Forum: Sport
Fußball-Bundesliga: Werder Bremen trennt sich von Trainer Schaaf
Getty Images

Eine Ära geht zu Ende: Der SV Werder Bremen und Cheftrainer Thomas Schaaf haben sich mit sofortiger Wirkung getrennt. Darauf habe sich der 52-Jährige am Dienstag mit der Geschäftsführung verständigt, teilte der Verein mit. Schon am letzten Spieltag wird er nicht mehr auf der Bank sitzen.

Seite 7 von 16
Cpt. Haddock 15.05.2013, 12:07
60.

Zitat von ttvtt
wer soll jetzt kommen? ...ein man der werder wieder nach vorne führen könnte, wäre auch LOTHAR MATTHÄUS.
Das nenne ich Humor! Bei den Bayern würde er noch nicht einmal asl Platzwart zugelassen, aber bei Werder soll er die Dinge richten.
Bei seiner Karriere als Trainer, die erfolgsmäßig etwas anders gelagert ist als seine Karriere als Fußballer, wäre vielleicht das Team Sylt ein adäquates Team. Promis und schöne Mädchen gibt es genug auf der Insel

Beitrag melden Antworten / Zitieren
80erleo 15.05.2013, 12:08
61. Matthäus ?

Ja gehts noch????
Wenn der irgendwo hingehen sollte, dann zu RTL II

Alles Gute Thomas Schaf

Beitrag melden Antworten / Zitieren
karl puttnik 15.05.2013, 12:09
62. Na bravo ...

... es ist geschafft! Der Trainer darf endlich seine Mütze nehmen, während der Vorstand, der seinerzeit erst Millionen mit Beluga Shipping versenkt und die Mannschaft in der Folge dann auf Wiener-Schmäh-Niveau runtergegeizt hat, weiterhin warm und weich in seinen Sesseln sitzt. Fast wünsche ich mir für diesen verfilzten Haufen, dass er den Verein flott in die 3. Liga befördert, wo Chefkoch Lemke dann herrlichst über das große Pech mit all den unfähigen Trainern politisieren darf. Allzu schwierig dürfte es nicht werden, dieses Ziel zu erreichen; man baue einfach auch weiterhin auf ablösegünstige Österreicher und halbhoch motivierte Leiharbeiter. Ich selbst werde dann lieber für den "SV Schlummschütz Hintertuffenhausen" rumgrölen als für diesen Haufen. Und jene 90% der "lebenslanggrünweißen Fans", welche sich stets nur über den "schlechtesten Coach Deutschlands" und nie über die aalglatten Schlipsträger mokiert haben, können mich gleich mal mit ... wenn's bei denen in der Beziehung 'ne zeitlang "beschossen" läuft, weil sie dauerhaft zu viel saufen, schreien sie auch gleich nach 'ner neuen Frau und lassen die alte samt den gemeinsamen Kindern einfach sitzen. Herzlichen Glückwunsch! @Thomas: Auf geht's ... bei 'nem neuen Verein angeheuert, Erfolge eingefahren und mit beiden Stinkefingern gefuchtelt! ;-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rumsi 15.05.2013, 12:10
63. ein Charakterkopf

mit Herz und Verstand verlässt Bremen. Alles Gute und er soll erst einmal Urlaub mit der Familie machen. Am GELD sollte es nicht scheitern. Carpe diem.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
chuckal 15.05.2013, 12:13
64. Nr 1 ???

Zitat von sysop
Eine Ära geht zu Ende: Der SV Werder Bremen und Cheftrainer Thomas Schaaf haben sich mit sofortiger Wirkung getrennt. Darauf habe sich der 52-Jährige am Dienstag mit der Geschäftsführung verständigt, teilte der Verein mit. Schon am letzten Spieltag wird er nicht mehr auf der Bank sitzen.
Ich bin doch immer wieder fassungslos, dass ein Medium, dass sich nicht als Sportjournaille versteht (Kicker, Sport-Bild etc,) eine solche Nachricht auf die 1 setzt. Das kann ich, auch wenn es "nur" SPON ist und nicht das Flagschiff des Aufklärungsjournalismus, immer noch nicht so richtig verstehen.
Da kann es doch noch nicht mal richtig um Quote gehen, oder doch?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
humble_opinion 15.05.2013, 12:14
65. Grüße aus Hamburg

Auch ich (HSV-Fan) habe Werder und Thomas Schaaf immer sehr große Sympathien entgegengebracht. Ein sehr angenehmer Mann mit viel Sachverstand, der es geschafft hat, mit viel weniger Millionen als z.B. Bayern, Dortmund erstklassigen Fußball zu bieten. Auch Allofs ist hier noch zu nennen.

Ich wünsche Euch Grün-Weißen, dass Ihr wieder in diese Spur zurückfindent. Macht es bitte NICHT wie der HSV, dessen Langzeit-Strategie es offenbar ist, Trainer kurzfristig auszuwechseln wie Spieler und Leistungsträger zu verkaufen.

Glück auf!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
republica_banana 15.05.2013, 12:17
66.

Zitat von schensu
ABER: Ist so eine Meldung tatsächlich eine Headline wert??! Sowas gehört im Kicker sicher ganz nach oben. Beim Spiegel jedoch?
Da sich der SPIEGEL zusehends als eine Mischung aus Boulevard- und Sportjournalie mit angeschlossener Propagandaabteilung versteht, erübrigt sich daher Ihre Frage.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Attila2009 15.05.2013, 12:20
67.

Zitat von enni3
Nochmal. Wäre das letzte Spiel ein Heimspiel gewesen und damit Werder der Ausrichter, hätten Sie ihn garantiert im Stadion vor allen Fans verabschiedet. Da bin ich mir bei Bremen sicher, auch wenn in der Führungsetage andere Fehler gemacht wurden. Wenn man.....
Die Schlagzeile lautet Werder Bremen trennt sich von Schaaf , nicht Schaaf trennt sich von Bremen.
Für mich ist das ein Rauswurf und das letzte Spiel in dem es um nichts geht hätte er sicher auch noch bestritten.
Da gab es sicher schon hinter den Kulissen Zoff und Schaaf hat möglicherweise den Krempel hingeschmissen.
Es war ja schon im Vorfeld gemeldet worden dass der neue Vorstand in Bremen jeden Stein umdrehen wolle.Hat man also gemacht und gleich beim größsten Brocken angefangen.Hoffentlich haben die da nicht das Fundament aus dem Lot gebracht.

Wenn Sie "Depression " diagnostizieren sollte vielleicht auch interessant sein woher die kommt.
Der Tabellenstand kann es nicht sein, da müßte ja Hoffenheims/Fürths Trainer noch deprimierter sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
humble_opinion 15.05.2013, 12:22
68. In einer Demokratie...

Zitat von chr67
Was ist grün und stinkt nach Fisch: Werder Bremen! Sie sind gerade gerettet und machen so einen Stunt. Da geht ja jeder gute Trainer, den sie bräuchten, so richtig gern hin jetzt. Oder sie Zahlen den Traumtrainer, aber die Fischköpfe haben halt nix auf dem Konto (anders als ...) Solche Nummern kriegen wir im Sueden eleganter hin. Viel Glück, Herr Schaaf (wenn Sie's lesen), ich habe Sie und das fischköpfige Werder Bremen nie gemocht, aber toi toi toi für's weitere Berufsleben.
... muss man leider auch Schwachmaten wie Sie ertragen. Was hat Sie nur so frustriert, dass Sie anonym derartig abschätzige Sachen von sich geben müssen?

Ich wünsche Ihnen Glück und ein besseres Leben, damit Sie baldmöglichst so etwas nicht mehr nötig haben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Attila2009 15.05.2013, 12:22
69.

Zitat von deichgraffe
Sie können wohl nur den FCB meinen. Aber Eleganz? Mit Hoeneß? Einer fetternwirtschaftenden CSU? Hier scheint jemand aber sehr stolz auf seine Heimat und seine Schaumschläger zu sein.

Wahrscheinlich meinte der noch wie elegant Rehhagel gefeuert wurde unmittelbar vor einem Finalspiel das er erst mit der Mannschaft erreicht hat ... oder van Gaal...

naja Bayern halt....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 7 von 16