Forum: Sport
Gemeinsames Foto: Merkel kritisiert Özil-Treffen mit Erdogan
Bongarts/Getty Images

Kanzlerin Merkel hat mit Befremden auf das Treffen der Nationalspieler Özil und Gündogan mit dem türkischen Staatschef Erdogan reagiert. Empörung gibt es auch in der Türkei - aus ganz anderem Grund.

Seite 9 von 10
Frundsberg 15.05.2018, 17:58
80.

Zitat von budweiser1
...die 2015 und 2017, jeweils vor den türkischen Wahlen, Erdogan besuchte und damit Wahlkampfhilfe par ex*cel*lence für den Sultan machte. Sie hatte es damals nicht einmal nötig, der Opposition ihre Aufwartung zu machen. Von Fussballern kann man nicht erwarten, dass sie die Spielregeln der Diplomatie bzw. die Bedeutung von Bildern und Gesten beherrschen. Aber von der deutschen Bundeskanzlerin kann man das schon erwarten. Ohne Özil und Gündogan verteidigen zu wollen - aber was ist der Unterschied zwischen einer Frau Merkel, die in die Türkei fliegt und Erdogan ihre Aufwartung macht, und den beiden Jungs, die nicht mehr können als Fussball spielen? Jeder kehre vor seine eigenen Tür....
Man ist sauer in großen Teilen der Gesellschaft weil man nicht akzeptieren kann, das es Menschen gibt, die ihre Heimat mehr lieben als ihr Gastland. Und wenn dann noch zwei Fußballer bei Arsenal und Özil, offenbar weder Aleviten noch Kurden ihren Pärsidenten der Herzen mögen, der demokratisch gewählt wurde: Why not?
Unresuchungen belegen immer wieder, viel, vor allem türkische Staatsbürger mit oder ohne deutschen Pass fühlen sich hier wohl und leben in ihrer eigenen türkischen Welt auf deutschem Boden, klappt doch bei 3 Millionen Türken in Deutschland.
Sie haben ihre Verwandten, Bekannten, ihre Moscheen, Geschäfte usw..
Sie wollen keine europäischen Deutsche werden!
Darüber müssten sich doch die Grünen freuen.

Beitrag melden
finkmape 15.05.2018, 17:58
81. Özil und nehr......

Da kann sie mitgackern, unsere Kanzlerin (obwohl ich auch Bilder in Erinnerung habe, wo sie sich mit ihm gerne hat ablichten lassen.
Hat sie denn wirklich nichts anderes zu tun?? Wo sind ihre Aktionen bei Themen wie Syrien, 58 Tote in Palästina, endlich ein Friedensansatz für diese Region, v.a. ein Stop der Trump Aktionen im Iran und so vieles mehr, was sie einfach ignoriert weil's ihr zu schwierig ist......

Beitrag melden
carlitom 15.05.2018, 18:00
82.

Zitat von lachina
Oh Leute, es sind nur Fussballer /Sportler. Die repräsentieren mich nicht. Ich mag Herr Erdogan nicht. Ich finde aber auch unsere Regierung nicht wirklich gut. Außerdem wird mit zweierlei Maß gemessen, wenn es Orientalen oder Moslems betrifft. Hätten wir einen Nationalspieler spanischer Abstammung, der händchenhaltend mit Rajoy da gestanden hätte, würde KEIN Mensch was sagen.....
Ist Rajoy ein Despot, missachtet er sämtliche Freiheitsrechte, buchtet Leute aufgrund ihrer Meinungsäußerungen und ohne Urteil ein, feindet uns als Nazis an, will den Rechtsstaat abschaffen und die Todesstrafe einführen?

Beitrag melden
rösti 15.05.2018, 18:02
83.

Zitat von archivdoktor
Was soll diese Aufregung? Özil und Gündogan sind Türken, die die deutsche Staatsangehörigkeit angenommen haben, um in unserer Nationalmannschaft zu spielen. Der deutsche Fussball ist viel entwickelter als der türkische und als deutscher Nationalspieler hat man ganz andere finanzielle Möglichkeiten. Erdogan hat doch in Köln ganz klar gesagt: einmal Türke = immer Türke, egal welchen Pass man hat. Gündogan (wahrscheinlich auch Özil) sehen Erdogan als ihren Präsidenten an - für sie ist ihre türkische Nationalität wichtiger als ihre deutsche Staatsangehörigkeit - das haben sie doch immer auch öffentlich gezeigt, indem sie niemals die deutsche Hymne mitgesungen haben - ist ja auch okay so. Warum jetzt die große Aufregung?? Die Türken haben doch auch kein großes Theater gemacht als Frau Merkel sie an ihre Brust gedrückt hat....
Nur am Rande beide sin Deutsche Staatsbürger, weil Sie hier geboren sind! Gündogan hat 2014 noch den Doppelpass bekommen, von Özil weis ich es nicht!
Unser Wirtschaftsbosse treffen auch ganz böse Menschen und keiner macht Ihnen einen Vorwurf sie machen das ja für uns zu Nutzen und nicht um geliebt zu werden Moral = 0
Merkel verkauft U Botte Moral = 0
Der DFB bezahlt Schmiergelder an schmierige Funktionäre Moral =0

Beitrag melden
fottesfott 15.05.2018, 18:05
84. Die Bilder von Merkel...

...in der Umkleidekabine der deutschen Nationalmannschaft nach einem Titelgewinn sind nicht irgendwie auch... Wahlkampf??

Als begnadete Jugendfußballerin in der Uckermark oder Präsidentin eines dortigen Kreisliga-Clubs ist ihre Vita bislang eigentlich nicht auffällig geworden. Dagegen gibt es durchaus Bilder von Erdogan im Fußballtrikot (@facebook: sollte beim nächsten Coaching der Löschtrupps auf den Philippinen enthalten sein) und - leider, leider - auch am Carambol-Billardtisch.

Beitrag melden
hummer2311 15.05.2018, 18:07
85. Wenn sie Türken

sind ist das voll und ganz in Ordnung und sie sollten dann auch zu ihrem Präsidenten stehen dürfen , aber dann haben beide nichts in der deutschen Nationalmannschaft zu suchen und auch nichts in Deutschland. Den deutschen Pass wegnehmen und ihnen die Erlaubnis geben in das Land ihres Präsidenten zu ziehen. Es ist ihre Entscheidung.... entweder sie wollen Deutsche sein dann sollten sie auch dazu stehen oder eben Türken , aber dann auch in der Türkei leben. Sorry....

Beitrag melden
sylkeheimlich 15.05.2018, 18:07
86.

Zitat von regentanz
Herr Özil und Herr Gündogan sind freie Männer und dürfen sich treffen, mit wem sie wollen – was soll das ganze Theater?
Sie liegen nicht ganz falsch. Natürlich darf jeder treffen wen er will und auch huldigen, keine Frage. Nur warum spielen die beiden dann nicht für die Türkei? Die sind nicht mit dem Herzen dabei. Und man stelle sich vor, ein Reus oder Müller würden dem Gauland von der AfD ein Trikot mit einer netten Widmung schenken. Ich glaube nicht, dass die dann noch für den Kader der Nationalmannschaft nominiert worden wären, oder? Was meinen Sie? Hätte dann der DFB-Manager diesen 'Vorfall' auch verharmlost?
Was allerdings unsere Kanzlerin betrifft, finde ich, dass Sie mal ganz still sein sollte. Schließlich macht ja Deutschland kräftig Geschäfte mit dem Land.

Beitrag melden
einer-aus-der-masse 15.05.2018, 18:09
87. Die übliche Heuchelei

Dass man die Weltmeisterschaft bei einem Präsidenten austrägt, der Tag täglich zig Straßenzüge platt Bomben lässt, stört moralisch keinen. Das aber die beiden Spieler Erdogan die Hand schütteln empört die meisten.

Beitrag melden
ansv 15.05.2018, 18:10
88. Alle Vorurteile bestätigt

Ich habe Fußballer nie für herausragend intelligent gehalten. Diese beiden haben das bestätigt. Was genau wollten sie denn erreichen mit ihren tollen Fotos und dem Geschenk an "ihren" Präsidenten?

Beitrag melden
biber555 15.05.2018, 18:11
89. Enttäuschend

Mich enttäuscht das Verhalten der beiden Fussballer zutiefst. Sie leben in Deutschland in einer Demokratie und unterstützen parallel jemanden, der Pressefreiheit und Demokratie abbaut.

Beitrag melden
Seite 9 von 10
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!