Forum: Sport
Fußball-Bundesliga: Werder Bremen trennt sich von Trainer Schaaf
Getty Images

Eine Ära geht zu Ende: Der SV Werder Bremen und Cheftrainer Thomas Schaaf haben sich mit sofortiger Wirkung getrennt. Darauf habe sich der 52-Jährige am Dienstag mit der Geschäftsführung verständigt, teilte der Verein mit. Schon am letzten Spieltag wird er nicht mehr auf der Bank sitzen.

Seite 1 von 16
Ratzbär 15.05.2013, 11:22
1. Höhen und Tiefen

Bei allen Erfolgen: Es war wirklich Zeit, zu gehen.

Danke!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dbong 15.05.2013, 11:22
2.

Vielen Dank Thomas Schaaf und alles Gute!!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fox111 15.05.2013, 11:22
3.

Zitat von sysop
Eine Ära geht zu Ende: Der SV Werder Bremen und Cheftrainer Thomas Schaaf haben sich mit sofortiger Wirkung getrennt. Darauf habe sich der 52-Jährige am Dienstag mit der Geschäftsführung verständigt, teilte der Verein mit. Schon am letzten Spieltag wird er nicht mehr auf der Bank sitzen.
Alles Gute Thomas. Neben König Otto bist du der größte!!!!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Björn Borg 15.05.2013, 11:23
4. Gute Besserung nach Bremen

Zitat von sysop
Eine Ära geht zu Ende: Der SV Werder Bremen und Cheftrainer Thomas Schaaf haben sich mit sofortiger Wirkung getrennt. Darauf habe sich der 52-Jährige am Dienstag mit der Geschäftsführung verständigt, teilte der Verein mit. Schon am letzten Spieltag wird er nicht mehr auf der Bank sitzen.
Auf mich macht Schaaf seit Monaten einen an- oder niedergeschlagenen, wenn nicht gar depressiven Eindruck. Und genau so spielt auch seine Mannschaft die Rückrunde. Es wird für alle Beteiligten das Beste sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ttvtt 15.05.2013, 11:24
5. es wird nun nicht leichter

wer soll jetzt kommen?

mit eichin als manager ein relativ unbeschriebenes blatt als manager, wird es nicht einfach jemanden zu finden.

ich wünsche mir ein ehemaligen spieler von bremen, vielleicht dieter eilts.
ein man der werder wieder nach vorne führen könnte, wäre auch LOTHAR MATTHÄUS.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sabbajohne 15.05.2013, 11:24
6.

sehr schade; einer der wenigen Nicht-Schaumschläger.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cirus27 15.05.2013, 11:25
7. schade. einfach nur schade.

neuanfang mit wem und was? mit den spielern, die dann
noch da sind? und die werden dann nicht mehr die fehler
machen, die diese saison zu einem desaster haben werden lassen? thomas schaaf wünsche ich alles erdenklich gute;
ich bin sicher, wir sehen ihn bald - erfolgreicher als zuletzt -
wieder. leider nicht beim hsv.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kein_gut_mensch 15.05.2013, 11:25
8.

Zitat von sysop
Eine Ära geht zu Ende: Der SV Werder Bremen und Cheftrainer Thomas Schaaf haben sich mit sofortiger Wirkung getrennt. Darauf habe sich der 52-Jährige am Dienstag mit der Geschäftsführung verständigt, teilte der Verein mit. Schon am letzten Spieltag wird er nicht mehr auf der Bank sitzen.
Warum mit sofortiger Wirkung? Hätte man die 3 Tage nicht noch aushalten können und einen würdigen Abgang für den Trainer ermöglichen können? Ich versteh die Art und Weise nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
walu 15.05.2013, 11:26
9. endlich

Das war überfällig, aber vor dem 34. Spieltag wirkt der Schritt konfus. Was zur Situation dann ja auch irgendwie wieder passt. Jetzt mal mutig sein und Wollitz zu Werder holen. Aber das geht nur ohne Lemke/Fischer

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 16