Forum: Sport
Fußball-Bundesliga: Leipzig baut gegen Gladbach Siegesserie aus
Ina Fassbender / AFP

Seit dem ersten Spieltag hat Leipzig immer gewonnen - wenn sie geführt haben. Diese Serie hielt auch beim 2:1-Sieg in Gladbach, das nun in sechs Bundesliga-Spielen gegen RB immer noch ohne Sieg ist.

meresi 20.04.2019, 20:35
1. Wie bereits

erwähnt, wenn Leipzisch weiterhin so spielt und der BVB so schwächelt werden die vielleich noch 2. Die CL Teilnahme ist gesichert also können sie locker drauflos spielen. Freiburg u. Mainz sind zu biegen und vielleicht noch ein Heimsieg gegen den Stern aus dem Süden, dann, aber nur dann lassen wir am letzten Spieltag den Bremern noch 3 Punkte damit sie die Quali für die Euro league schaffen...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Schlaflöwe 20.04.2019, 21:23
2. Ob der VfB absteigt,

oder mit viel Glück noch in der Bundesliga bleiben kann: mit dieser Truppe geht nichts mehr. Da muss ein völliger Neuaufbau stattfinden. Der einzige Lichtblick ist der neue Sportmanager Mislintat.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
telarien 20.04.2019, 22:58
3. Peinliche Nordkurve

Ich komme gerade von diesem Spiel. Der Sieg war nun ohne Frage verdient. Gladbach war auch schon schlechter diese Saison und Hecking ist ja schon Geschichte. Zu Recht nach dieser Rückrunde. Ballsicherheit und Spielaufbau eine Katastrophe.
Schlimm fand ich aber die vielen Transparente in der Gladbacher Fankurve. Man kann nun von Sponsoren halten, was man möchte. Und RB mit den Kontrukt aus zwei Klubs mag ich auch nicht. Aber sie spielen mit jungen Spielern geilen Fußball.
Und jeder Spruch zur Burnout Erkrankung von Rangnick geht gar nicht.
Davon möchte ich mich als Gladbach Fan ganz weit distanzieren!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spon1899 21.04.2019, 00:27
4.

Gewinnt Leipzig ist es gut für uns. Dann holen wir uns den Dreier am letzten Spieltag.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
haraldbuderath 21.04.2019, 04:46
5. RB Leibzig

Die Bundesliga wird mit Vereinen Leipzig oder Hoffenheim weiter an Boden verlieren,Bayern dominiert die Liga aber spielt International die Zweite Geige, der Brausehersteller hat Leipzig im Griff und in Bayern wird Geld gewaschen, Dortmund gibt wie immer sein bestes hat aber 250 Millionen im Jahr weniger Einkünfte als Bayern,

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mitsinnundverstand 21.04.2019, 17:30
6. Wie hinlänglich bekannt:

RB ist Werbung, kein Sport. Alle wissen das und die DFL schaut regungslos weg. Wenn die Ehrlichen Aufbegehren, tut man echauffiert...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
grouchomax 22.04.2019, 00:09
7. Peinliche Nordkurve

Zitat von telarien
Schlimm fand ich aber die vielen Transparente in der Gladbacher Fankurve. Man kann nun von Sponsoren halten, was man möchte. Und RB mit den Kontrukt aus zwei Klubs mag ich auch nicht. Aber sie spielen mit jungen Spielern geilen Fußball. Und jeder Spruch zur Burnout Erkrankung von Rangnick geht gar nicht. Davon möchte ich mich als Gladbach Fan ganz weit distanzieren!
Meines Erachtens haben die fraglichen Delinquenten keinen IQ von minus Null, wie Hecking meinte, sondern dürften IQ-mäßig durchaus im Durchschnittsbereich liegen. Der Hauptcharakterzug der Delinquenten ist eher Hass, absoluter und bösartiger Hass. Diese Leute sehen sich als Unterstützer eines "Traditionsvereins" und hassen RB Leipzig (wie auch Hoffenheim), da ein solcher Club angeblich "seelenlos" ist.

Wie verlautet, wurden beim Pokalspiel Augsburg-Leipzig auch von feineren Herrschaften Leipzig-Offizielle auf der Tribüne blöd angepöbelt.

Das Beschwören von wegen "Traditionsvereins" ist genau genommen lächerlich: Was z. B. hat ein Verein mit dem Kern "Borussia Dortmund GmbH & Co. KGaA", spielend in der "Signal-Iduna Arena", noch zu tun mit der Borussia Dortmund von 1911, in der örtliche Malocher kickten, um am Wochenende ihren tristen Alltag zu vergessen?

Spitzensportvereine heutigen Tages sind Eventbetriebe, deren Seele das Geld ist. Nicht nur beim Fußball. Man denke nur daran, mit welchen Namen etwa Basketballbundesligisten sich zieren.

Der verrückte Teil der Ultras will einfach nicht wahrhaben, dass die Ultras als Stimmungsfassade willkommen sind, auf die Vereinspolitik aber Null Einfluss haben.

Wer letzteres, ein persönliches Verhältnis, will, der sollte sein Herz an Vereine hängen, für die die Bezirksklasse das Höchste aller Träume ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
briancornway 22.04.2019, 02:41
8. Auch Sport

Zitat von mitsinnundverstand
RB ist Werbung, kein Sport. Alle wissen das und die DFL schaut regungslos weg. Wenn die Ehrlichen Aufbegehren, tut man echauffiert...
Der Anlass für RB und seinen Erfolg ist Werbung, richtig.
Aber man muss auch bedenken, dass es den Spielern, Trainern und all den Leuten da ebenso wie den Fans wirklich um den Sport geht, wie in einem Traditionsverein, nur ohne Tradition.

Das Geschäfts- und Vereinsmodell müsste natürlich an die für alle geltenden Konditionen angepasst werden, um die Erfolge sportlich vergleichen zu können.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
RBLeipziger 23.04.2019, 08:15
9. Was für eine peinliche Tradition...

die meisten der Spruchbände hab ich schon bei der anderen Borussia gesehen. Könne einem Leid tun, die Gladbach-"Fans", nicht mal eigene Ideen, wahrscheinlich nur die Banner von anderen Vereinen geliehen...
Auf geht's, Leipziger Jungs...

Beitrag melden Antworten / Zitieren