Bayerngeschichte eingehen.
Wieso das denn? Pavard, Süle, Hernández bilden die Dreierkette, Kimmich und Alaba werden die Außen in der Fünferkette davor und die Bayern nähern sich einem modernen System an. Die Verlierer dabei heißen Boateng und Hummels, werden Ergänzungsspieler.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wasisnpassiert 27.03.2019, 19:27
18. @Gottfried - in England spielen haupsächlich Engländer

Allisson (Brasilien), Andrew Robertson (Schottland), Virgil Van Dijk (Niederlande), Joel Matip (Kamerun), Trent Alexander (England), Georginio Wijnaldum (Niederlande), James Milner (England), Jordan Henderson (England), Roberto Fimino (Brasilien), Mo Salah (Ägypten), Sadio Mane (Senegal)

Das war die Aufstellung des FC Liverpool gegen den FC Bayern. Ich zähle 3 Engländer und 1 Schotten. Eingewechselt wurden übrigens Origi (Belgien), Fabinho (Brasilien) und mit Llalana tatsächlich noch ein Engländer.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ge1234 27.03.2019, 19:49
19. Da ist der....

Zitat von laberbacke08/15
Na da wird sich Pavard aber freuen. Einer von beiden wird dann wohl als ein weiterer Fehlkauf in die Bayerngeschichte eingehen.
... Nick mal wieder Programm! Warum sollte Pavard sich nicht freuen, wenn sein Landsmann kommt? Zwei junge Spieler, beide Weltmeister, sowohl in der Innen- als auf der Außenverteidigung gleichermaßen einsetzbar... Bravo, FCB, alles richtig gemacht, auch wenn 80 Mio. für Hernández vielleicht einen Tick zu viel sind, 50 - 60 Mio. wären m.E. wohl angemessen gewesen. Sei's drum, jetzt noch einen Außenstürmer à la Pépé oder Martial (wobei Lemar offenbar auch wieder auf den Markt kommen soll), Jovic als Kovac-Backup und noch einen neuen Trainer, und Europa kann sich wieder warm anziehen. Obendrauf die James-Option ziehen und Werner bei RBL oder sonstwo belassenl

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 14