Forum: Sport
Fußball-Nationalmannschaft: Löw plant vorerst nicht mehr mit Müller, Boateng und Humm
AFP

DFB-Aus für ein Bayern-Trio: Mats Hummels, Thomas Müller und Jérôme Boateng werden vorerst nicht mehr dem Kader der Nationalmannschaft angehören. Das teilte der Bundestrainer mit.

Seite 7 von 14
Pixelpu 05.03.2019, 17:10
60. Löw, Bierhoff, Grindel und Neuanfang?

Guter Witz. Ob das nach den nächten Pleiten Löws Marktwert als Herrenkosmetikverkäufer stabilisieren wird?

Beitrag melden
stoffi 05.03.2019, 17:10
61.

Zitat von zweitakterle
dass sich die FCB-Fans mit dieser Meldung auf den Schlips getreten fühlen....zu Unrecht ! War es nicht gerade die Troika aus Bayern, die wesentlich dazu beigetragen haben, die letzte WM zu versauen? Sie waren es doch, die vor lauter hochgezogener Nase das Grün unter den Füßen nicht mehr sahen...geschweige den Ball. Eine sehr späte Einsicht von Herrn Löw.....aber immerhin. Ich denke, dass es in der Zukunft wieder mehr Spass macht, der NM zuzuschauen...
Bei der letzten WM haben alle Versagt, nicht nur die Bayern. Und davor waren es immer die Bayern, die die Nationalelf weiter brachten.
Auf Hummels und Müller zu verzichten, heisst, hinten noch offener zu spielen. Wir werden sehen

Beitrag melden
Frankona 05.03.2019, 17:13
62. Längst überfällig

Ein längst überfälliger Schritt und für Löw ungewöhnlich mutig, denn schließlich stehen hinter den Dreien der FC Bayern München und die "Abteilung Attacke."
Fast noch wichtiger wäre es gewesen, sich endlich, endlich von Kroos zu trennen.
Und hoffentlich folgt auch schon bald der nächste Schritt, bei dem ter Stegen statt Neuer die Nummer 1 im Tor wird.

Beitrag melden
stoffi 05.03.2019, 17:14
63.

Zitat von uhrentoaster
"Vorerst" bedeutet für mich, dass sie wieder berücksichtigt werden, wenn sie Leistung zeigen. Aber gleich alle drei? Müller scheint doch ansteigende Form zu zeigen.
und Hummels hat in letzten CL Spiel hervorragende Leistung gezeigt.

Beitrag melden
hans.günter 05.03.2019, 17:16
64. In Zukunft

besteht die Nationalmannschaft am besten nur aus lauter Dortmundern.... Ach so....geht nicht....sind lauter Ausländer. Und nennt mir bitte ein Länderspiel in den letzten Jahren, in dem ein Kroos oder ein Reus eine überzeugende Leistung gezeigt hat.
Neuer ist sicher nicht mehr so stark wie er schon war, aber hat ter Stegen überhaupt einmal in einem Länderspiel außer Slapstick Leistung gezeigt?

Beitrag melden
A.Schmidt-Ohrn 05.03.2019, 17:19
65. Ich halte wenig davon,

solche Grundsatzentscheidungen zu treffen. Auch wenn die Fans das ja schon lange fordern.
Aber die 3 sind noch im besten Fußballalter. Auch wenn sie zuletzt nicht die Leistung gebracht haben, die man von ihnen erwartet, kann niemand sagen, ob sie nicht wieder in die Spur finden.
Vor allem: Es gibt anders als bei Klinsmann/Löws Umbruch zwischen 2004 und 2010 kaum Spieler die sich aufdrängen. Welche Spieler sind denn auf diesen Positionen aktuell besser als die Ausgebooteten?

Beitrag melden
bayerns_bester 05.03.2019, 17:20
66.

Ja, ein Neuanfang ist angesichts der desolaten Leistungen bei der WM und Nations League absolut nötig. Konsequent und zwingend erforderlich wäre es indes gewesen, an erster Stelle mit der Person anzufangen, die seit Jahren keine taktischen Lösungen mehr findet: Jogi Löw selbst. Mit diesem "Trainer" wird es keine Erfolge mehr geben. Man fragt sich auch, warum offensichtlich mit unterschiedlichem Maßstab gemessen wird. Ja, Müller gehört angesichts seiner derzeitigen Form zumindest aktuell nicht in die Startelf. Aber mit diesem Kriterium hätte Löw einen Spieler wie Özil schon vor Jahren streichen müsse. Der wiederum würde vermutlich ohne das Erdogate Debakel heute noch unter Löw über den Platz traben. Ich hoffe auf eine Klatsche bei der kommenden EM, dann wird Löw nicht mehr zu halten sein und einem tatsächlichen Neuanfang mit einem kompetenten, taktisch flexiblen Trainer steht nichts mehr im Weg.

Beitrag melden
eulenspiegel1979 05.03.2019, 17:20
67.

Zitat von retterdernation
ob das gut geht, auf einen Schlag gleich drei Haudegen das Trikot der Nationalmannschaft zu entziehen. Grade jetzt, wo sich die Spieler wie Müller berappeln. Sollen diese Aktiven nicht einfach nur geschont werden, damit sie sich mehr auf die Vereinsarbeit konzentrieren. Reaktiviert ist man rasant und wissen tut man nie, wie es kommt. Das ist wohl die Option.
Haudegen? Diese Haudegen haben bei der letzten WM allesamt Arbeitsverweigerung betrieben und stehen auch in der Bundesliga auf dem absteigenden Ast. Der Bauch ist voll, der Zinit überschritten. Der von Löws übrigens auch, aber der macht lieber die Merkel.

Beitrag melden
eulenspiegel1979 05.03.2019, 17:23
68.

Zitat von gnarze
Wer soll eigentlich neben Süle agieren? Ginter? Tah? Rüdiger? Vielleicht bekommt Stark eine Chance. Was ist mit den Oldies Kroos und Reus? Was mit dem Zweitligaspieler Hector? Scheint mir eher ein Neubeginnchen zu sein - gerade in der Innenverteidigung könnte das bös ins Auge gehen.
Reus ist wohl kaum ein Oldie und aktuell einer der überragensten Spieler in der Bundesliga. Zudem kann man ihm wohl kaum die Arbeitsverweigerer der Weltmeister ankreiden. Denn im Vergleich zu denen, hatte er Bock und Biss, weil er eben noch kein Weltmeister werder durfte. Nur einer von elf kann das Spiel nicht allein bestreiten.

Beitrag melden
K. Larname 05.03.2019, 17:23
69.

Als einer von 80 Millionen Bundestrainern bin ich mir sicher, dass die Entscheidung OK ist.

Wir 80 Millionen Bundestrainer wissen, was die Recken geleistet haben und werden ihnen ewig dankbar sein für ihre Nationalmannschaftkarrieren.

Und uns 80 Millionen Bundestrainern ist klar, dass der "WM-Fehler" vor allem der Fehler von Löw war, der sich zu sehr auf "Turniermannschaft" verlassen hat statt schon vor der WM zu handeln.

Aber auch ihm nehmen wir 80 Millionen Bundestrainer das nicht übel, denn er hat einen großen Bonus, der auch mit dem WM-Debakel noch nicht aufgebraucht ist.

So sind wir 80 Millionen Bundestrainer: Wir wissen Bescheid und können verzeihen.
Schönen guten Abend.

Beitrag melden
Seite 7 von 14
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!