Forum: Sport
Geldverschwendung beim DFB: Prassen unterm Tannenbaum
DPA

Funktionäre des Deutschen Fußball-Bundes haben auf Reisen Verbandsgelder verschleudert. Bisher unbekannte Papiere zeigen nun, wie sie es auch auf Weihnachtsfeiern krachen ließen.

Seite 9 von 11
max49 13.02.2019, 14:41
80. wir wissen doch...

was spiegel online (oder andere) hier recherchieren, ist immer nur die Spitze vom Eisberg...
Wenn wirklich alles rauskäme, was hier an Unregelmäßigkeiten bei FIFA, UEFA oder DFB abgeht, wir würden wahrscheinlich weiterhin Fußball im TV gucken, die teuren Stars mit unseren Fernsehgeldern bezahlen und letztlich würde sich nix ändern...
Und die Moral von der Geschicht? das wissen die da oben alle und grinsen sich einen...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seifert 13.02.2019, 14:48
81.

Schon praktisch,wenn so eine Geldgenerierungseinrichtung als gemeinnützig anerkannt ist.Trägt zu noch mehr Money bei-von der Allgemeinheit bezahlt.
Ekelhaft!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
maria.wedelt 13.02.2019, 14:49
82.

Zitat von steueragent
Bei meinem Jungen wurde dafür der Mitgliedsbeitrag dieses Jahr um 60 Euro erhöht. Jetzt weiß ich wenigstens wozu.
Okay, das macht bei bestehenden 7 Mio. Mitglieder 0,14 € pro Mitglied fürs Jahr. Hhmm, das sollte es Ihnen Wert sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sani 13.02.2019, 15:03
83. man mag nicht sehen, was funktionäre tun...

...aber die folgen sind offensichtlich. schon vor 65 jahren bei der 54er wm wurden im deutschen hotel und sogar in der kabine dopinguntensilien gefunden. wer sorgt wohl dafür, dass das alles schnell verschwand, ohne dass es untersucht und klage geführt wurde, stattdessen bis heute von den helden von bern gesprochen wird? als es mit dem doping zu arg wurde, führte man 66 tests ein. und natürlich wurden, vom dfb unbestritten, gleich mal 3 deutsche erwischt. wer sorgt wohl dafür, dass die namen unter der decke bleiben? greenkeeper nicht. stets leichte gruppen, gewogene schiris, bei turnieren wie bei europapokalwettbewerben. das kostet nicht nur geld, sondern auch viel zuwendung an alle möglichen handaufhalter. wie soll man sonst davonkommen, wenn man heute einen ball einen meter hinter der linie rausholen darf, morgen ohne rot dem stürmer ins gesicht springen oder in russland sogar das klarste rotfoul des turniers begehen darf, ohne das der var zum einsatz kommt. korrupte funktionäre ermöglich erfolge, aber natürlich muss sich deren korruption auch für sie selbst lohnen. schlipsträger ermöglichen internationale erfolge, nicht der ehrenamtliche platzwart.
würde allerdings die kosten von denen zahlen lassen, die durch deren machenschaften wertsteigerungen ihrer spieler erfahren. so könnte man die rechnung durchaus mit katar-geld bezahlen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
widower+2 13.02.2019, 15:13
84. ?

Zitat von maria.wedelt
Okay, das macht bei bestehenden 7 Mio. Mitglieder 0,14 € pro Mitglied fürs Jahr. Hhmm, das sollte es Ihnen Wert sein.
Diese Rechnung sollten Sie vielleicht mal erläutern. Nicht dass Sie am Ende beim DFB für die Finanzen zuständig sind.

Unabhängig von Ihrer seltsamen Rechnung bedeutet diese Erhöhung für das eine Mitglied eben eine Erhöhung um exakt 60 Euro pro Jahr. Dafür braucht man keine Rechenkünste. Zudem handelt es sich, veranschlagt man die durchschnittlichen Mitgliedsbeiträge für Kinder und Jugendliche in Fußballvereinen um eine Erhöhung um mindestens 50 Prozent. Mit den 60 Euro pro Jahr ist aber ja immerhin ein Fünftel des Betrages gedeckt, dass ein einziger Teilnehmer der Weihnachtsfeier an einem Abend verfressen und versoffen hat.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wago 13.02.2019, 15:19
85. 14 Euro pro Trainingsball

Zitat von widower+2
Wie hier schon schrieb, hätte man für die 140.000 Euro 10.000 Trainingsbälle anschaffen können.
Glaub ich eher nicht; oder trainiert man heute mit praxisfernen Bällen; oder stimmt die Rechnung nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
michbo 13.02.2019, 15:27
86. Qualitätsjournalismus?

Auf zahlreiche Schreib- und Grammatikfehler wurde bereits mehrfach aufmerksam gemacht - abgestellt wurden sie noch nicht. Aber nicht nur darunter leidet der Beitrag, der sich auf dem Niveau der BILD bewegt. Anstelle eines vor Neid triefenden Beitrags hätte ich mir eine sachliche Auseindersetzung unter Berücksichtigung der Marktpraxis und der (steuer)rechtlichen Rahmenbedingungen gewünscht. Aber das war vielleicht zu viel verlangt...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
widower+2 13.02.2019, 15:30
87. Doch!

Zitat von wago
Glaub ich eher nicht; oder trainiert man heute mit praxisfernen Bällen; oder stimmt die Rechnung nicht.
Die Rechnung stimmt. Bälle sind heutzutage wesentlich billiger als früher und Sie bekommen gute Trainingsbälle für den Breitensport, natürlich nicht für die Bundesliga, auch von Adidas, Nike oder Puma ab 13 Euro pro Stück (bitte jetzt keine Diskussion über die Herstellungsbedingungen, denn darum ging es mir nicht).

Bei 10.000 Stück wäre auch noch ein deftiger Mengenrabatt drin. Googeln Sie einfach mal nach Trainingsbällen, oder glauben Sie mir einfach. Ich bin seit Jahrzehnten als Aktiver und Jugendtrainer unterwegs und dabei auch oft mit der Beschaffung von Trainingsmaterial beschäftigt gewesen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
krautrockfreak 13.02.2019, 15:31
88. Hoffentlich lesen das auch die, die gegen den Rundfunkbeitrag wettern!

Denn die total überzogenen Fußballgehälter und diese Partys wie beschrieben etc. werden auch dadurch großzügig finanziert. Aber der deutsche Fußballfan will ja schön bespaßt werden, koste es was es wolle....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cpt.z 13.02.2019, 15:31
89. Verstehe die Aufregung nicht

Tut mir leid, aber ich kann die Aufregung nicht nachvollziehen. Es ist doch wohl selbstverständlich, dass man für die Mitarbeiter eine Weihnachtsfeier veranstaltet. Wenn die Tigerpalastveranstaltung 65 EUR p.P. für Tickets, 65 p.P. für das Essen und etwa 55 EUR p.P. für Getränke kostet, dann finde ich das bewegt sich doch eher im unteren Rahmen von dem, was in der freien Wirtschaft üblich ist. Sicher handelt es sich hier um einen Verein. Allerdings eben auch um einen der größten der Welt. Entsprechend sind die Verantwortlichkeiten und die Risiken der handelnden Personen und entsprechend wird man auch am Ende mit einer Weihnachtsfeier belohnt. Alles andere ist doch einfach eine Neiddebatte.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 9 von 11