Forum: Sport
Fußball-Weltmeisterin Rapinoe: Trumps "Botschaft ist es, Menschen auszuschließen"
Kathy Willens/DPA

Zehntausende Menschen haben die US-Fußballerinnen in New York empfangen, mit einem Umzugswagen ging es durch Manhattan. Nach der Parade hielt Starspielerin Megan Rapinoe eine beeindruckende Rede.

Seite 1 von 10
trixi.fontius 10.07.2019, 20:29
1. Wir - sind alle

Rapinoe spricht von einem Amerika, das ich mir wünsche.
Und von einem Wir-Gefühl, das ich mir auch in Europa wünsche.
Alle gemeinsam - egal welcher Herkunft, welchen Geschlechts, welcher Religion oder welchen Gehalts (alle sollen anteilig Steuern zahlen).

Beitrag melden
fccopper 10.07.2019, 20:36
2. Man

Darf gespannt sein, wie der Präsident sich jetzt äußert. Rapinoe ist eine tapfere Kapitänin.

Beitrag melden
Gluehweintrinker 10.07.2019, 20:36
3. Das nenne ich mal einen Standpunk!

Chapeau! So geht Rückgrat! Finden man im Spitzensport leider höchst selten.

Beitrag melden
aloisarturo 10.07.2019, 21:08
4. Der Präsident und die Eigenliebe

Trump, das weiß man, liebt sich selbst. Wer sonst sollte ihn lieben oder schätzen? Rapinoe hat Klasse und Format. Warum sollte sie sich mit Donald Trump auf eine Stufe stellen?

Beitrag melden
robert.waetzold 10.07.2019, 21:17
5. We have to love more, hate less.

Zeichen der Hoffnung in düsteren Zeiten. Rapinoe könnte sich in ihrem und in ihres Teams Erfolg sonnen Sie hat aber etwas zu sagen. Hören wir ihr zu.

Beitrag melden
Wolfgang H. 10.07.2019, 21:30
6. Peinlich, sehr peinlich

Rapinoe soll froh sein in einem freien Land aufgewachsen zu sein.
Sogar ich als Deutscher schäme mich für diese respektlose Person.
Armes Amerika.

Beitrag melden
2623 10.07.2019, 21:32
7. Nicht zu fassen ....

.... auch darin sind die Fußballerinnen den Fußballern überlegen. Courage hat halt doch nix mit Hoden zu tun.

Beitrag melden
claus7447 10.07.2019, 21:34
8. Es ist ein Amerika das es noch gibt!

Zitat von trixi.fontius
Rapinoe spricht von einem Amerika, das ich mir wünsche. Und von einem Wir-Gefühl, das ich mir auch in Europa wünsche. Alle gemeinsam - egal welcher Herkunft, welchen Geschlechts, welcher Religion oder welchen Gehalts (alle sollen anteilig Steuern zahlen).
Keine Sorge. Es gibt zwar genügend Minderbemittelte die hoffen ein Trump bringt ihnen persönlich ein besseres Leben (oder weniger Steuern), aber es gibt auch nach wie vor das gebildete und freundliche Amerika. Nur es wird überdeckt von einem etwas weniger Belichteten.

Ich bin zögerlich, die nächsten Wahlen einzuschätzen, aber es gibt ein Ende. Definitiv.

Beitrag melden
nach-mir-die-springflut 10.07.2019, 21:35
9. Die Leere

Zitat von Gluehweintrinker
Chapeau! So geht Rückgrat! Finden man im Spitzensport leider höchst selten.
Sport und Politik sind eher voneinander zu trennen. Sie hat dem Frauenfußball hier keinen Dienst erwiesen, ist zu befürchten.

Beitrag melden
Seite 1 von 10
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!