Forum: Sport
Gerücht um Ausstiegsklausel: Watzke und Rummenigge zoffen sich um Reus
Bongarts/Getty Images

Sie können es nicht lassen: Wieder einmal streiten sich Bayern und Dortmund um einen Spieler, diesmal ist es Marco Reus. Karl-Heinz Rummenigge hat den BVB verärgert, weil er öffentlich über die Austiegsklausel des Dortmund-Stars sprach.

Seite 2 von 13
Art Vandelay 06.08.2014, 12:13
10.

Zitat von Butenkieler
Bayern München ist der Fußball-Riese in Deutschland. Gibt es in anderen Bundesligamannschaften Spieler, die herausragende Spiele zeigen, werden sie mit Millionensummen zum Wechseln umworben. Rekordmeisterschaften sind nun mal nur zu bringen, wenn kein anderer Verein so guter Spieler auf lange Zeit zur Verfügung hat. Mal wars Bremen und nun ist es Dortmund. Und, keiner wehrt sich?
Da Berufsfußballer keine Leibeigenen ihrer Präsidenten sind, sondern die gleichen Rechte haben wie andere Arbeitnehmer auch (freie Wahl des Arbeitsplatzes), kann sich keiner wehren. Offensichtlich ist Marco Reus nicht bereit, einen neuen, langfristigen Vertrag ohne Ausstiegsklausel zu unterschreiben, weil er sich nicht mehr langfristig in Dortmund sieht.

Beitrag melden
polyphon 06.08.2014, 12:17
11. Keine Lust mehr auf Bayern

Ob Haderthauer, Mollath, Beschäftigung von Verwandten im bayer. Landtag oder eben beim FCB: Ich hab' keine Lust mehr auf den Freistaat mit seiner behäbigen Arroganz a la "mir san mir." Alle Sympathieträger (beim FCB für mich der Heynckes) kommen in Bayern unter die Räder, nur die Heckenschützen und Seilschaft-Netzwerker kommen da weiter. Ich kaufe jetzt bewusst keine Produkte mehr aus München oder Einzugsgebiet.

Beitrag melden
heinzpeter0508 06.08.2014, 12:17
12. Unfähige Bayern für eigenen Nachwuchs

zu sorgen. Um zu bestehen müssen sie anderen Clubs die besten Spieler klauen. Das ist schon kein Sport mehr, doch Edelsport war Fussball ja nie, ist Nachfolger der Massenhype der Spiele im antiken Rom.

Beitrag melden
ChaosXL 06.08.2014, 12:20
13. Watzke

Zitat von sysop
Sie können es nicht lassen: Wieder einmal streiten sich Bayern und Dortmund um einen Spieler, diesmal ist es Marco Reus. Karl-Heinz Rummenigge hat den BVB verärgert, weil er öffentlich über die Austiegsklausel des Dortmund-Stars sprach.
Wenn Watzke sich also alle Nase lang über Hoffenheim, Wolfsburg, Leverkusen etc. äussert, ist das also O.K.. Wenn Rummenigge sich über Dortmund äussert, ist das nicht O.K.? Vielen hätte ich diese Kritik abgenommen. Aber gerade von Watzke ist sie mehr als lächerlich.

Beitrag melden
ali_german 06.08.2014, 12:21
14.

das verhalten von Bayern München in Sachen "Transfers innerhalb der Bundesliga" nervt seit längerem gewaltig. es sollte einen "anti-transfer-pakt" gegen die arroganten bauern geben, damit die Liga wieder spannender wird. die letzten 2 jahre holten die Bayern das double; die nächsten 2 Jahre werden sie es sich auch holen. toll^^

Beitrag melden
kbank 06.08.2014, 12:23
15. Rotbäckchen darf jetzt

.... endlich wird er "ernst" genommen, wenn auch erst nachdem der Ulli, naja lassen wird das!

Zeigen seine Aussagen und sein Verhalten doch wieder einmal seine Management-Kompetenz!

Beitrag melden
mundusvultdecipi 06.08.2014, 12:23
16. Sing-sing

Zitat von Mertrager
... finde ich das Verhalten der Bayern-Führung innerhalb und außerhalb von Sing-sing sehr grenzwertig. Man sagt im Volk "voll sch..".
..das Verhalten der FCB Führung wird doch aus Sing-Sing gesteuert!

Beitrag melden
ofelas 06.08.2014, 12:25
17. Westfalenland

Zitat von polyphon
Ob H Ich hab' keine Lust mehr auf den Freistaat mit seiner behäbigen Arroganz a la "mir san mir."
ach was, da hat ein Westfale Rummenigge ueber die Vertragsklauseln eines anderen Westfalen Reus spekuliert und mehr ist nicht. Watzke muss lernen souveraener zu werden

In NRW spielen 6 BL Mannschaften und muessen sich die Zuschauer und sponsoren teilen, eben etwas schwieriger als wenn man "fast" allein in Sueden ist

Beitrag melden
schmusel 06.08.2014, 12:27
18. @heinzpeter0508

Wenn es deine Ahnungslosigkeit erlaubt, schau doch mal wieviele der Weltmeister aus der Bayernschule gekommen sind. Also abseits von Lahm, Schweinsteiger, Kroos und Müller. Hummels ist übrigens auch aus der Bayern Jugend entsprungen...

Beitrag melden
simplythebeast 06.08.2014, 12:29
19. Find ich gut!

Ribery und Robben werden auch nicht jünger und Reus ist einer der besten Offensivspieler der Welt. Wenn der zu den Bayern wechseln würde, dann könnten die Bayern auch in Zukunft Real Madrid und Konsorten Paroli bieten. Und Klappern gehört nun mal zum Handwerk, der Watzke kann damit umgehen...

Beitrag melden
Seite 2 von 13
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!