Forum: Sport
Fußball-WM 2014: Viagogo verkauft Final-Tickets für 30.000 Euro
AFP

WM-Endspiel im Maracana-Stadion in Rio - ein Traum. Auf der umstrittenen Online-Börse Viagogo werden jetzt Tickets für das eigentlich ausverkaufte Match angeboten, zu hanebüchenen Preisen.

Seite 1 von 3
chagall1985 30.04.2014, 13:32
1. Angebot und Nachfrage

So einfach ist das.
Entweder man findet einen Spinner, der bereit ist diese Summe zu zahlen. (unwahrscheinlich ist das nicht) oder die Tickets werden später für weniger verkauft.
Wo gibt es denn sonst noch 4 Tickets fürs Finale der WM?
Und da finde ich die 120.000€ noch sinnvoller angelegt als für irgendwelche Farbspritzer eines Künstlers den in 10 Jahren eh keiner mehr kennt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
JBond 30.04.2014, 13:33
2. Einfache Lösung

Genau wie bei eBay gilt auch hier...

Der Veranstalter (also hier die FIFA - bzw die einzelnen Vereine bei Bundesliga- oder CL-Spielen) muss einfach einmal alle entsprechenden Tickets aufkaufen...erhält dadurch die Personalien der Betrüger und kann sie verklagen - incl Stadionverbot und Ticketsperre.
Denn die Tickets sind mit Sicherheit personengebunden und ein Weiterverkauf (zumindest mit Gewinn) verboten.
Daher muss man ja nicht mal Geld überweisen - da der Kaufvertrag ja ungültig ist.

Und Viagogo - deren ganzes Geschäftsmodell nur auf illegalem Tickethandel basiert - gleich mit aus dem Verkehr ziehen.


Wenn da die Verbände zusammen mit den Vereinen einfach mal durchgreifen würden, würde dieser Markt ganz schnell austrocknen.
(sicher bleibt der versteckte Schwarzmarkt davon unberührt - würde eher noch gefördert...aber die große Masse wäre erstmal weg)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Hein.Loth 30.04.2014, 13:37
3. Ein Hoch...

...auf die deutschen Gesetze. Wenn ich als Privatmensch ein Ticket auf ebay verkaufen will, z.B. weil ich tatsächlich verhindert bin, bekomme ich gleich eins reingewürgt. ViaNOgo dagegen betreibt seit Jahren professionellen Kartenwucher in großem Stil und wird dafür auch noch mit Kooperation von großen BuLi-Klubs belohnt.
Langsam braucht man sich nicht mehr zu wundern, dass so mancher Bundesbürger ein verzerrtes Rechtsbewusstsein entwickelt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
deus-Lo-vult 30.04.2014, 13:41
4.

Wenn es Idioten gibt, die den Preis bezahlen ... bitte.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bauigel 30.04.2014, 13:42
5. selbst schuld

Wer solche Preise bezahlt ist selbst schuld.
Wenn es keinen Markt für solche Wucherpreise gäbe, gäbe es auch keine solchen Abzocker.
Aber solange die Leute bereit sind für ihre hochgelobten Ball- oder Knochentreter die keinen einzigen richtigen Satz sprechen können ihr letztes Hemd zu geben, solange wird es solch unseriösen Firmen geben.
Also selbst Schuld.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
grafspee 30.04.2014, 13:44
6. freies Wirtschaftsgut

Den Ärger gibt es bei allen Veranstaltungen, auch beim Konzert der BÖHSE ONKELZ http://fachanwalt-fuer-it-recht.blog...de-neffen.html. Man muss sich einfach dran gewöhnen, dass Fussballspiele und Konzerte ein Wirtschaftsgut sind, das frei handelbar ist. Sonst einfach Radio hören oder Fernsehen, ist billiger und man überlebt auch.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
der_stille_beobachter 30.04.2014, 13:48
7.

Zitat von JBond
Und Viagogo - deren ganzes Geschäftsmodell nur auf illegalem Tickethandel basiert - gleich mit aus dem Verkehr ziehen.
das würde funktionieren wenn nicht die Fußballclubs in ihrer Gier für die schnelle Mark mit Viagogo Verträge gemacht haben. Zum Glück wachen die Vereine inzwischen Stück für Stück auf und kündigen diese denn die Geschäftspraktiken und vor allem Gebühren, die hier verlangt werden, sind reine Abzocke.

Ich würde es begrüßen, wenn nur noch personalisierte Tickets rausgegeben werden. Weiterverkauf dann über den jeweiligen Veranstalter ohne weitere Gebühren und nur zum Originalpreis. Dann würde dieses Aufkaufen von großen Kontingenten mit dem einzigen Ziel Gewinn zu erwirtschaften auch endlich beerdigt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
diddi99 30.04.2014, 13:56
8. Betrüger!

Verbietet endlich den halblegalen Schwarzmarkthandel! Diese Börsen verdienen fett an Fans - und das mit unsittlichen Methoden!

Schwarzmarkthandel ist illegal. Stoppt diese Schwarzmarktbörsen endlich!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
UdoL 30.04.2014, 13:56
9.

Wer Tickets zu überhöhten Preisen kauft, ermöglicht diese Masche erst. Leider geht das schon in harmloseren Bereichen los, wenn ich mir die Preise beim HSV u.a. so angucke.

Sollten es Europäer sein, die das mitmachen, wünsche ich ihnen eine strapaziöse Anreise und dann ein Finale Ghana vs. Südkorea oder so. Für Käufer aus anderen Regionen dann entsprechend.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 3