Forum: Sport
Fußball-Bundesliga: RB Leipzig verspielt Mini-Chance auf die Meisterschaft
Torsten Silz DPA

RB Leipzig sah in Mainz schon wie der sichere Sieger aus. Die Elf von Ralf Rangnick ließ sich die Führung aber aus der Hand nehmen - und kann nun wohl nicht mehr in den Titelkampf eingreifen.

Seite 1 von 3
spon1899 03.05.2019, 22:48
1.

Wo sonst 3000 Fans sitzen, waren da heute 50 Leute im Gästeblöckchen. Süß! Torjubel im Fernsehen hörte man da eher weniger. Und dann schießt da ein Österreicher ein Tor gegen Leipzig. Wo kommen wir denn dahin? Die werden doch sonst alle zu RB delegiert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
McTitus 04.05.2019, 00:32
2. Der 1. FSV Mainz 05 hat einen zweimaligen ...

... Zweitorerückstand in ein 3:3 umgemünzt. Respekt. Ist doch prima. Und das gegen den Goldesel Red Bull. Ist aller Ehren wert. An Alle, die RB Leipzig andichten, es handele sich dabei um einen Verein, einen, dem der ostdeutsche Fußball am Herzen liegen soll, zumal - all jenen sei gesagt: Red Bull hätte sich sogar auf dem Mond eingekauft und sich dem dortigen Astrokosmonautischen Fußballverband angedient um sich eine Identität als Mondianer zu verschaffen, würde dort Fußball gespielt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
verruca 04.05.2019, 01:39
3. Augen auf!

Was genau soll Ihr Beitrag denn rüberbringen?

Etwa herablassende Empörung dass die Gäste-Fans aus Leipzig nicht gerade in Heerscharen das Mainzer Stadion gestürmt haben? Naja, bei rund 5 Stunden einfache Fahrtzeit für ein komplett bedeutungsloses Spiel gegen ... ähmmm ... MAINZ? An einem Werktag? Ja, okay! Is gut! Kann man auch mal auslassen!

Schönen Gruß an die DFL und ihre dämlichen nicht nur Montags- sondern eben auch Freitagsspiele!

Ach ja: Deutlich lieber "nur" 50 friedliche Gästefans, als 5000 mitgereiste Dauerschleifensänger (z.B. aus München), die im sturzbetrunkenen Zustand Pyros und Böller in alle Richtungen abfeuern und mehrheitlich wirklich nicht die geringste Ahnung vom Fußballsport haben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
the_speaker 04.05.2019, 07:48
4. Das wird nix mehr...

halten Sie mich für penibel, aber wenn eine Mannachaft bei noch 2 ausstehenden Spielen 7 Punkte Rückstand auf Platz 1 hat, dann kann sie auch rein rechnerisch nicht mehr Meister werden. Und nicht "das ist jetzt wohl nicht mehr möglich". Das ist definitiv nicht mehr möglich!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hansa54 04.05.2019, 08:11
5. 1. spon1899süß

Lese ich da etwa Neid in Ihrem Beitrag? Wenn man 3 Spieltage vor dem Ende alle Ziele in Sack und Tüten hat, gestaltet sich halt einiges etwas entspannter! Manche Fans müssen immer noch bangen, auf dass es mit dem internationalen Wettbewerb etwas wird! Nur wenn der BVB heute verlieren sollte, wäre es für RBL wirklich ärgerlich! Ansonsten kann man sich heute die Spiele ganz entspannt zu Gemüte führen. Entspannung pur! Alles gut.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
maynard_k. 04.05.2019, 08:35
6. @Spon1899: mehr Auswärtsfans als Mainz

Bin kein Leipzigfan aber diese ständige neidbasierte (?) Verklärung nervt langsam! Die haben diese Saison im Schnitt 1.500 Auswärtsfans, liegen da auf Platz 12 ... vor z.B. den Mainzern. Zuhause sieht es ebenfalls vernünftig aus. Anders z.B. bei Leverkusen, Wolfsburg, Hoffenheim, die ja (jeder zu seiner Zeit) genauso in der Kritik standen. Und Leipzig fällt auch nicht dadurch auf, dass sie ständig Österreicher kaufen würden?! Schmeißen sie vmtl mit Spielern aus Salzburg über einen Haufen.

Grundsätzlich spielt da ja ohnehin immer noch die halbe Zweitligamannschaft Stamm ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
winki 04.05.2019, 09:19
7. Mal schön auf dem Boden bleiben

Eine "Mini-Chance" hat es in dieser Meisterschaft für RB nie gegeben. Die Bayern müssten ab sofort alle Spiele verlieren, was mehr als unwahrscheinlich ist. Und dann ist da auch noch der BVB. Also Leute, den Ball schön flach halten. Ein 3.Platz, das ist doch schon mal was und dann auch in Europa mit dabei zu sein, das ist doch eine ordentliche Leistung. Zudem braucht man doch für die nächste Meisterschaft ein Ziel.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
janowitsch 04.05.2019, 09:27
8. Fußballfest

War doch schön ;-) Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass RB viele Familienfans hat. Dass man da am Ende der Arbeitswoche nicht einfach mal 5 Stunden nach Mainz und 5 h zurück fährt, sollte jedem Verständigen klar sein. Vielleicht kann RB nächste Woche gegen München noch eine Rolle in der Meisterfrage spielen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
babbelhacker 04.05.2019, 09:43
9. @spon

Der Mann heißt Niakhaté und Mainz spielt nächste Woche gegen Eintracht Frankfurt. Das wäre doch vielleicht auch erwähnenswert gewesen, oder? Außerdem ist Bibiana Steinhaus eine SchiedsrichterIN - wenn auch gestern keine gute.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 3