Forum: Sport
Fußball in Griechenland: Reaktion auf 1:1 - Präsident schickt Spieler in den Zwangsur
REUTERS

Remis mit drastischen Konsequenzen: Aus Wut hat der Eigentümer von Olympiakos Piräus eine Strafe von 400.000 Euro gegen sein Team verhängt. Den Rest der Saison sollen Nachwuchsspieler bestreiten.

Hans-Hermann K. 03.04.2018, 23:31
1. Das sollte

sich einmal die Fuehrung des HSV und dessen Geldgeber "hinter die Ohren" schreiben! Finde ich eine gute Massnahme des Griechen und man sieht doch, dass etwas geht, wenn die Mannschaft nicht spurt! Es ist nicht immer der Trainer der allein Schuldige!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
w.o. 03.04.2018, 23:44
2.

so viel zu den Befürwortern der Abschaffung von 50+1

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Hans-Hermann K. 04.04.2018, 00:30
3. Das ist doch

einmal eine Massnahme, die sich der HSV zu eigen machen koennte. Es muss nicht immer gleich der Trainer gefeuert werden! Die Massnahme des Griechen halte ich fuer keine schlechte Idee, um einer Mannschft zu zeigen, dass es auch anders geht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Hans-Hermann K. 04.04.2018, 02:57
4.

warum verschwindet hier heute schon zum 2ten Mal mein Kommentar zu diesem Thema? Ist jetzt Nachtruhe in deutschen Redaktionsstuben und somit die Moeglichkeit einer Kommentierung von der suedlichen Halbkugel wegen einer Zeitdifferenz von 5 Stunden nicht moeglich? Dann sollten Sie freundlicherweise darauf hinweisen, dass Ihre Redaktion in der Zeit von/ bis nicht besetzt ist. Vielen Dank!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
GueMue 04.04.2018, 07:44
5. Tat ist gut, nur von den Falschen

Fussball ist im ueberwiegenden Betrieb der Sport der Arbeiter und kleinen Leute. Dem Narzismus vieler dient er in den Profibereichen. Das Verhalten des Praesidenten ist beleidigte selbstgefaelligkeit.

Beitrag melden Antworten / Zitieren