Forum: Sport
Fußballbundesliga: HSV trennt sich von Trainer Labbadia
Bongarts/Getty Images

Das war abzusehen: Der Hamburger SV hat Trainer Bruno Labbadia nach nur fünf Saisonspielen entlassen. Bereits seit Tagen war über die Ablösung und mögliche Nachfolger spekuliert worden.

Seite 1 von 10
klaviermann 25.09.2016, 11:24
1. wer Bayern nicht besiegt...

Kühne war wohl der Meinung, man müsse die Bayern vom Platz fegen. Bei anderen Vereinen hätte man vielleicht den couragierten Auftritt der eigenen Mannschaft als Zeichen gedeutet, dass da noch Potenzial vorhanden ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lancerfoto 25.09.2016, 11:28
2. Her Beiersdorf

hat in meinen Augen mächtig an Gesicht verloren. Aber vielleicht ist auch er nur eine Marionette.
Alles Gute für Bruno Labbadia - er hat bessere Zeiten verdient.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ulfkirpe 25.09.2016, 11:29
3.

Dann kann der Bruno jetzt den Norbert in Darmstadt ablösen und so den Ligaverbleib klar machen

Beitrag melden Antworten / Zitieren
crazy_swayze 25.09.2016, 11:29
4.

Es war der richtige Schritt.
Im Spiel des HSV war keine Linie zu erkennen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lini71 25.09.2016, 11:31
5. Ach was

Mal wieder ein Trainer beim HSV weg.
So häufig wie das passiert,. keine Eilmeldung mehr wert
Ich mache mir große Sorgen um den HSV

Beitrag melden Antworten / Zitieren
willimasoagen 25.09.2016, 11:35
6. Schade

Und schon wieder keinen Trainer HSV
und schon wieder keinen Trainer HSV.
Keinen Titel, keine Schale,
keinen Trainer, nur Randale,
schade schade schade schade HSV.

Munter bleiben

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kospi 25.09.2016, 11:36
7.

Es ist so langsam an der Zeit, dass diesem Chaosverein der richtige Weg in die zweite Liga gezeigt wird. Labbadia hat doch gute Arbeit geleistet. Besser geht es bei diesem Vorstand eben nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
il_barone 25.09.2016, 11:38
8.

Es wäre schade, aber der HSV hätte wieder einmal mehr den Abstieg verdient. Aber wahrscheinlich hätte nicht mal der Konsequenzen für den Vorstand. Wahrscheinlich hätte nicht mal ein 6:0 gegen Bayern Labbadia gerettet.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
scooby11568 25.09.2016, 11:38
9. Kühne, der Milliardär, der sein Vermögen auf dem Rücken...

seiner Fahrer gemacht hat? Was soll man von so jemandem erwarten? Anstand? Mitgefühl? Das ich nicht lache.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 10