Forum: Sport
Fußballbundesliga: Trotz bevorstehenden Abstiegs - Nationalspieler Hector verlängert
DPA

Der Gang in die Zweite Liga ist für den FC kaum abzuwenden. Jonas Hector wird ihn mitmachen: Der Nationalspieler hat seinen Vertrag bei den Kölnern verlängert. Ein Abschied hätte sich "nicht richtig angefühlt."

Seite 5 von 7
ProbeersEinfach 23.04.2018, 15:36
40.

Zitat von ulrich.schlagwein
Loew hat jetzt ein Problem, einen charaktervollen Spieler aus der 2. BL zu nominieren. Da werden ihm die bayerischen Freunde in den Ohren liegen... Hut ab, Herr Hector, jetzt fehlt nur noch ein Pollux in der Innenverteidigung (L. Sobiech?)
Warum genau ist Köln denn faktisch abgestiegen? Doch nicht etwa auch wegen einem Hector? Ich frage mich ernsthaft was Löw mit nem Zweitligakicker soll , oder auch mit nem Erstligakicker der bei der Laterne der Liga kickt, das taugt doch nichts, da fehlt es einfach an allem. Da muss man auch nicht schon wieder Bayern ins Spiel bringen.

Beitrag melden
Mähtnix 23.04.2018, 15:39
41.

Zitat von Milli_Teskilati
Anthony Modeste wäre auch geblieben. Er wollte dort weiter spielen. Der wurde aber aus Geldgier verkauft und gegen eine Bankdrücker aus Mainz ersetzt. Was für eine Fehlentscheidung - nun gehts ab in Liga 2. Der Gesamtschaden ist immens.
Wahrscheinlich war es ein Fehler, Modeste zu verkaufen. Cordoba war jedenfalls eine Fehlinvestition. Dass aber nur der Verkauf von Modeste den Abstieg bedingt hat, bezweifele ich. Da kommen viele Dinge zusammen. Neben Pech (Schiedsrichterentscheidungen, Videobeweise) und Unvermögen (z.B. weggeworfene Punkte gegen Mainz und Freiburg) auch Verletzungspech. Der bitterste Ausfall war Hector (nicht geahndetes Foul in London :-(). Vielleicht aber auch das Gefühl vermeintlich zu den TOP 5 zu gehören. Vielleicht war einigen Spielern nicht so klar (wie dem Gros des Umfeldes), dass der vorherige PLatz 5 geschenkt war. Dass der Effzeh mit dieser Mannschaft im Bereich 8- 12 rangierte. Und mit etwas (Verletzungs)Pech eben tiefer....

Beitrag melden
verruca 23.04.2018, 15:45
42. Dankbarkeit?

JH ist Nationalspieler, weil es auf seiner Postion keinen Deutschen von internationalem Format gibt. Dafür muss er sich nicht beim FC bedanken. Auch die von Ihnen erkannte "Förderung" entsprang wohl lediglich den ganz natürlichen Interessen die man halt als Verein bezüglich seiner Spieler hat. Man hat jetzt ja nicht gerade einen Obdachlosen unter einer Brücke weggeholt, sondern einen Spieler mit Potential von einem saarländischen Oberligisten für vergleichsweise kleines Geld verpflichtet. Verein happy. Spieler happy. Win-win! Ist doch schön, dass beide profitier(t)en und wenn JH sich dort so pudelwohl fühlt, dann habe ich überhaupt kein Problem mit seinem Verbleib (Stand jetzt! ^^) in Köln.

Falls es Dankbarkeit ist, die ihn in Köln hält, dann sei es so. Dafür kenne ich JH natürlich nicht gut genug und bin auch weit davon entfernt irgendetwas persönliches zu raten/beurteilen. Aus professioneller Sicht ist es jedenfalls für keinen der Beteiligten sonderlich schlau. Und ja: "professionell" bedeutet im Profisport quasi das selbe wie "materiell"!

Beitrag melden
fotos 23.04.2018, 15:46
43. Respekt

und zwar aller höchsten.

Beitrag melden
Hank Hill 23.04.2018, 15:47
44. Hector

hat schon vor 2 Jahren in einem Interview gesagt, daß Geld für ihn nicht Alles ist und er sich in Köln sehr wohl fühlt. Da dachte ich noch, na ja, mal abwarten, aber diese Entscheidung bestätigt seine Worte. Danke Jonas, und alles Gute für den Wiederaufstieg mit dem FC, den sympathischsten Club in Deutschland.

Beitrag melden
verruca 23.04.2018, 15:52
45. Echt jetzt?

Zitat von Mähtnix
Nebenbei bemerkt: Ein Satz, in dem "Nebenbei bemerkt", "übrigens" und "einigermaßen" kummulieren, zeugt davon, dass Sie sich sehr unsicher iwas zusammenklauben und nicht wirklich wissen, worüber Sie da reden.
Sie bemängeln meine Ausdrucksweise und schreiben "kummulieren"?

Beitrag melden
tabasco75 23.04.2018, 15:53
46. Ja genau

Zitat von ProbeersEinfach
Warum genau ist Köln denn faktisch abgestiegen? Doch nicht etwa auch wegen einem Hector? Ich frage mich ernsthaft was Löw mit nem Zweitligakicker soll
Stimmt, auch wegen Hector, weil der nämlich den größten Teil der sportlich so miserablen Hinrunde verletzt gefehlt hat...

Zu Ihrer Löw-Frage: Jonas Hector ist tatsächlich der NM-Spieler mit den meisten Pflichtspiel-Einsätzen seit dem WM Titel!
Ich finde das einfach nur Geil von Hector!

Beitrag melden
spadoni 23.04.2018, 15:56
47. Jonas Hector

Ein Fussballspieler mit Format, leider einer der wenigen. Chapeau!

Beitrag melden
yoda56 23.04.2018, 16:00
48. Bis auf diesen kleinen Schreibfehler...

Zitat von verruca
Sie bemängeln meine Ausdrucksweise und schreiben "kummulieren"?
...kann man aber alles mittragen, was der Forist geschrieben hat, denn Ihr zugrundeliegender Beitrag ist an Überheblich- und Unsachlichkeit eigentlich nicht mehr zu überbieten.

Beitrag melden
kopi4 23.04.2018, 16:05
49. Ein etwas anderer Profi

Nach der EM 2016 war für uns Fc-Fans klar: Hector wird nicht zu halten sein.Er verlängerte seinen Vertrag. Bei einem Ländeerspiel 2017 traf sich der Kader am Mittwoch, Hector erhielt in Köln natürlich auch Montag und Dienstag frei. Er erschien trotzdem zum Training.... Er hat also schon öfters gezeigt das er eine andere Art von Profi ist. Die Aktion jetzt kommt trotzdem überraschend. Ein Spieler den Löw eine Garantie für den WM-Kader gibt,der,wenn nichts unvorhersehbares dazwischen kommt,dort Stammspieler sein wird. Der eine Ausstiegsklausel für 8 Mio hat, eine Ablöse die man heute für 17jährige Talente zahlen muß. Und er verlängert in Köln und geht in die zweite Liga. Die,die ihm hier Kalkül, Ängstlichkeit oder mangelnde Angebote unterstellen kennen es nicht anders.Woher auch, Vereinstreue und mit dem Herzen an einem Klub hängen sind keine Attribute des modernen Fußballs.

Beitrag melden
Seite 5 von 7
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!