Forum: Sport
Gegner über Neymar-Verletzung: "Wer so spielt, darf sich nicht beschweren, wenn er ge
AFP

Paris Saint-Germain bangt um Superstar Neymar. Der Brasilianer wurde im Pokal so hart gefoult, dass eine alte Verletzung wieder aufgebrochen ist. Selber Schuld, sagen seine Gegenspieler.

Seite 1 von 10
isi-dor 24.01.2019, 15:37
1.

Ein Handballer wäre vermutlich aufgestanden und hätte weiter gespielt. Auf jeden Fall wäre er nicht als Heulsuse vom Feld geschlichen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Chris CNX 24.01.2019, 15:41
2.

Nur weil der Gegenspieler technische Fähigkeiten hat, die man selber nicht hat fühlt man sich provoziert und darf ihn ins Krankenhaus treten? Seltsame Einstellung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
milhouse_van_h. 24.01.2019, 15:42
3.

Auch wenn er natürlich so spielen darf, sollte er sich hinterfragen, welchen Sinn das hat. Jens Lehmann sollte auch kurz vor Ende einen Elfmeter zum vermeindlichen 13:0 gegen San Marino schießen. Gedurft hätte er das auch, aber gut dass er vor dieser Respektlosigkeit bewahrt wurde, wenn auch erst durch das Eingreifen der gegnerischen Spieler.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Prussia Culé 24.01.2019, 15:47
4. Unfair & unverständlich

"ich verstehe, dass sie genug davon haben, bloßgestellt und provoziert zu werden" Ich habe keinerlei Verständnis für Spieler, die einen anderen gleich mit Absicht umtreten und dabei verletzen wollen, nur weil sie getunnelt wurden oder man mit einem Rainbow Flick sie ausgetrickst hat; abgesehen davon, dass es per se keine Provokation sein muss. Und selbst selbst wenn, so unfair reagiert man nicht.
Außer man hat eine zu kurze Reizleitung oder hat seltsame Vorstellungen von Sportsgeist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Jab69 24.01.2019, 15:57
5.

Neymar darf sich also nicht beschweren, wenn er gefoult wird weil er besser ist? Ich hasse Schwalben so sehr wie jeder andere, aber es ist auch manchmal wirklich grenzwertig wie Neymar oder auch Mbappé gefoult werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gnarze 24.01.2019, 16:01
6. Selbst Schuld...

... in der Tat versucht Neymar die Gegenspieler in vielen seiner Aktionen unnötig bloßzustellen.
Da darf er sich nicht über das Echo wundern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kika2012 24.01.2019, 16:03
7. isi-dor

unfassbar dämlicher Kommentar!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
checkitoutple 24.01.2019, 16:08
8. Was fuer Idioten

Spieler die zu daemlich sind um zu begreifen das attraktiver Fussball die Zuschauer begeistert sollten dann in riner Brutalo liga spielen!
Ich kann Nemar nicht ab das ist keine rechtfertigung fuer brutale Fouls. Die Verbaende sollten die Schiedsrichter ermahnen brutale Fouls auf jeden Fall mit rot zu ahnden. Und die Verbaende sollten selbst viel haerter durchgreifen.
Das Spueler alla Suarez nicht laengtst eine Lebenslange Sperre ergalten haben ist ein Schlag ins Gesicht fuer alle fairen Spieler.
Wer im Fussball den Gegenspieler vorsaetzlich verletzt sollte fuer alle Kosten der Vereine und der Behandlungen aufkommen. Ggf auch die Kosten der fruehverrentung tragen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dachhase 24.01.2019, 16:10
9. Die Hacke darf

soweit ich das Regelwerk kenne, unbegrenzt in jeder Situation eingesetzt werden. Ich mag den Charakter von Naymar auch nicht und ich mag auch nicht die Gier von Profis wie Dembele oder ähnlichem. Aber Fußball spielen können sie nun mal unbestritten. Nur die eigenen Fans können die Jungs erziehen. In Tottenham haben die eigenen Fans Jürgen Klinsmann von seiner Fallsucht befreit. Er war danach ein völlig anderer Fußballer.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 10