Forum: Sport
Fußball-Nationalmannschaft: Löw holt Neulinge Stark, Eggestein und Klostermann
REUTERS

Boateng, Hummels und Müller sind weg, drei andere stehen vor ihrem DFB-Debüt: Joachim Löw hat seinen Kader für die ersten Länderspiele des Jahres bekanntgegeben. Auch zur Ausmusterung äußerte sich der Trainer.

Seite 3 von 6
Papazaca 15.03.2019, 16:30
20. Legendenbildung und Spekulatius

Zitat von vliege
Nachdem Löw Altgediente Weltmeister menschlich derart unprofessionell aussortiert hat, gibt es für die 3 kein zurück. Löw ist ein Opportunist. Die Spieler hätten Ihren Unmut nicht derart in die Öffentlichkeit getragen wenn das Gespräch im guten verlaufen wäre. Dieselbe Charakterliche Schwäche hat Löw schon bei seinem einst so hoch gepriesenen Capitano Ballack gezeigt. Wie schon von anderen Foristen erwähnt, lässt er Leistung in den Vereinen nicht als Kriterium gelten. Götze hat sich seit langem wieder gefangen, Emre Can spielt bei Juve ebenfalls gut, trotzdessen nicht dabei. Neuer spielt seit geraumer Zeit nicht mehr auf Weltklasse Niveau und wird berücksichtigt bzw. bleibt die Nummer 1 Die Verantwortung seiner Zukunft überträgt er nun den Neuen jungen Spielern. Löw sollte schon längst gegangen worden sein. Die Stuttgarter Connection + Bierhoff funktioniert aber immer noch und Grindel ist für seine Position ein Trauerspiel. Der Neuaufbau kann nur ohne das derzeitige DFB Personal um Trainer und Stab gelingen.
Keine Kündigung und Trennung ist schön. Ob Sie deshalb gleich unmenschlich ist ? Waren Sie dabei? Wenn Löw nur Opportunist wäre, hätte er es sicher anders gemacht.

Kurz zu Ballack. Der war schon lange vorher als Kapitän sehr umstritten und unbeliebt. Daran ändert auch ihr Kommentar NIX.
Ich bin zwar BVB-Fan, finde aber nicht, das Götze gleich in die Nationalmannschaft sollte. Das gilt auch Imre Can, der für mich nie wirklich den Durchbruch in der Nationalmannschaft geschafft hat. Ein paar gute Spiele reichen nicht.

Mich überzeugte Löws Verhalten nach der WM auch nicht. Das gilt auch für Bierhofff und Grindel. Ihr Kommentar allerdings überzeugt mich aber auch nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
skeptikerjörg 15.03.2019, 16:39
21. Den Löw-Bashern ein Forum

Ok, jeder hat so seine Meinung und auch die derer, die Löw für den falschen Nationaltrainer halten, kann ich akzeptieren - für andere ist Kovac der falsche Bayerntrainer, Favre der falsche BVB-Trainer, usw. Die Frage ist aber doch, wer denn der richtige Bundestrainer wäre und welcher erfolgreiche Vereinstrainer den Job den überhaupt haben will, den Watschenaugust für gefühlt 80 Millionen bessere Bundestrainer zu geben. Nicht umsonst hießen doch die beiden letzten Bundestrainer Klinsmann und Löw. Teil des Problems ist doch auch, dass ein Bundestrainer nur wenig entwickeln kann, dass er auf die (wenigen) überdurchschnittlichen deutschen Spieler zurückgreifen muss, die die Vereine ihm liefern, dass er nur ein System spielen lassen kann, dass diese weitgehend aus ihren Vereinen kennen und beherrschen. Eine gänzlich andere Dienstpostenbeschreibung, als die eines Vereinstrainers. Welcher erfolgreiche Vereinstrainer hat denn schon mal als National-/Verbandstrainer/Bondscoach Erfolg gehabt - in Deutschland und anderswo? Kann man an einer Hand abzählen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Respect1 15.03.2019, 16:42
22.

Zitat von jot-we
Warum sollte jemand, der pro anno 3.8 Millionen kassiert fürs blosse Existieren, denn auf die Idee verfallen, jetzt aber unbedingt und freiwillig zurücktreten zu müssen? Löw mag ja vieles sein, aber das dann doch mit einer gewissen Intelligenz.
Da haben Sie vollkommen recht.... deshalb habe ich ja auch geschrieben, dass man ihm die Entscheidung abnehmen sollte. Es wäre eine Abfindung fällig …. aber so what… Peanuts für den DFB ;-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
czauderna01 15.03.2019, 16:47
23. Ob sich das wiederholt

Herr Löw hat auch die Art und Weise gerechtfertigt, wie er die drei Spieler rausgeschmissen hat - bleibt abzuwarten wie es sein wird, wenn Deutschland nicht zur Euro fährt und Herr Löw dann von Herrn Bierhoff oder wennt sogar beide heute gesagt bekommen, dass sie ab morgen nicht mehr dabei sind und zum Thema "Wertschaetzung" genau so ein bla,bla gemacht wird wie er es gemacht hat.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Sysyphos unkaputtbar 15.03.2019, 16:48
24. Alternativlos

Dass er die Versager der WM raus geworfen hat war doch alternativlos. Wahrscheinlich haben sie noch versucht, Löw abzusägen um weiterhin als Denkmäler bei Spielen der Nationalmannschaft auf dem Platz rumstehen zu können. Nach den bei der WM gezeigten Leistungen wäre ein sofortiger Rücktritt der alten Herren angemessen gewesen. Bei Bayern München läuft ja im internationalen Vergleich auch nicht mehr viel. Und dann sich noch beklagen, wie unreife Kleinkinder, dass die Kindertante nicht die richtigen Worte gefunden hat.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mariepirol 15.03.2019, 16:53
25. Hoffentlich lässt man nach der Pressekonferenz

den Bundestrainer seine Arbeit machen. Natürlich hat er und sein Team sich lange alle möglichen Ex Weltmeister angeschaut und eben eine Entscheidung getroffen, als diese reif war. Das sollte man respektieren und auch die 3 Neuen sind ja keine Luschen - bisher. Aber bei geschätzten 40 Millionen Bundestrainern kann man nur alles "falsch" machen. Egal wie man man es dreht: "zu spät, zu früh, falscher Zeitpunkt". Gut, dass Löw sich davon nicht beeinflussen lässt. Auf geht´s und bitte Geduld mit dem neuen Team, danke!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Hadinger 15.03.2019, 16:55
26. Wie man es macht, ist es falsch...

Zitat von hp22
Löw sagte, er wolle nun den jungen, neuen Spielern die Möglichkeit geben, „sich zu entwickeln“. Heißt für mich, er baut eine neue Ausrede-Strategie für sein fortgesetztes Versagen auf: "Das sind junge Spieler, die noch Zeit brauchen um sich zu entwickeln".
Hält er zu lange an den Alten fest, wird Löw kritisiert. Verjüngt er radikal, wird er kritisiert. Aber wie man es auch dreht und wendet: Löw ist einer der erfolgreichsten Trainer der deutschen NM. Ob er das fortsetzt wird sich zeigen. Ich bin gespannt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Hadinger 15.03.2019, 16:58
27. Spielsysteme

Zitat von HCL
...besteht die Chance auf einen Neuanfang ... wird das Leistungprinzip wieder (alterunabhaengig) eigefuehrt ... wird es die Chance geben ein Spielkonzept zu entwickeln ... werde ich wieder die deutschen Nationalmannschaft unterstuetzen. Loew hat nie etwas zur Entwicklung von Spielern oder Spielsystemen beigetragen, sondern davon profitiert was Supertrainer wie van Gaal, Guardiola, Heynckes, Hitzfeld, Klopp uvm. geleistet und an ihn eitergegeben haben. Schade, dass wir noch tiefer fallen muessen um zu diesem Schritt zu kommen.
Äh, wie sol lein NM-Trainer komplett neue Spielsysteme entwickeln? Bei den wneigen Trainingstagen? Natürlich übernimmt er Erfolgreiche von den Klubmannschaften. Was sonst???

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bristolbay 15.03.2019, 17:04
28. Schon vergessen?

Zitat von mariomeyer
Dass Joachim Löw nach dem frühen Ausscheiden bei der WM in Russland nicht innerhalb kurzer Zeit zurückgetreten ist, hat mich, gelinde gesagt, überrascht. Offenbar klebt er an seinem Stuhl, weshalb es an den Spielern liegen sollte, ihn zu einem Umdenken in diesem Punkt zu bewegen. Immerhin handelt es sich um erwachsene Männer, denen man eine eigene Meinung und eine gehörige Portion Rückgrat zutrauen darf. Es wurde genug in der Öffentlichkeit diskutiert. Nun ist es Zeit, dass die Mannschaft ein Zeichen setzt. Das kann so nicht weitergehen. Wenn Herr Löw das nicht selbst einsehen will, dann muss man ihn zu seinem Glück zwingen.
Was war bei den unsäglichem neuen Euro-System, hab den Namen schon vergessen, im letzten Jahr los?
Hier war die Klatsche doch saftiger als in Russland und immer noch macht der Bundestrainer auf heile Welt.
Er sollte seinen jungen Spieler einmal den Namen VAN DYKE einbläuen, der hat die Nationalelf und den FCB mit seinen Kopfbällen versenkt.
Herr Löw und Herr Bierhoff und nach dem super gelungenen Interview mit der DW auch der Präsident ohne Charisma Grindel müssten sofort den Hund nehmen, aber ganz wichtig, es zählt nur das dicke Geld.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
briancornway 15.03.2019, 17:16
29. Stark, Klostermann, Eggestein

Zitat von Hadinger
Hält er zu lange an den Alten fest, wird Löw kritisiert. Verjüngt er radikal, wird er kritisiert. Aber wie man es auch dreht und wendet: Löw ist einer der erfolgreichsten Trainer der deutschen NM.
Ja, so ist es. Niemand geht auch nur mit einem Wort auf die drei Kader-Debütanten ein oder empfiehlt andere Spieler, man ist nur interessiert daran, jemanden auszuschimpfen und rauszuvoten.

Das Schlimme daran ist, dass diese Antifans denken, sie sprechen für ganz Fußballdeutschland. In diesen Zeiten können sich die Leute via Web-Foren ganz leicht einreden, alle Welt sei ihrer Meinung.

Wer den Zeitpunkt bestimmen will, wann Neuer sein letztes Spiel macht, der muss eben Bundestrainer werden und die Verantwortung tragen. Vom Sofa aus rummotzen, das kann jeder.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 3 von 6