Forum: Sport
Fußball-Bundesliga: Stuttgart geht 0:6 in Augsburg unter
DPA

Der VfB Stuttgart erlebte in Augsburg ein Debakel. In München sorgte Niklas Süle gegen Werder Bremen für drei wichtige Punkte im Titelrennen mit Borussia Dortmund.

Seite 2 von 4
meresi 20.04.2019, 18:39
10. Nur ein kleiner

Zitat von frietz
seit Jahren, soso. also die Jahre in denen die Bayern mit 10 oder mehr Punkten Vorsprung Meister wurden. Da haben sie sicher viele Beispiele parat, die solch einen Vorsprung ausmachen können. Vergessen sie dabei aber nicht auch die anderen Mannschaften, die in anderen Spielen bevorteilt wurden. oder werden immer nur die Bayern bevorteilt?
Bayern Bonus...nicht der Rede wert. Aber ich erinnere mich an fouls von Fronk, wo es auf anderen Plätzen oder Vereinen den sofortigen Ausschluß gesetzt hätte...just my 4 cents. Fronk sah oft nichtmal Gelb dafür, das gab und gibt zu denken, oder ?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
amasan 20.04.2019, 18:44
11.

Zitat von spon1899
@4 frietz: Doch hab ich. Fakt ist aber, dass keine Mannschaft so viel bevorteilt wird wie Bayern und das seit Jahren. Mittwoch wird abgerechnet!!
Haben Sie da Statistiken zu? Und Zwayer als Pro Bayern zu bezeichnen ist angesichts der letzten Partien seeehr gewagt. Ich denke da ans Pokalfinale gegen Frankfurt letzte Saison ;) Auch gegen Düsseldorf vorige Woche gab er das Handspiel nach Videobeweis, welches er so sicher niemals pro Bayern gegeben hätte (meine Meinung). Die Gelbe war absolut berechtigt Ellbogen ins Gesicht -> gelb, die Regeln sind da eindeutig und ohne Spielraum. Man muss aber auch sagen von Werders Offensive kam voher auch so gut wie nix, also klar verdienter Sieg der Bayern. Bremen eher gut bedient, das Spiel hatte genug Torschüsse und Alutreffer für ein 3/4/5:0. Ich bin sehr gespannt auf Mittwoch, machen Sie sich aber bitte nicht zu viel Hoffnung, sie werden am Ende nur stark enttäuscht sein. Bayern hat seit einigen Wochen die Dominanz der letzten Jahre wieder aus der Mottenkiste geholt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Münchner73 20.04.2019, 18:45
12. Das bringt nichts

Zitat von frietz
seit Jahren, soso. also die Jahre in denen die Bayern mit 10 oder mehr Punkten Vorsprung Meister wurden. Da haben sie sicher viele Beispiele parat, die solch einen Vorsprung ausmachen können. Vergessen sie dabei aber nicht auch die anderen Mannschaften, die in anderen Spielen bevorteilt wurden. oder werden immer nur die Bayern bevorteilt?
Gegen Verschwörungstheorien kommt man weder mit Logik noch mit Fakten an.
Das ist wie mit den Anhänger vom Tramp, der Twitter irgendeiner schmarrn, schon ist es die absolute Wahrheit.
Zum Spiel; hätten die Bremer, mindestens ein Mal richtig aufs Tor geschossen, würd ich sie als ernst zu nehmenden Gegner betrachtet, aber so...
Ich dachte ich bin beim Eishockey. Ständiges Powerplay!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
direktabnahme 20.04.2019, 18:47
13. Wo ist der

Aluhut, spon1899, wenn man ihn braucht? Klare Gelbe und daher Ampelkarte.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spon1899 20.04.2019, 18:55
14.

@7 und 8: Ich hab gar nicht von einem unverdienten Sieg gesprochen. Die Meinung haben Sie also exclusiv. Man stelle sich das andersrum vor. Ein verwarnter Innenverteidiger der Bayern begeht ein solches Foul. Der wäre niemals runter gegangen. Am besten fand ich den Salihamidzic in der Halbzeit. Da hat er penetrant auf den 4. Schiri verbal eingedroschen, obwohl in Halbzeit 1 nun gar nichts strittiges war. Aber so geht das seit Jahren vor allem neben dem Platz. Mit Ribery fang ich erst gar nicht an...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
regor_regorefix 20.04.2019, 19:09
15. Bayern Bonus?

Halli Meresi,
leg mal eine andere Schallplatte auf. Beide Foulspiele waren und sind vom Schiedsrichter mit Gelb und somit Gelb-Rot bestraft worden. Keine Verschwörung sondern einfach unstrittige Schiedsrichterentscheidungen. Leb damit!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jack14 20.04.2019, 19:22
16. @15

Solche Zweikämpfe beim Kopfball gibt's 15 in jedem Spiel, aber gelb-rot nur bei speziellen Spielen. Welcher Schiri will sich schon von Ulli und Kalle grundgesetzwidriges Verhalten vorhalten lassen und Sonntag in der Bild zur Schnecke machen lassen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hafnafjoerdur 20.04.2019, 19:35
17. Immer die selbe Leier

Zitat von spon1899
@7 und 8: Ich hab gar nicht von einem unverdienten Sieg gesprochen. Die Meinung haben Sie also exclusiv. Man stelle sich das andersrum vor. Ein verwarnter Innenverteidiger der Bayern begeht ein solches Foul. Der wäre niemals runter gegangen. Am besten fand ich den Salihamidzic in der Halbzeit. Da hat er penetrant auf den 4. Schiri verbal eingedroschen, obwohl in Halbzeit 1 nun gar nichts strittiges war. Aber so geht das seit Jahren vor allem neben dem Platz. Mit Ribery fang ich erst gar nicht an...
Natürlich kann man sich die Legende vom Bayern-Bonus zurechtspinnen, wenn man so argumentiert. Selbst richtige Entscheidungen werden als Bayern-Bonus gewertet, weil die angeblich für andere oder gegen Bayern "nie" gegeben werden. Ja, man stelle sich vor, ein Bayern-Spieler begeht so ein Foul, dann wird er mit ziemlicher Sicherheit auch gelb-rot sehen. Bringen Sie doch bitte ein Gegenbeispiel, anstatt nebulös rumzustochern. Und bitte kommen Sie jetzt nicht mit irgendwelchen Geschichten vor zehn Jahren, sondern bringen etwas in etwa so Aktuelles wie das Pokalfinale letzte Saison.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Pela1961 20.04.2019, 19:40
18.

Zitat von jack14
Jedenfalls verging zwischen Pfiff und gelb/roter Karte einige Zeit. Sah so aus, als blieb bei dem Freistoß. Und wenn die Intervention nicht aus Köln kam, dann hat sich das Lamentieren der Bayern Spieler [Müller] bezahlt gemacht. Keine andere Mannschaft geht im Rudel bei vielen Entscheidungen auf den Schiri los...
Ich glaube, das ist eher mal wieder das Phänomen der selektiven Wahrnehmung, was sich da zeigt. Ich sehe gerade Gladbach - Leipzig und ich kann ehrlich gesagt nicht erkennen, dass sich da irgendeiner erheblich anders benimmt als die Münchner Spieler oder die Verantwortlichen auf der Bank.
Auch Kohfeld hatte ja seinen Diskussionsbedarf - und was da letztlich gesagt wurde, weiß ja kein Mensch. Wir sehen ja alle nur, dass Salihamidzic und der Schiri miteinander sprachen.
Ob übers Wetter, die gute oder schlechte Leistung des Schiris oder der Spieler weiß doch kein Mensch.
Und ich bin mir ziemlich sicher, dass die Schiris sich da schon zu wehren wissen.
Ich verstehe sowieso nicht, warum so viele Leute meinen, dieses für die Schiris nur und ausschließlich nervige Gemecker von allen Seiten würde die ausgerechnet für die Meckernden einnehmen. Wenn, dann doch eher umgekehrt.
Die Gelbe und die Gelb-Rote Karte war jeweils zu 100 % berechtigt. Es gibt nicht einen, der was anderes sagt. Ausser einigen Besserwissern, die aber wohl nicht unbedingt als Experten anzusehen sind.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Pela1961 20.04.2019, 19:41
19. Ach ja -

man konnte in dem Spiel Bayern - Werder genau einmal sehen und hören, wie die Intervention eines Spielers sich auf den Schiri auswirkte. Das war allerdings, als Alaba der Ball an die Hand sprang und der Werderaner laut und vernehmlich "Hand" brüllte. Prompt kam der Pfiff, vorher war nix zu hören. Dauerte auch relativ lange. Was sagt uns das jetzt?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 4