Forum: Sport
Fußball-WM 2019: Nach Nichtnominierung - Laudehr tritt aus Nationalteam zurück
Paul Gilham/Getty Images

Über hundert Spiele machte Simone Laudehr für die deutsche Nationalmannschaft. Weil sie bei der Nominierung für die WM in Frankreich außen vor blieb, beendete sie nun ihre Länderspielkarriere.

Seite 2 von 2
otto_lustig 14.05.2019, 19:35
10. Wäre sie ein Mann, mit so vielen Spielen

und Erfolgen, gäbe es ein Abschiedsspiel.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
zaunreiter35 14.05.2019, 19:51
11. Vielen Dank, Simon!

Spielerin, die aber das Nachtreten gegen Jones und Wörle nicht nötig gehabt hätte. Gut, Wörle geht jetzt auch undFür deinen Einsatz im Natio-Team, bei Duisburg oder Frankfurt.
Eine großartige mit Scheuer kann sie sich ja jetzt zukünftig zoffen, wenn es nötig ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Lankoron 14.05.2019, 20:07
12. Wie kann man

aus etwas zurücktreten, zu dem man a) nicht gehört und b) verpflichtet wäre, (wieder) teilzunehmen, wenn die Aufforderung kommt lt. FIFA-Regeln? Man kann die Verantwortlichen lediglich bitten, in Zukunft nicht mehr nominiert zu werden...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
blueberryhh 14.05.2019, 20:11
13. echt jetzt?

Kommt Frauen Fussi WM? Und noch gar keine Sammelbildchen auf 7,50€ Einkaufswert beim Penny? Hö Hö Hö ... da meint wohl jemand, das interessiert die Kiddies nicht wirklich genug, um Muttern zu nerven, lieber zum Penny als zum Netto zu gehen...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
christof.schroeter 14.05.2019, 20:51
14.

Zitat von Lankoron
aus etwas zurücktreten, zu dem man a) nicht gehört und b) verpflichtet wäre, (wieder) teilzunehmen, wenn die Aufforderung kommt lt. FIFA-Regeln? Man kann die Verantwortlichen lediglich bitten, in Zukunft nicht mehr nominiert zu werden...
Oder man kann, wie im Originalposting zu lesen, einfach die Realität anerkennen und die Geschichte "als beendet betrachten". Dabei ist natürlich nie auszuschließen, dass man sich mit dieser Betrachtung sogar geirrt haben könnte.
Die Formulierung "Rücktritt" stammt von SPON (oder Agentur?).

Beitrag melden Antworten / Zitieren
zaunreiter35 14.05.2019, 21:29
15. Ich möchte Ihre Sorgen mildern...

Zitat von blueberryhh
Kommt Frauen Fussi WM? Und noch gar keine Sammelbildchen auf 7,50€ Einkaufswert beim Penny? Hö Hö Hö ... da meint wohl jemand, das interessiert die Kiddies nicht wirklich genug, um Muttern zu nerven, lieber zum Penny als zum Netto zu gehen...
Auch in diesem Jahr gibt es wie in den Jahren 2015 (WM) und 2017 (EM) ein Panini-Sammelalbum, welches Sie bei Ihrem gutsortierten Lottoladen um die Ecke erwerben können incl. der Bilder.
Ich bin noch nicht so im WM-Fieber, aber ich denke, Anfang Juni werde ich mir mein Sammelalbum zulegen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bommerlunder 14.05.2019, 22:13
16. komische Aussage

Ihre Wortwahl ist unglücklich: Denn nachdem sie ausgebootet wurde, warum muss sie dann „reiflich überlegen“, um zum Schluss zu kommen, dass sie sich jetzt auf den Verein konzentriert. Bleibt ihr ja eh nichts anderes übrig. Das weiß man sofort, da gibt es gar nichts zu überlegen. Einen „Rücktritt“ nennt sie ja nicht. Bewusst? Weil sie sich da nichts verbauen will? Deshalb die komische Wortwahl?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
staublungenmessias 15.05.2019, 19:55
17. wunderbare,

elegante und extrem kämpferische Spielerin. Werde nie ihr Tor und ihren Jubel im WM-Finale 2007 gegen Brasilien vergessen, auch nicht ihr ergriffenes Staunen beim Empfang des Teams...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
im_ernst_56 17.05.2019, 20:35
18.

Zitat von otto_lustig
Wäre sie ein Mann, mit so vielen Spielen und Erfolgen, gäbe es ein Abschiedsspiel.
Bei den Männern gibt es in der Nationalmannschaft inzwischen in der Regel auch kein Abschiedsspiel des DFB mehr. Das muss der jeweilige Spieler selbst organisieren (siehe Ballack, Schweinsteiger, Mertesacker, Ausnahme: Podolski). Bei den Frauen bekam als einzige Spielerin Birgit Prinz ein Abschiedsspiel ihres Vereins (1. FFC Frankfurt) gegen die Nationalmannschaft.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 2