Forum: Sport
Fußball: Die schnellsten Profis der Bundesliga
DPA

Wer ist der schnellste Spieler der Bundesliga? Die meisten würden wohl auf Pierre-Emerick Aubameyang tippen - doch andere sind deutlich fixer unterwegs. Das zeigt eine erstaunliche Lauf-Statistik aus der Bundesliga-Hinrunde.

Seite 3 von 8
Anonym. 24.12.2013, 14:09
20. Wohl kaum

Zitat von widower+2
Aubameyang könnte Bolt über 30 Meter tatsächlich schlagen.

Hahaha der war gut! Bolt ist zwar langsamer als manch anderer der schnellsten Männer der Welt aber wohl kaum langsamer als ein Fußballer, der ein paar Antritte im Training geübt hat. Dazwischen liegen immer noch Welten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mathias.magdowski@ovgu.de 24.12.2013, 14:15
21. Messunsicherheit?

Mich würde bei Tabelle 1 mal die Messunsicherheit interessieren. Die Unterschiede der Höchstgeschwindigkeit in km/h liegen ja teilweise in der zweiten Nachkommastelle. Wenn die Unsicherheit aber, wie ich mal erwarten würde, bei +- 0,5 km/h liegt, dann kann man sich die ganze Statistik schenken.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gucky2009 24.12.2013, 14:21
22.

Zitat von mundi
Usain Bolt läuft die 100 Meter in nicht ganz 10 Sekunden; somit sind die Fußballprofis sogar in ihren Stiefeln schneller als der Weltrekordler?
Nein. Laut Wikipedia war sein bisherige Höchgeschwindigkeit 43,9 km/h.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
15180Man 24.12.2013, 14:31
23. Milchmädchenrechnung- Fussballer laufen im Vergleich zu Usain Bolt in der Kreisklasse

Wer sich schon mal einen 100m Lauf angeschaut hat, der weiß, dass die Herren dort erstmal aus dem Stand auf ihre Maximalgeschwindigkeit beschleunigen müssen. Laut Wikipedia (http://de.wikipedia.org/wiki/Usain_Bolt) hatte Bolt bei seinem ersten Weltrekord eine Maximalgeschwindigkeit von über 43 km/h. Da würden die Herren in Kickstiefeln aussehen wie die AH vom nächsten Dorfklub. Und bitte jetzt nicht noch ein Vergleich der Gesamtkilometer mit einem Marathonläufer- 13 km in 90min Schafft auch die Hausfrauenwalkinggruppe.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
widower+2 24.12.2013, 14:40
24. Würden Sie darauf wetten?

Zitat von Anonym.
Hahaha der war gut! Bolt ist zwar langsamer als manch anderer der schnellsten Männer der Welt aber wohl kaum langsamer als ein Fußballer, der ein paar Antritte im Training geübt hat. Dazwischen liegen immer noch Welten.
Zunächst ist Bolt natürlich NICHT langsamer als manch anderer der schnellsten Männer der Welt, sonst wäre er ja nicht der schnellste Mann der Welt. Er ist schneller. Was die Höchstgeschwindigkeit und die Durchschnittsgeschwindigkeit über 100 Meter betrifft.

Über die ersten dreißig Meter ist Bolt eindeutig zweitklassig und würde vielleicht den Endlauf bei den norddeutschen Meisterschaften erreichen. Das phänomenale an Bolt ist ja gerade, dass er eigentlich gar nicht für die 100 Meter gebaut ist und trotzdem gewinnt. Was seine Statur und Muskulatur betrifft, sollte er eigentlich die 400 m laufen. Würde er entsprechend trainieren, könnte er den Weltrekord von Michael Johnson pulverisieren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
widower+2 24.12.2013, 14:48
25. Stimmt!

Zitat von 15180Man
Und bitte jetzt nicht noch ein Vergleich der Gesamtkilometer mit einem Marathonläufer- 13 km in 90min Schafft auch die Hausfrauenwalkinggruppe.
Das schaffe selbst ich als über 50-jähriger Kettenraucher noch locker ohne diese dämlichen Stöcke.

Die konditionellen Anforderungen verschiedener Sportarten sind nur schwer vergleichbar. Beim Fußball sind alle Geschwindigkeiten vertreten: Gehen, langsames Laufen, schnelles Laufen und Sprint. Beim Squash hat man (zumindest als Anfänger gegen einen erfahrenen Spieler) zum Beispiel fast nur Bewegungen in Höchstgeschwindigkeit. Da geriet ich als damals sehr gut trainierter Fußballer verdammt schnell an meine Grenzen.

Boxen ist auch ein gutes Beispiel. Die zurückgelegte Laufstrecke ist vernachlässigbar. Die konditionellen Anforderungen sind aber enorm.

Die Laufstrecke allein sagt nicht viel aus.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Miguel 24.12.2013, 14:49
26. das

Zitat von eisenmichel
Nicht ganz das Thema aber in Bezug auf Laufleistung ( hiermit meine ich Laufdistanz im Spiel und erreichte Durchschnittslaufgeschwindigkeit) haben Fußballprofis meiner Ansicht nach noch sehr, sehr viel Luft nach oben). Selbst verglichen mit einem unterdurchschnittlichen Ausdauersportler sind 13 kilometer in 90 Minuten lächerlich. Ich weiß, das kann man so nicht vergleichen da beim Fußball natürlich wesentlich komplexere und koordinativ ansprüchsvollere Bewegungsabläufe beherrscht werden müssen und die Fußballer natürlich auch sehr oft im Sprint unterwegs sind. Dennoch, da geht, zumindest was gelaufene Distanz und auch erreichte Durchschnittsgeschwindigkeiten während des Spiels angeht noch wesentlich mehr und das wird man in den kommenden Jahren auch in den ganzen tollen Statistiken sehen. Fußball geht noch schneller, auch wenn der Ball laufen muss. Das schließt sich ja im Grunde nicht gegenseitig aus.
glaube ich weniger.

sicher wird wie in allen sportbereichen auch hier noch etwas draufgelegt werden. allerdings ist die gezeigte leistung - nimmt man nur die statistischen werte schon sehr nah am limit.
sie schreiben es ja selbst, es geht nicht um reines laufen auf dem feld - nichtmal intervalltraining würde einem vergleich gerecht werden, wenngleich auch dies schon erklären könnte, weshalb man sich schon annähernd an der spitze befindet.

es ist ein springen, drehen, denken, reagieren, agieren, wenig kraft einsetzen, viel kraft einsetzen usw. usf.

fußball nimmt laufen einfach mit und braucht zusätzlich noch um einiges mehr an motomotorischen voraussetzungen/fähigkeiten, die eben auch zusätzliche energie kosten.

energie die im übrigen nicht wie beim "normalen" laufen, relativ einfach gehaushaltet werden kann.

bitte nicht falsch verstehen - ein läufer ist nicht weniger sondern anders sportlich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bubi meier 24.12.2013, 15:04
27. Alles falsch

"Der schnellste Spieler ist der Ball."

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lock_vogell 24.12.2013, 15:04
28.

Zitat von widower+2
Was seine Statur und Muskulatur betrifft, sollte er eigentlich die 400 m laufen. Würde er entsprechend trainieren, könnte er den Weltrekord von Michael Johnson pulverisieren.
wer sagt den sowas?
er ist mit 195 und 95 KG sicher genau im mittel der top sprinter...
die amerikanischen 100 m läufer sind nur so "klein", weil jeder ami der so schnell läuft und über 190 groß ist eher football spielt, weil man damit sicher mehr kohle verdient als als sprinter!
das einzige was gegen usain bolt sprechen könnte ist, dass er etwas "kräftiger" sein könnte, 10 kg mehr würden ihm auf 100 m sicher nicht schaden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
milhouse_van_h. 24.12.2013, 15:12
29. optional

Einige Statisken haben keine Aussagekraft, wibei sie trotzdem interessant sind. Grundsätzlich gilt halt für eine erfoglreiche Fussballmanschaft:
Ball und Gegner laufen lassen !!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 3 von 8