Forum: Sport
Fußball-Weltmeisterschaft in Russland: Top-Favoriten und Außenseiter - das Powerranki
REUTERS

Wer ist Favorit, wer nicht wettbewerbsfähig? SPIEGEL ONLINE hat vor der Auslosung der WM-Gruppen alle Teams analysiert - und verrät, warum sich auch im zweiten Lostopf Titelfavoriten tummeln.

duke_van_hudde 01.12.2017, 13:06
1. Einfach mal die Elo Weltrangliste benutzen

und dann gibt es auch nicht mehr so kommische Sachen wie Spanien hinter Polen.
Wer die Fifaweltrangliste nutzt dem kan man eigentlich nur dne Fussball Sachverstand absprechen, da diese eine ganze Reihe extremer Probleme hat.

Polen Elo 17 Fifa 6
Spanien Elo 3 Fifa 8

die top Teams laut elo sind Brasilien und Deutshcland und so sehe ich das auch. Frankreich liegt im Elo auf Platz 6 und in der Fifa auf Platz 7. Hat also ein starkes Team, aber man konnte auch shcon dieses Jahr die Probleme sehen.
Man hat gegen Spanien und Schweden verloren und zu Hause nur ein 0-0 gegne Luxenburg geschaft. Was sonstige starke Gegner angeht ein knappes und aus meiner Sicht glückliches 3-2 gegen England zu Hause und halt das 2-2 gegen Deutschland in Köln.
Ja Frankreich hat ein paar gute Spieler, aber aus meiner Sicht schon fast zu viele gute in der Offensive das kann schnell für Ärger sorgen. solche Probleme sind ja nicht unüblich in Frankreich. Tja und dann gibts es halt das 0-0 gegen Luxenburg und das noch zu Hause. Ja Frankreich kann alle Teams der Welt schlagen, aber es ist dann doch nicht so stark wie Deutschland und Brasilien.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dsch64 01.12.2017, 13:55
2. Gehe mit ihnen,

Zitat von duke_van_hudde
und dann gibt es auch nicht mehr so kommische Sachen wie Spanien hinter Polen. Wer die Fifaweltrangliste nutzt dem kan man eigentlich nur dne Fussball Sachverstand absprechen, da diese eine ganze Reihe extremer Probleme hat. ...
wobei man das Potential Frankreichs nicht unterschätzen darf. Für dieses Turnier sind wohl noch zu grün, aber die nächsten 2 EM's und die nächste WM werden nur über Frankreich führen. Ich denke Deschamps ist dies vollkommen bewußt, deswegen wird er dafür sorgen wollen dass sie sich eine Euphorie spielen. Wenn sie das schaffen können sie Weltmeister werden. Wenn sie sich über Eifersüchteleien selbst zerlegen ist wieder im Viertelfinal Schluß. Das hat unsere Mannschaft ihnen vorraus, die Konzentration auf das gemeinsame Ziel.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
carinanavis 01.12.2017, 14:46
3. Die ELO-Rangliste

Zitat von dsch64
wobei man das Potential Frankreichs nicht unterschätzen darf. Für dieses Turnier sind wohl noch zu grün, aber die nächsten 2 EM's und die nächste WM werden nur über Frankreich führen. Ich denke Deschamps ist dies vollkommen bewußt, deswegen wird er dafür sorgen wollen dass sie sich eine Euphorie spielen. Wenn sie das schaffen können sie Weltmeister werden. Wenn sie sich über Eifersüchteleien selbst zerlegen ist wieder im Viertelfinal Schluß. Das hat unsere Mannschaft ihnen vorraus, die Konzentration auf das gemeinsame Ziel.
dürfte im Fall von Polen und Belgien zutreffender die reale Stärke wiedergeben. Besonders Polen hat durch absichtliches Vermeiden von Freundschaftsspielen (Nur 3 seit der EM 2016) die FIFA-Weltrangliste etwas ausgetrickst.

Frankreich wird jedoch gerne etwas überschätzt und stärker geschrieben als es ist. Statt 6 Topstürmern dürfte es höchstens drei in den eigenen Reihen haben: Giroud und Griezmann. Mbappe hat in bisher 10 Länderspielen ein Tor erzielt. Die schwachen Leistungen der Franzosen in der WM-Qualifikation werden geflissentlich ignoriert. Auch die Heimniederlag im EM-Finale gegen ein mittelmäßiges Portugal (das 95 Minuten ohne Ronaldo auskommen musste) trotz Bestbesetzung, sollte zu denken geben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rimaldo 01.12.2017, 23:39
4. ELO oder FIFA - beides nicht wirklich relevant

Man muss sich nur ein Land wie Peru vorstellen - es ist gegen alle anderen südamerikanischen Teilnehmer und gegen mindestens 15 europäische Mannschaften ein klarer Außenseiter, trotzdem stehen sie auf Platz 11. Polen hat in den Top 20 gar nichts zu suchen. Brasilien ist auf Platz 1 oder 2 auch fehlplatziert, denn es hat in der Quali 5 Spiele verloren und 1 unentschieden gespielt. Für mich ist klar, dass entweder Frankreich, Deutschland, Spanien oder Argentinien gewinnt, wobei Deutschland mindestens ins Finale kommt. Brasilien ist als Team zu schwach.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
quokka17 02.12.2017, 10:31
5.

Ich finde die Einschätzungen sind grundsätzlich gut, und das Spanien in Topf 2 ist, ist ein Witz.
Den Kommentar zur Schweiz erachte ich aber nicht als sehr genau.
Immerhin erzielte die Mannschaft in 10 Spielen 27 Punkte und musste nur wegen dem Torverhältnis in die Barrage.
Dort spielte man wirklich schwach, aber insgesamt...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
streetlevel 13.06.2018, 12:26
6. Powerranking???

Hallo zusammen,
ich frage mich: hat SPON hier nicht verstanden was ein Powerranking ist oder bin ich es der einen Irrtum unterliegt?
Powerrankings kenne ich hauptsächlich von englischsprachigen Sportnachrichten und sie geben nicht das Potential einer Mannschaft an, sondern die aktuelle Form, gemessen an den letzen Spielen und deren Ergebnissen.
Da ist es nur schwer möglich Deutschland auf Rang 3 zu setzen und Saudi Arabien auf den letzten Platz obwohl die beiden sich vor einer Woche nur 2:1 getrennt haben. Unlogisch erscheint es mir auch, dass Brasilien einen Platz hinter Deutschland sein soll obwohl diese doch 3:0 gegen Österreich gewannen, während Deutschland verlor.
Steht da was dazu, wie sie dieses Ranking gebildet haben oder ist das reine Willkür der Redaktion?
Grüße

Beitrag melden Antworten / Zitieren