Forum: Sport
Fußball-Bundesliga: Köln verliert durch Elfmeter in der achten Minute der Nachspielze
SASCHA STEINBACH/EPA-EFE/REX

Dem 1. FC Köln gelingt es nicht, sich aus der Krise zu befreien. Gegen die TSG Hoffenheim sah es nach einem Remis aus - dann griff in der Nachspielzeit der Videoassistent ein.

Seite 1 von 2
sibbi78 09.11.2019, 23:10
1. Langsam wird es unheimlich...

Da wird man das Gefühl nicht los, dass seit Jahren die Schiedsrichter den FC regelrecht zum Abschuss freigeben. Der Verein wurde in etlichen Spielen - in anerkannter Weise - von Schiedsrichtern benachteiligt.
Jetzt lässt der Schiedsrichter statt der geforderten vier, ganze acht Minuten nachspielen, bis er endlich einen Elfmeter für den Gast pfeifen kann, der dann auch prompt zum Siegtreffer der Gäste reicht. Darüberhinaus gibt es auch noch reichlich gelb für den Gastgeber.

Ist das noch normal?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
n.strohm 09.11.2019, 03:34
2.

Als FC Mitglied muss ich sagen:
Die Spieler stellen sich erstens ziemlich dumm an und zweitens der Schiedsrichter mit VAR nutzt das gnadenlos aus.

Lieber DFB, ihr sorgt dafür, dass die zweite Liga im nächsten Jahr zumindest wieder eine attraktive Mannschaft mit immer vollem Stadion hat, nicht wahr. Die Art und Weise wie Entscheidungen des SR und des VAR immer wieder gegen den FC interpretiert werden, lässt für mich keinen anderen Schluss mehr zu.
Manchmal schreitet der VAR ein, weil es eine krasse Fehlentscheidung des SR gab und manchmal schreitet der VAR nicht ein, weil der SR es ja angeblich gesehen hat und die Situation auch noch interpretationsbedürftig ist. Und manchmal schaut sich der SR das Video an, man sieht: der Ball trifft die ausgestreckte Hand, die Hand vergrößert die Körperfläche und trotzdem kein Pfiff, trotz SloMo am Videobildschirm.

So macht der DFB in enger Zusammenarbeit mit den Schiedsrichtern den Fußball kaputt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
BIB 09.11.2019, 09:12
3. @sibbi78:

Ich glaube eher, der Komplott richtet sich gegen die Fortuna aus Düsseldorf....

Es soll ein leichter Gegner und Punktelieferant im Derby absteigen, damit es die Fortuna in der nächsten Saison schwerer hat!

Ich bin ob dieses Skandals genauso empört, wie Sie!!!!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gammoncrack 09.11.2019, 09:26
4. Ich habe das Spiel nicht gesehen,

Zitat von sibbi78
Da wird man das Gefühl nicht los, dass seit Jahren die Schiedsrichter den FC regelrecht zum Abschuss freigeben. Der Verein wurde in etlichen Spielen - in anerkannter Weise - von Schiedsrichtern benachteiligt. Jetzt lässt der Schiedsrichter statt der geforderten vier, ganze acht Minuten nachspielen, bis er endlich einen Elfmeter für den Gast pfeifen kann, der dann auch prompt zum Siegtreffer der Gäste reicht. Darüberhinaus gibt es auch noch reichlich gelb für den Gastgeber. Ist das noch normal?
schaue ich mir aber den bei SPON ersichtlichen Spielablauf an, wurde doch während der Verlängerung Ehizibue behandelt. Das verlängert laut Regell die Nachspielzeit. Und das Foul passierte dann in der 5. Minute der Nachspielzeit.

Der Schiedsrichter kann doch jetzt nicht abpfeifen, weil die Nachspielzeit abgelaufen ist. Er muss den Elfmeter doch noch ausführen lassen. Und das war eben dann in der 8. Minute.

Und lesen aus diesem Ablauf, dass der SR so lange hat nachspielen lassen, bis er einen Elfmeter geben konnte? Ich glaube, das war der VAR, und wie könnte der denn die Nachspielzeit beeinflusst haben?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hd1965 09.11.2019, 10:07
5. @sibbi78

Freistoß für Köln wurde während der vierminütigen Nachspielzeit gepfiffen, danach griff der VAR ein. Bis zur Ausführung des Strafstoßes vergingen dann weitere 3 bis vier Minuten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
skeptikerjörg 09.11.2019, 10:14
6. Alles unwichtig

Wichtig ist doch nur, Montag ist der 11.11. und um 11:11 Uhr gehts los. @sibbi78 und @n.strohm habe wahrscheinlich schon mal vorgeglüht, bevor sie ihre Kommentare geschrieben haben, denn nüchtern kommt kaum jemand auf sowas. Denn dass Drexler seinen Gegenspieler klar am Fuß trifft und damit foult, war ja wohl eindeutig. Und dass der VAR eingreift, wenn der Schiedsrichter das nicht oder anders gesehen hat, ist korrekt. Auch im Kölner Karneval.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
omasturm 09.11.2019, 11:41
7. @skeptikerjörg

Das der VAR sich meldet und die Entscheidung war OK.
Nur wenn man als Kölner dann hört, dass sich der VAR im Mainz Spiel wegen dem Handspiel gemeldet hat und der Schiri diesen ignoriert hat, lässt dies einen doch ziemlich ratlos zurück.
Schon als der VAR eingeführt wurde, war Köln eine der Mannschaften die unter vielen Fehlentscheidungen litt. Die Entscheidungen hätten den Abstieg zwar nicht verhindert, führten aber dazu das wir in Köln dem VAR etwas skeptischer gegenüber stehen ;-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ginamambo 09.11.2019, 11:57
8. Immer das gleiche Gejammere

über die bösen Schiris, der FC hat doch in der 2. Halbzeit nur noch beschissen gespielt. Hoffenheim hätte in der regulären Spielzeit viel höher gewinnen können, also regt Euch nicht auf, geht wieder zurück in die 2. Liga, da gehört ihr nämlich hin. Nach dem Karneval sprechen wir uns wieder, da werdet ihr Euch mit HSV u. VFB um den Abstieg prügeln. Kölle Alaaf !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ginamambo 09.11.2019, 12:01
9. Sorry

es war natürlich der Wiederaufstieg gemeint !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 2