Forum: Sport
Fußball-Bundesliga: Rummenigge schließt Draxler-Kauf im Sommer aus
REUTERS

Er ist das größte Schalker Talent, viele Clubs sind an Julian Draxler interessiert - doch der FC Bayern wird ihn nicht kaufen. Zumindest nicht in diesem Sommer. Das schließt FCB-Boss Karl-Heinz Rummenigge aus.

Seite 18 von 24
mt8 24.03.2014, 17:48
170.

Zitat von Oihme
Ich habe von der tiefen Glaubwürdigkeitskrise geschrieben, mit der die Vereinsführung des FC Bayern zu kämpfen hat, aber nicht von dem, was ich persönlich glaube.
Die Sie gerne hätte, aber real nicht existiert.

Zitat von Oihme
Seit 11 Monaten erlebt der FC Bayern ein PR-Desaster nach dem anderen, woran auch der Triple-Sieg der Mannschaft nicht viel geändert hat.
Meinen Sie, aber auch hier irren Sie gewaltig, wie sowohl die Steigerung der Umsatzzahlen als auch der Mitgliedszahlen zeigen.

Zitat von Oihme
Götze Transfer folgte, der Endlosdiskussion um Lewandowski,der Steueraffäre Hoeneß und der Zollaffäre von Rummenigge
Was reden Sie für einen Unsinn. Was ist am Götze Transfer mißglückt. Der Transfer wurde nicht von Bayern publiziert und so auch vom BVb kommuniziert. Was wollen Sie mit Lewandowski? Zu der "Endlosdiskussion" hat sich nur der BVB und die Berater von Lewandowski geäußert aber doch nicht die Bayern.
Hoeneß und Rummennigge sind private Verfehlungen die geahndet wurden. Und nun?

Zitat von Oihme
Selbst vergessen geglaubte Ressentiments gegen die Bayern kamen wieder hoch ("geschenktes Stadion"; "Schwächung der Konkurrenz durch systematischen Wegkauf der Leistungsträger" etc), und auch das seit dem Kirch-Deal schon immer vorhandene Misstrauen bezüglich der Seriösität und Legalität der Bayernfinanzen ist seitdem wieder da. Gekrönt wird das durch das ungute Gefühl, im Hoeneß-Prozess sei mehr vertuscht als aufgeklärt worden.
Da sind Sie der Zündler unter verschiedenen Nicks. Mit dem jetzigen sind Sie ja erst seit 14.2.2014 am Start. Und wenn Sie was konkret belastbares bezüglich der "Seriosität und Legalität der Bayernfinanzen" haben oder etwas konkretes und belastbares außer einem "unguten Gefühl" hinsichtlich des Hoeneß-Prozess, dann können Sie sich gerne wieder zu Wort melden. Bis dahin sind auch Sie nur einer der vielen Stänkerer.

Zitat von Oihme
Das ist eine explosive Gemengelage, in der der Führung des FC Bayern nur schonungslose Offenheit und Ehrichkeit, Selbstkritik oder sogar ein Wort des Bedauerns gut angestanden hätte.
Eine explosive Gemengenlage wird langsam aber sicher Ihre ins verleumderische gehenden Posts.

Zitat von Oihme
11 Monate einen U.H. in den Ämtern zu belassen, der bis zum vorletzten Prozesstag Verein, Aktiengesellschaft und Öffentlichkeit über das einmalige Volumen seiner Steuerhinterziehung belog, war für den Verein zusätzlich verheerend.
Ihnen wurde heute bereits mehrfach aufgezeigt, dass das Volumen mit der Selbstanzeige zumindest denjenigen bekannt war, die damit zu tun hatten, aber Sie ignoriern dies beharrlich. Dies nenne ich perfide. Und auch für Hoeneß gilt das Steuergeheimnis, also wieso sollte vorab die Öffentlichkeit informiert werden.

Und noch was zum Schluss: Reden Sie nicht von Fairness - dies ist Hohn pur!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nummer50 24.03.2014, 18:12
171. ohime

Zitat von Oihme
Seien Sie fair und verdrehen Sie hier nichts. Ich habe von der tiefen Glaubwürdigkeitskrise geschrieben, mit der die Vereinsführung des FC Bayern zu kämpfen hat, aber nicht von dem, was ich persönlich glaube. Seit 11 Monaten erlebt der FC Bayern ein PR-Desaster nach dem anderen, woran auch der Triple-Sieg der Mannschaft nicht viel geändert hat. Früher wurden die in regelmäßigen Abständen enthüllten Skandale und Skandälchen beim FCB vom Publikum registriert und schnell wieder vergessen, aber im letzten April kamen mit der (heute wie eine glatte BVB-Verhöhnung klingenden) "keine spanischen Verhältnisse"-Initiative von Hoeneß, dem unmittelbar der zudem bekanntgabemäßig völlig verunglückte Götze Transfer folgte, der Endlosdiskussion um Lewandowski,der Steueraffäre Hoeneß und der Zollaffäre von Rummenigge innerhalb kürzester Zeit gleich fünf Skandalthemen mit Langzeitpotential auf einmal, und da ist auch vielen gutmütigen Beobachtern die Hutschnur geplatzt. Selbst vergessen geglaubte Ressentiments gegen die Bayern kamen wieder hoch ("geschenktes Stadion"; "Schwächung der Konkurrenz durch systematischen Wegkauf der Leistungsträger" etc), und auch das seit dem Kirch-Deal schon immer vorhandene Misstrauen bezüglich der Seriösität und Legalität der Bayernfinanzen ist seitdem wieder da. Gekrönt wird das durch das ungute Gefühl, im Hoeneß-Prozess sei mehr vertuscht als aufgeklärt worden. Das ist eine explosive Gemengelage, in der der Führung des FC Bayern nur schonungslose Offenheit und Ehrichkeit, Selbstkritik oder sogar ein Wort des Bedauerns gut angestanden hätte. Und auch eine gewisse Distanzierung von den Verursachern dieses PR-Desasters.. Aber außer "Mia san mia" , "Uli ist der Größte" und weinerlichem Sammer-Selbstmitleid, man würde in der Liga die Leistungen der Bayern nicht richtig würdigen, kam da nichts. 11 Monate einen U.H. in den Ämtern zu belassen, der bis zum vorletzten Prozesstag Verein, Aktiengesellschaft und Öffentlichkeit über das einmalige Volumen seiner Steuerhinterziehung belog, war für den Verein zusätzlich verheerend. Auch jetzt scheint mir Selbstkritik unter vielen Bayernverantwortlichen und -anhängern wenig verbreitet, stattdessen wird um so aggressiver auf Kritiker eingedroschen (Sammer, Rummenigge u. Kahn vs. Klopp), als könne man die Diskussion damit beenden. Mein Tipp: Wird man nicht schaffen.
Ich weiss, der BVB braucht nur noch zu warten, bis das ganze Gebilde vom FCB zusammenfällt und dann schlagt Ihr gnadenlos zu und übernehmt den ganzen Haufen für ein Apel und ein Ei.....viel Spass beim warten...hoffen wir mal, dass Ihnen sei ein langes Leben gegönnt sei.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
to5824bo 24.03.2014, 18:59
172. Fairness

Zitat von nummer50
Also der Lewa Transfer ist ja wohl ein ausgeprochenes BVB Desaster gewesen. Wie man einen Transfer effektvoll und geräuschlos abwickelt hat ja der Götze Deals gezeigt. Das ist grosses Management, nicht so ein Gewürke wie bei Lewa, dem man noch ein paar Mio Gehalt nachschieben musste, damit er nicht wegen gebrochener Versprechen seites Watzke, an die Öffentlichkeit geht.
Eigentlich wollte ich hier mal nur schweigend lesen, aber 2 Dinge stören mich denn doch zu sehr:

1. Ich finde es nicht sinnvoll, diese alten Schlachten schon wieder zu schlagen. Das Archiv ist doch voll von Beiträgen zum Thema "Götze-Lewa-Transfers". Das gilt natürlich für alle Beteiligten - ich habe mit Ihren Beitrag nur gewählt, weil es der derzeit letzte ist.

Zur Sache ist zu sagen, dass durch die Fälle Hoeneß und Rummenigge selbstverständlich auch etwas am Verein hängengeblieben ist und für ein zumindest latentes Misstrauen in weiteren Kreisen sorgt.
Das mag unberechtigt und auch ungerecht sein - das möchte ich hier nicht diskutieren, weil es hier m.E. nicht hingehört.

Leugnen oder wegdiskutieren kann man es aber nicht. Ein ganz schlichter Indikator: Kein einziger noch so blöder Bayernwitz würde funktionieren, wenn es diesen Imageschaden nicht gäbe - und es wurde in letzter Zeit viel über solche Witze gelacht in D.
Es ist am FCB. diesen ihm entstandenen Imageschaden durch anständige Arbeit und PR vergessen zu machen. Und es ist an der kritischen Öffentlichkeit, das so sachgerecht wie für Außenstehende möglich und allemal fair zu begleiten.
Und was die beiden Justizfälle angeht: Die Herren haben ihre Strafen weg und das muss jetzt auch mal reichen. Sollten tatsächlich noch weitere Unstimmigkeiten auftauchen und belegbar sein, käme es wieder auf den Tisch, klar. Und zwar da, wo es hingehört: Im Justizforum und nicht unter dem Thema Transferpolitik des FCB.

2. Mir ist es völlig egal, wer sich hinter einem Forennamen verbirgt, solange jemand nicht mehrere gleichzeitig benutzt. Das war grob daneben und eine Missachtung der anderen Foristen.

Aber nun wäre es nur fair, den Kollegen oihme nur bei bei den Worten seiner Beiträge zu nehmen, auch wenn er womöglich früher unter einem oder mehreren Aliasen unterwegs gewesen sein mag.

Falls es sich so verhielte, wie Sie und andere es vermuten, dann hätte oihme dieselbe zweite Chance verdient, die man auch den Herren Hoeneß und Rummenigge zugestehen sollte.
Ein Forum ist kein Gericht.
Schon gar nicht das Weltgericht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
austübingen 24.03.2014, 19:33
173. jüttoihme - vergessen sie's

Zitat von Oihme
Seien Sie fair und verdrehen Sie hier nichts. Ich habe von der tiefen Glaubwürdigkeitskrise geschrieben, mit der die Vereinsführung des FC Bayern zu kämpfen hat, aber nicht von dem, was ich persönlich glaube.
Es ist hochgradig lächerlich, wenn ausgerechnet sie von Fairness sprechen und von "nichts verdrehen". Die "tiefe Glaubwürdigkeitskrise" existiert nur in ihrer Phantasie.

Zitat von Oihme
Seit 11 Monaten erlebt der FC Bayern ein PR-Desaster nach dem anderen, woran auch der Triple-Sieg der Mannschaft nicht viel geändert hat. ....
Was sie wie bezeichnen - egal - es bleibt allein ihre Phantasie. Sie spielen nur "Wünsch Dir was!" Was sie da künstlich aufblasen, dass lockt keinen Hund mehr hinterm Ofen vor. So wie ihre Pseudo-Informanten des Stern auch.
Zitat von Oihme
... Selbst vergessen geglaubte Ressentiments gegen die Bayern kamen wieder hoch ("geschenktes Stadion"; "Schwächung der Konkurrenz durch systematischen Wegkauf der Leistungsträger" etc), und auch das seit dem Kirch-Deal schon immer vorhandene Misstrauen bezüglich der Seriösität und Legalität der Bayernfinanzen ist seitdem wieder da. Gekrönt wird das durch das ungute Gefühl, im Hoeneß-Prozess sei mehr vertuscht als aufgeklärt worden. ...
Sie können es noch so oft schreiben - es bleibt heiße Luft und viel Lärm um Nichts. Es sind nur solche Trolle wie sie einer sind, die diese alten Kamellen immer wieder aufwärmen. Weil ihnen sonst nichts einfällt.

Zum Fall UH ist alles gesagt - es gibt nichts zu vertuschen - Fakt. Aber darauf reagieren sie immer allergisch - egal unter welchem Namen.

Zitat von Oihme
...
Man mag sich gar nicht vorstellen, was passieren würde, wenn das zweite Triple gelänge. Ihresgleichen würde wohl implodieren. Denn sie haben ja schon alles schlechte rausgekramt - es gäbe nichts mehr neues zu lästern oder zu unterstellen.

Oder ist der FCB nicht vielleicht auch an der Krimkrise schuld?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
to5824bo 24.03.2014, 20:18
174. @austübingen

Zitat von austübingen
(...) Zum Fall UH ist alles gesagt - es gibt nichts zu vertuschen - Fakt.
Zum Fall UH ist hoffentlich alles gesagt - es gibt hoffentlich nichts mehr zu entdecken. Und solange keiner etwas Stichhaltiges sagen kann, sollten wir alle zusammen mal einfach darüber schweigen.
So fände ich's korrekt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
williondo 24.03.2014, 21:30
175. Komisch...

...aber vom "am FCB entstandenen Imageschaden" merkt man gar nichts. Also in der realen Welt, nicht in der Trollwelt. Über die Mannschaft liest und hört man nur positives. Das können halt krankhafte Bayern-Hasser nicht verkraften. Aber sie müssen sich nun mal mit der Realität abfinden. Auch wenn es noch so schmerzt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
austübingen 24.03.2014, 21:39
176. Hehre Worte

Zitat von to5824bo
... 1. Ich finde es nicht sinnvoll, diese alten Schlachten schon wieder zu schlagen. Das Archiv ist doch voll von Beiträgen zum Thema "Götze-Lewa-Transfers". ...
Tja, warum füllen sie die Archive dann selbst weiter?

Zitat von to5824bo
... Mario Götze wird auf dem Platz definitiv nicht vermisst. ... Er war (und ist) ein Superspieler, aber eine Schlüsselrolle kam ihm beim BVB nie zu.....
Das war vor einer Woche.

Zitat von to5824bo
Zur Sache ist zu sagen, dass durch die Fälle Hoeneß und Rummenigge selbstverständlich auch etwas am Verein hängengeblieben ist und für ein zumindest latentes Misstrauen in weiteren Kreisen sorgt. Das mag unberechtigt und auch ungerecht sein - das möchte ich hier nicht diskutieren, weil es hier m.E. nicht hingehört.
Nein, sie wollen das nicht diskutieren - und tun es aber dennoch. Ebenso wie sie hier weiter die "Wo Rauch ist ..."-Fraktion bestätigen.

Zitat von to5824bo
Leugnen oder wegdiskutieren kann man es aber nicht. Ein ganz schlichter Indikator: Kein einziger noch so blöder Bayernwitz würde funktionieren, wenn es diesen Imageschaden nicht gäbe - und es wurde in letzter Zeit viel über solche Witze gelacht in D.
Doch das kann man - dieser bloßen Behauptung widersprechen, meine ich. Es gibt dumme UH-Witze - mehr als man bräuchte, der Rest ist überschaubar. Ebenso wie der Imageschaden.

Zitat von to5824bo
...Und was die beiden Justizfälle angeht: Die Herren haben ihre Strafen weg und das muss jetzt auch mal reichen. Sollten tatsächlich noch weitere Unstimmigkeiten auftauchen und belegbar sein, käme es wieder auf den Tisch, klar. Und zwar da, wo es hingehört: Im Justizforum und nicht unter dem Thema Transferpolitik des FCB.
Ein hehrer Appell - nachdem sie erst noch mal selbst mitgemacht haben.

Zitat von to5824bo
2. Mir ist es völlig egal, wer sich hinter einem Forennamen verbirgt, solange jemand nicht mehrere gleichzeitig benutzt. Das war grob daneben und eine Missachtung der anderen Foristen. Aber nun wäre es nur fair, den Kollegen oihme nur bei bei den Worten seiner Beiträge zu nehmen, auch wenn er womöglich früher unter einem oder mehreren Aliasen unterwegs gewesen sein mag. Falls es sich so verhielte, wie Sie und andere es vermuten, dann hätte oihme dieselbe zweite Chance verdient, die man auch den Herren Hoeneß und Rummenigge zugestehen sollte. Ein Forum ist kein Gericht. Schon gar nicht das Weltgericht.
Tja, es ist nun mal so, das mehrere Kollegen die gleichen Vermutungen haben. Das man sich nicht wieder veralbern lassen will ist nur zu verständlich. Das werden sie nicht verhindern. Nett, dass sie nun neben der Verteidigung des Attila auch die des Oihme/??? übernommen haben.

Zitat von to5824bo
Zum Fall UH ist hoffentlich alles gesagt - es gibt hoffentlich nichts mehr zu entdecken. Und solange keiner etwas Stichhaltiges sagen kann, sollten wir alle zusammen mal einfach darüber schweigen. So fände ich's korrekt.
Tja, aber wenn es hier Verschwörungstheoretiker gibt, die meinen, dass ihre Glaskugel recht hat, dann wird widersprochen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
to5824bo 25.03.2014, 23:11
177. @williondo

Zitat von williondo
...aber vom "am FCB entstandenen Imageschaden" merkt man gar nichts. Also in der realen Welt, nicht in der Trollwelt. Über die Mannschaft liest und hört man nur positives. Das können halt krankhafte Bayern-Hasser nicht verkraften. Aber sie müssen sich nun mal mit der Realität abfinden. Auch wenn es noch so schmerzt.
Dass der FC Bayern nicht nur aus der super-super-super (reicht das für heute?) Mannschaft besteht, ist Ihnen sicher auch bekannt.

Und dieser Imageschaden aufgrund von Machenschaften wurde ihm zugefügt, und er hat ihn nicht zu verantworten, sondern darunter zu leiden. Ist nicht schön, ist aber so, und stures Leugnen hilft nicht.
Auch keine "UH, du bist der beste Mann"-Gesänge.

Und dass ich in einigen Beiträgen meine ehrliche Hoffnung bekundet haben, dass dieser sup...(s.o) Verein um des Fußballsports in D willen nicht in die kriminellen Machenschaften seines Ex-Präsidenten verwickelt sein möge, müssten Sie eigentlich auch wissen, seit Sie mich immer wieder mal gern als "Troll", "Trollanwalt", "Mit Doppelidentität unterwegs " meinen bezichtigen zu müssen.
Tun Sie das übrigens ruhig weiterhin.
Ich verbitte es mir nicht mal mehr.

In Abwandlung des einzig mir bekannten guten Zitats von Dieter Bohlen (er selbst spricht von "Bekloppten", was ich nicht tue):

Zitat von
"Versuch ... mal einem Fanatiker zu erklären, dass er fanatisch ist".
Und wissen Sie, warum ich das für keinen guten Ratschlag halte?
Weil die Fanatiker dann ganz unter sich wären in ihrer vermeintlich "realen Welt", und dann ginge es da sicher noch trauriger zur Sache, wenn man sich von morgens bis abends feixend auf die Lederhose oder den schwarzgelb getarnten Bierbauch schlagen würde.

Wie sang einst Mike Krüger:
Mein Gott, Willi... (oder war es Walter?)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
paxXmataxX 25.03.2014, 00:26
178. aber, aber, aber...

147.
Greg84 heute, 11:02 Uhr
[Zitat von paxXmataxXanzeigen...]
Mal wieder ein recht zusammenhangloser Beitrag von Ihnen. Welche "Bankdrücker" sind unzufrieden? Gut, eine schwere Verletzung gibt es aktuell tatsächlich aber selbst da geht es den Bayern gut, wenn man sich die Konkurrenz anschaut. Dass es um fast jeden Spieler Affären und Gerüchte gibt, dürfen Sie auch gern mal belegen. Nur mit Ribery sind wir doch noch sehr weit von "fast jedem" entfernt. ---Zitat--- und die eigengewächse - wer auch immer das geschrieben hat - war doof, merken sie selber, ne? ---Zitatende--- Was Sie damit sagen wollen, bleibt wohl Ihr Geheimnis. Weniger Eigengewächse als die Konkurrenz haben die Bayern nun wirklich nicht. Ich weiß, es wird gern versucht das möglichst so hinzudrehen, dass die Bayern damit nichts zu tun haben bei jungen Spielern aber das Spielchen kann man alternativ eben auch bei der Konkurrenz spielen.

unzufrieden soll zum beispiel shakiri sein - sein berater sagt -" er sei in dem alter, wo er körperlich sehr gut frauf sei und länger spielen müsse"

auch robben lacht nicht siegessicher, wenn er in der 55. min ausgewechselt wird.

ribery nicht die einzige affäre? bild schreibt, dass hoeneß´frau ihm einen seitensprung verzieh...

ich habe genug anstand, nicht von affären in einem forum zu debattieren..und es sind gerüchte von anderen spielern. manche haben sich bereits bewahrheitet..

bei bayern fallen mir nur ständig negative schlagzeilen ein: ob ein ballack eine tasche schmuggelt bzw vergisst, sie ordentlich zu versteuern - der andere hat wertvolle uhren als geschenk nicht als zollpflichtig angesehen - der andere wusste nicht, dass die frau minderjährig war.

aber uli hielt ja sein reines herz und seine weisse weste drüber und alle jubelten "ist doch nicht so schlimm".

neulich habe ich den witz gehört, wie des kaisers kind auf die welt kam....als kaiserschnitt...
angeblich auf der weihnachtsfeier passiert.

aber: der liebe gott freut sich ja über jedes kind..

der beckenbauer hat charme und es erheitert mich..

aber der uli, der daum 6 co als kriminell darstellt, weil sie an einer krankheit leiden/litten...der soll mal bitte ganz ganz ruhig sein.

und der rummenigge auch - als spieler fand ich ihn einfach nur super, aber das so einer jetzt über den klopp herzieht (und ich hoffe wirklich, dass es alles so abgesprochen ist und die sich bei einem weissbier zusammen kaputt lachen), der sollte auch ganz bescheiden dankbar sein.

machen wir uns nichts vor - wir alle sind nicht perfekt und fussball ist entertainment auf eine ganz spezielle art und weise.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
paxXmataxX 25.03.2014, 00:26
179. aber, aber, aber...Teil II

fakt ist: wäre eines meiner familienmitglieder in solche asozialen steuerangelegenheiten involviert, wäre ich auch für freigang und wünschte mir, die leute würden so positiv für einen freispruch plädieren. da bayern ja der familiärste verein deutschlands ist, wüsste man, wie das volk (welches eben noch von hoene$$ beschimpft wurde, weil es die karten als zu teuer empfand) richten würde, wäre es denn der henker...

ich fand einen vergleich neulich sehr schön...wenn ich 3 älteren damen über die strasse helfe, darf ich dann einmal fahrerflucht begehen?

so sieht es nämlich aus - er hat FCB stark gemacht und geld gespendet - so einer kann doch nicht verurteilt werden? sind die bazis jetzt auf upper umgestiegen?

und wer spendet, der sollte das im stillen tun und sich nicht damit schmücken - damit wird es wertlos...

und ob da spieler angeblich scheinehen haben und sich gegenseitig vernaschen ist mir sowas von egal. auch, wenn sie die frauen ihrer teamkollegen schwängern. das sollen die - wenn es denn stimmt - unter sich ausmachen. das ist ja feige und wird auch von hoeneß kritisiert - diese anonymen schreiberlinge im inter-nett.
ich sage es ihm auch gerne ins gesicht. ich kann diesen mann nicht ernst nehmen. und von mir aus kann er auch jeden tag und jede nacht freigang bekommen..

im leben herrscht karma - du baust mist und du kriegst es doppelt zurück..

so geschehen - hat er noch mehr mist gebaut - bekommt er eben mehr..
sein ruf ist für den narziss dahin - er hat viel aufgebaut (respekt dafür!) und es mit seinem popo eingerissen..

und das schreibt jemand, der sehr gelitten hat, als die bayern die cl gegen manu noch vergeigt haben...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 18 von 24