Forum: Sport
Gedemütigte Brasilianer: Verlieren können sie
AFP

Es ist die schlimmste Niederlage in der brasilianischen Fußballgeschichte. Das 1:7 stürzte ein ganzes Land in Trauer. Die Verlierer nahmen alle Verantwortung auf sich - Ausreden ließen sie nicht gelten.

Seite 6 von 16
bluemetal 09.07.2014, 13:05
50. Heulsusen

Was oder wem sollte man auch bei diesem Desaster die Schuld geben ? Sie wissen: Nichts, auch ein fehlender Neymar rechtfertigt diese Blamage niemals. Sie können gar keine Ausreden mehr bringen! Das würde sie noch lächerlicher machen.

Ihre und die Arroganz ihres Trainers und der ganzen Nation hat diese talentlose Gruppe von jämmerlichen Heulsusen dahin gebracht.

Wir haben auch keine Reus-Leibchen hochgehalten oder nach der Ballack-Sperre im Finale 2002 geweint und Gott angebettelt. Wir haben wenigstens gekämpft.

Das sind keine Fußballer und Männer.

Dass Scolari nach dem Samstag-Spiel gehen sollte und auch wird ist eh klar.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
zshh 09.07.2014, 13:05
51. @inx_1

wohin sowas führt hat man já beim 4:4 gegen Schweden gesehen. Das Tore schiessen einzustellen wäre fahrlässig und unprofessionell. Das 7:1 ist durchaus verdient. Aber Größe und Fairness muss man den Spielern zugrstehen, hätte ich so nicht mit gerechnet.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
200MOTELS 09.07.2014, 13:05
52. Der dreizehnte Mann

in der Deutschen Mannschaft war Dante, er hat wohl vor lauter Freude dass er endlich spkelen darf vergessen dass er ein gelbes Dress an hat. Bei allen Toren stand er zwischen Tor und Ball und hat keines verhindert !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
heikoprasse 09.07.2014, 13:07
53. Noch ist nichts entschieden!

Der Witz mit dem Holländer ist ja ganz nett, aber uns muss klar sein, dass noch nichts entschieden ist.
Der Ausgang des heutigen Spiels um Platz 2 ist genauso offen wir der des Spiels um Platz 3 am Samstag.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
omop 09.07.2014, 13:07
54. Toller Erfolg..aber

noch hat die Nationalelf nichts gewonnen. Wenn man im Finale (wieder) mal verliert, verliert auch das 1:7 gegen vollkommen konfus spielende Brasilianer seinen Wert. Und das Spiel gegen Niederlande oder Argentinien wird ein ganz anderes..da beide Mannschaften eine klare Struktur haben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kappesstepp 09.07.2014, 13:08
55. Brasilien

Zitat von sysop
Es ist die schlimmste Niederlage in der brasilianischen Fußballgeschichte. Das 1:7 stürzte ein ganzes Land in Trauer. Die Verlierer nahmen alle Verantwortung auf sich - Ausreden ließen sie nicht gelten.
hat sich selbst geschlagen, das waren nicht die deutschen. Nach einigen üblichen Fehlpässen ein frühes Tor durch einen Abwehrfehler, das die Brasilianer psychologisch nicht wegstecken konnten. Dann waren sie sechs fatale Minuten lang ein einziger Hühnerhaufen, praktisch nicht existent; danach waren sie - natürlich - geschlagen, diese sechs Minuten holt niemand mehr auf, dessen Gegner nicht Grünweiß Essen-Kupferdreh heißt. Die Deutschen glauben jetzt, dass sie über Wasser gehen können (sie haben brav gelernt, dass man sowas nicht sagt, aber aus den Köpfen geht das nicht raus), aber es war Brasilien, das mental in kürzester Zeit von der Welt- in die Kreisklasse gerutscht war und dieses Ergebnis ermöglichte; was man als deutschen Sieg feiern möchte, war eine brasilianische Niederlage - sicher, dazu gehören zwei, aber wenn ein Beteiligter das Spiel einstellt, weil er das frühe Gegentor nicht verkraftet, dann kann - sagen wir *fast* - jeder 7:1 gewinnen, auch Kamerun hätte gestern Brasilien geschlagen, auch Bosnien-Herzegowina, auch Honduras, selbst Armenien). Argentinien oder NL wird das nicht passieren. Zweiter Platz für D, nicht mehr, denn die beste Mannschaft der Welt kommt noch.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ein-berliner 09.07.2014, 13:08
56. Anderes Spiel gesehen?

Zitat von inx_1
Fair und sportlich wäre auch gewesen wenn man nach dem 4:0 oder 5:0 etwas heruntergedreht hätte. Ein guter Coach hätte das seinem Team mitgegeben.
Es wurde mindestens ein Gang herunter geschaltet. Aber der Rekordweltmeister war selbst dann noch überfordert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
DerVO 09.07.2014, 13:10
57.

Zitat von inx_1
Fair und sportlich wäre auch gewesen wenn man nach dem 4:0 oder 5:0 etwas heruntergedreht hätte. Ein guter Coach hätte das seinem Team mitgegeben.
Ja aber das haben sie doch nach dem 5:0. Und auch der "Ehrentreffer" sah schon nach tätiger Mithilfe der deutschen Abwehr aus.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gegenpressing 09.07.2014, 13:12
58.

Zitat von inx_1
Fair und sportlich wäre auch gewesen wenn man nach dem 4:0 oder 5:0 etwas heruntergedreht hätte. Ein guter Coach hätte das seinem Team mitgegeben.
Sorry, aber dazu war das Schweden Spiel zu traumatisch. Ein guter Coach hämmert seiner Mannschaft ein, dass so etwas nie, nie, nie mehr passieren darf! Das hat sie gestern beherzigt.
Trotzdem: Deutschland hat bei Weitem nicht mehr alles gegeben in Hz 2. Aber es hat eben auch einfach alles geklappt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Humboldt 09.07.2014, 13:17
59. So ist das!

Zitat von aljoschu
Zwei bizarre Erlebnisse des höchsten Triumpfs - zwei bizarre Erlebnisse der entsetzlichsten Niederlage: Während Kinder in Deutschland enthusiastisch den totalen Sieg über die brasilianische Elf feiern ... Während Kinder in Brasilien den unfassbaren Untergang ihres Selecao Teams in heißen Tränen beklagen ... Eilen Kinder in Tel Aviv mit ihren Eltern in die schützenden Bunker, während draußen die Sirenen aufheulen, Kauern sich die Kinder in Gaza in Ecken und Nischen, schreiend in höchster Not, während die Raketen ihre vandalisierten Wohnungen unter höllischem Lärm zermalmen.
Tja, ihr im Nahen Osten braucht das und wollt es nicht anders. Beide!

Wir hingegen trösten Brasilien und die Brasilianer zollen uns Respekt. Und vor allem spielen wir nur gemeinsam Fußball und nicht Krieg...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 6 von 16