Forum: Sport
Fußball-Nationalmannschaft: Löw holt Neulinge Stark, Eggestein und Klostermann
REUTERS

Boateng, Hummels und Müller sind weg, drei andere stehen vor ihrem DFB-Debüt: Joachim Löw hat seinen Kader für die ersten Länderspiele des Jahres bekanntgegeben. Auch zur Ausmusterung äußerte sich der Trainer.

Seite 1 von 6
briancornway 15.03.2019, 13:52
1. Stark

Es gibt schon wieder eine Menge junger Spieler, die sich zu "unverzichtbaren" Nationalspielern entwickeln können. Den Niklas Stark hätte ich z.B. nicht auf dem Zettel gehabt. Der Untergang ist aufgeschoben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spon_2937981 15.03.2019, 14:20
2. Neuer

Ich denke, Neuer sollte schnell zurücktreten. Sonst liest er im Anschluss an die beiden Spiele ebenfalls 5 Minuten nach einem Gespräch mit Löw in der (Online-) Zeitung, dass seine N11-Karriere vorbei ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
herbertan523 15.03.2019, 14:21
3. Im Rahmen des Machbaren

Offensichtlich kann Löw nicht so, wie es (wahrscheinlich) notwendig wäre. Ansonsten müsste auch Neuer zur Disposition stehen. Aber den erwartbaren Disput mit den Bayern wird er nicht riskieren.
Endlich: dass der Zweitliga-Spieler Jonas Hector nicht mehr dabei ist, ist absolut nachvollziehbar. War schon vor der Zweitliga-Zugehörigkeit des FC nicht auf Nationalmannschaftsniveau. Auf gehobenem Durchschnitt zu kicken gepaart mit nicht-Aufmucken sollte auf Dauer nicht reichen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Papazaca 15.03.2019, 14:23
4. Löw hat die Verantwortung und die Pflicht zum Umbruch

Im Gegensatz zu vielen, die meinten, Löw hätte die drei nicht aussondern sollen, finde ich seine Entscheidung richtig. Löw ist zwar nicht mein Fall, hier ist er aber mal eindeutig. Wurde auch Zeit.

Letztlich ist die Sache klar: Wenn Löw bei seinem Umbau erfolgreich ist, hat er alles richtig gemacht. Wenn seine Entscheidungen falsch sind, trägt er die Verantwortung und die Konsequenzen.

Nur: Sich von seinem Ehepartner trennen zu wollen, um einen Neuanfang zu wagen, gleichzeitig sich ihn aber warm zu halten ,
für den Fall aller Fälle, wäre nicht mein Fall. Ein Trainer, der nicht weiß, was er will, sollte sich einen anderen Job suchen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gnarze 15.03.2019, 14:28
5. Leistungsprinzip

Kein Da Costa, kein Max, kein Emre Can...Götze ist auch gut drauf, aber wird nicht berücksichtigt.

Letzterer mit konstant guten Leistungen bei einem Spitzenclub...

...Jogis Leistungsprinzip... wenn die Serben Bock haben, könnte schon das ganz übel enden...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hp22 15.03.2019, 14:28
6.

Löw sagte, er wolle nun den jungen, neuen Spielern die Möglichkeit geben, „sich zu entwickeln“. Heißt für mich, er baut eine neue Ausrede-Strategie für sein fortgesetztes Versagen auf: "Das sind junge Spieler, die noch Zeit brauchen um sich zu entwickeln".

Beitrag melden Antworten / Zitieren
HCL 15.03.2019, 15:00
7. Erst wenn Loew zuruecktritt..

...besteht die Chance auf einen Neuanfang
... wird das Leistungprinzip wieder (alterunabhaengig) eigefuehrt
... wird es die Chance geben ein Spielkonzept zu entwickeln
... werde ich wieder die deutschen Nationalmannschaft unterstuetzen.
Loew hat nie etwas zur Entwicklung von Spielern oder Spielsystemen beigetragen, sondern davon profitiert was Supertrainer wie van Gaal, Guardiola, Heynckes, Hitzfeld, Klopp uvm. geleistet und an ihn eitergegeben haben. Schade, dass wir noch tiefer fallen muessen um zu diesem Schritt zu kommen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
touri 15.03.2019, 15:00
8.

Zitat von Papazaca
Im Gegensatz zu vielen, die meinten, Löw hätte die drei nicht aussondern sollen, finde ich seine Entscheidung richtig. Löw ist zwar nicht mein Fall, hier ist er aber mal eindeutig. Wurde auch Zeit. Letztlich ist die Sache klar: Wenn Löw bei seinem Umbau erfolgreich ist, hat er alles richtig gemacht. Wenn seine Entscheidungen falsch sind, trägt er die Verantwortung und die Konsequenzen. Nur: Sich von seinem Ehepartner trennen zu wollen, um einen Neuanfang zu wagen, gleichzeitig sich ihn aber warm zu halten , für den Fall aller Fälle, wäre nicht mein Fall. Ein Trainer, der nicht weiß, was er will, sollte sich einen anderen Job suchen.
Ich finde Löw hätte gleich zusammen mit den genannten seinen Hut nehmen müssen, eigentlich gleich nach der letzten WM. Denn Löw war natürlich Teil des Problems, genauso wie die Spieler. Dann hätte ein neuer Trainer die Chance gehabt mit einer neuen Mannschaft etwas auf die Beine zu stellen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Mister Stone 15.03.2019, 15:13
9.

Hut ab vor dieser PK! Löw, den ich fachlich für nicht überragend halte, geht jetzt konsequent Risiko und macht vor allem eines richtig: Er nimmt die Neuen 100% in die Verantwortung und hat einen Plan. Die Jungen müssen jetzt liefern. Gut ist m.E. dass auch Draxler erstmal nicht dabei ist. Ihn zähle ich übrigens (ebenso wie Khedira nach 2014) zu den überschätzten Schmarotzern in der Nationalelf. Er hat beim Confedcup 2017 zwei gute Spiele gemacht aber sonst keine guten Leistungen gezeigt. Löw sollte ihn kritischer beurteilen als er es bisher getan hat. Ich bin davon überzeugt, dass Löws Paukenschlag gerade noch rechtzeitig kam. Sein Plan erscheint mir pausibel. Die Neuen werden um Kroos/Gündogan/Reuss herum Vollgas geben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 6