Forum: Sport
Fußballer des Jahres Philipp Lahm: Die große Fehlentscheidung
DPA

Zu seinem Karriereende ist Philipp Lahm erstmals zu Deutschlands Fußballer des Jahres gekürt worden. Toni Kroos geht nach einer perfekten Saison leer aus. Mit sportlichen Kriterien hat das nichts zu tun.

Seite 1 von 11
widower+2 23.07.2017, 17:09
1. Volle Zustimmung!

Es hätte eigentlich nur Kroos werden können.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
joe.micoud 23.07.2017, 17:10
2.

In der abgelaufenen Saison hätte Toni Koos die Wahl ganz bestimmt verdient. So ist ein Fehler. Andererseits hat Lahm gerade in den Jahren so von 2007-2014 sehr gute Leistungen gebracht und da wurde er unberechigt nie gewählt. Vielleicht ist das jetzt ein Ausgleich dafür.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sylkeheimlich 23.07.2017, 17:11
3.

Fehlentscheidung? Ich sehe das nicht ganz so extrem falsch. Immerhin spielte Lahm in der DEUTSCHEN Bundesliga als Kapitän des Deutschen Meisters. Nichts gegen Toni Kroos, er ist zweifelsfrei einer der besten deutschen Fußballer, er spielt aber nicht in Deutschland Fußball. Vielleicht wird er ja Europas Fußballer des Jahres. Meine Stimme hätte er.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
HasiHase 23.07.2017, 17:12
4. zwei Fragen

Für mich als Fußball-Laie stellen sich zwei Fragen:
1.: Wann ist man ein deutscher Fußballer (H. Kroos spielt für keinen deutschen Verein, hat vermutlich seinen ersten Wohnsitz nicht in Deutschland, bezahlt keine Steuern und Abgaben in Deutschland, hat keinen Titel in oder für Deutschland gewonnen)?
2.: Wann ist man bester Fußballer (viele Tore geschossen, viele Tore verhindert, viele gute Pässe gespielt, viel Fairness gezeigt ...)?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Sponatiker 23.07.2017, 17:16
5. Sie haben Recht

Aber ich muss sagen dass ich mich bei Lahm nicht ärgere, man kann das als eine Auszechnung für seine Karriere werten. Und das obowhl Toni Kroos mein Lieblingsspieler ist und er e sicherlich verdient hätte, hält sich mein Ärger in grenzen. Letztes Jahr war für mich viel ärgerlicher, wir wissen alle weshlab Boateng ausgezeichnet wurde, nämlich als Reaktion der Pseudolinken auf Gaulands absurde Hetze.
Überhaupt sind Einzelauszeichnungen immer sehr fragwürdig im Fussball.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
brotherandrew 23.07.2017, 17:20
6. Wo ...

... ist das Problem?

Derartige Auszeichnungen können nie objektiv sein und müssen es auch nicht. Toni Kroos wird das locker verschmerzen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
karit 23.07.2017, 17:24
7. Eine totale Fehlbeurteilung, Lahm zum ...

Fussballer des Jahres zu wählen. Vor allem war seine Saison nicht besonders und wie immer ist er nur durch kluge Sprüche aufgefallen als durch feutliche Leistung! Und Toni Kros ist ein deutscher Fussballer, egal wo er spielt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
perser1987 23.07.2017, 17:28
8. Glückwunsch

an Herrn Lahm und weiterhin alles gute. Kroos hat noch genug zeit.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
absinthe 23.07.2017, 17:30
9. Kriterien

Zitat von HasiHase
Für mich als Fußball-Laie stellen sich zwei Fragen: 1.: Wann ist man ein deutscher Fußballer (H. Kroos spielt für keinen deutschen Verein, hat vermutlich seinen ersten Wohnsitz nicht in Deutschland, bezahlt keine Steuern und Abgaben in Deutschland, hat keinen Titel in oder für Deutschland gewonnen)?
Die Kriterien für Deutschlands Fußballer des Jahres sind klar: Alle deutschen Spieler so wie alle ausländischen Spieler in der Bundesliga.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 11