Forum: Sport
Gerücht um Ausstiegsklausel: Watzke und Rummenigge zoffen sich um Reus
Bongarts/Getty Images

Sie können es nicht lassen: Wieder einmal streiten sich Bayern und Dortmund um einen Spieler, diesmal ist es Marco Reus. Karl-Heinz Rummenigge hat den BVB verärgert, weil er öffentlich über die Austiegsklausel des Dortmund-Stars sprach.

Seite 3 von 13
montana80 06.08.2014, 12:30
20. Warum

im Gottes nahmen kaufen die Bayern alle guten Dortmunder weg. Das nimmt mir persönlich den Spaß am Fußball schauen. Schwache Leistung vom FCB, die haben so einen schiss vor dem BvB :D
Aber auch wenn die Bayern Reuss kaufen sollten, das wird denen nichts bringen..

Beitrag melden
misterknowitall 06.08.2014, 12:35
21. Ha!

Zitat von knowit
ist lange hinreichend bekannt. Aber der Anspruch, möglichst ALLE deutschen Top-Spieler den anderen Clibs wegzukaufen und sich selbst einzuverleiben ist schon Größenwahn. Als ob mit Geld alles möglich wäre. Mich wundert, daß es nicht schon längest eine breite Allianz der übrigen Clubs gegen diese Münchner, die meinen etwas Besseres zu sein, gibt.
Die Bayern sind besser als der Rest. Ist einfach so. Und solange sich die Spieler bereitwillig kaufen lassen, können die Clubs nichts machen. Vielleicht kann der BVB in 10,15 jahren mithalten und hat ähnliches renommee wie der FC Bayern...........aber halt, dann wäre ja auch Dortmund "arrogant". Oh, arme Dortmünder.

Beitrag melden
horst1109 06.08.2014, 12:36
22. Warum die Aufregung?

Man sollte sich gar nicht um Sport so sehr aufregen. Sport soll gesund sein und Spaß machen. Wenn ein Spieler München verlassen möchte, wie im Fall Toni Kross, dann soll er doch gehen. Wenn Götze oder Lewandowski nicht mehr in Dortmund spielen möchten, dann sollen sie doch dahin gehen, wo sie es sich am besten vorstellen können, ob das nun in München ist oder bei irgendeinem Verein außerhalb Deutschlands. Schuld daran sind allerdings nicht Rummenigge oder Hoeneß, sondern die jeweiligen Spieler, die trotz ewigem Liebesversprechen zu ihrem alten Verein immer auf der Suche nach Veränderung sind. Wenn ein Verein 2 Millionen Euro pro Jahr mehr bezahlt, dann interessiert diese Spieler ihr Treueschwur nicht mehr. Lasst diese charakterschwachen Spieler doch einfach gehen!

Beitrag melden
axelmueller1976 06.08.2014, 12:37
23. Hallo Butenkieler Bayern hat Geld

Zitat von Butenkieler
Bayern München ist der Fußball-Riese in Deutschland. Gibt es in anderen Bundesligamannschaften Spieler, die herausragende Spiele zeigen, werden sie mit Millionensummen zum Wechseln umworben. Rekordmeisterschaften sind nun mal nur zu bringen, wenn kein anderer Verein so guter Spieler auf lange Zeit zur Verfügung hat. Mal wars Bremen und nun ist es Dortmund. Und, keiner wehrt sich?
aber nur weil U.Hoeneß und das Management etwas von Finanzen verstehen und somit den Verein zum weltbesten Verein entwickelt hat. Wenn der BVB nicht in der Lage ist klare wasserdichte Verträge mit seinen Spielern zu schließen sollte man doch nicht die Schuld bei Bayern suchen, wenn sie ein Schnäppchen machen können. Das machen wir doch Alle privat beim einkaufen. Dortmund hat doch allein durch Eitelkeit und Starrsinn bei Lewa 25 Mio verschenkt und jetzt spielt er doch bei Bayern.

Beitrag melden
Sumiciu 06.08.2014, 12:37
24.

Zitat von schmusel
Wenn es deine Ahnungslosigkeit erlaubt, schau doch mal wieviele der Weltmeister aus der Bayernschule gekommen sind. Also abseits von Lahm, Schweinsteiger, Kroos und Müller. Hummels ist übrigens auch aus der Bayern Jugend entsprungen...
Dafür hatte man in der BVB-Jugend einst Reus nicht für gut genug befunden, worauf er nach Ahlen ging und dort den Sprung schaffte. Das wird ja gerne vergessen, wenn er als "Dortmunder Jung" tituliert wird, der nun "endlich wieder daheim" sei.

Ganz vereinsunabhängig ein klasse Fußballer, er wäre eine echte Bereicherung für jeden Topverein... Von daher glaube ich auch nicht, dass der FCB der einzige Club ist, der die Ausstiegsklausel im Hinterkopf haben wird.

Und à propos Klausel: Wer hat die denn seinerzeit in den Vertrag reingeschrieben? Waren das auch die pösen Payern?

Beitrag melden
Ostwestfale 06.08.2014, 12:37
25.

Zitat von stscon
Die andern haben mehr Geld und eine größere sportliche Perspektive.
Letztes Jahr hat der BVB 50 Mio Gewinn gemacht, ein Rekordwert in der BuLI.Der Umsatz liegt bei über 300 Mio. Aber es stimmt natürlich, dass es in Europa etliche Vereine gibt, die mehr Geld ausgeben, wobei sehr viele davon von Mäzenen "gepampert" werden.

Was mich an den Dortmundern stört ist, dass sie sich wirtschaftlich gerne kleiner machen als sie sind. Dabei mag ich die Dortmunder eigentlich. Werder ist ja leider kein Meisterkandidat mehr, da muss man sich in Sachen Titelkapf einen anderen Club aussuchen, dem man die Daumen drückt.

Beitrag melden
iNSBunny 06.08.2014, 12:38
26. Aufklärung

Zitat von ge1234
wie so oft mal wieder eine komplett überflüssige und dumme Aussage. Wann wir DER endlich mal transferiert? Am besten zum BVB, womit zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen wären; wir wären ihn los und unser Hauptkonkurrent entscheidend geschwächt!
Nun müssen sie uns aufklären, was an R aussage so dumm sein sollte. 1. R hat einen ausstiegklausel. 2. den lässt er bis jetzt noch nicht abkaufen. 3. viele top-clubs sind an ihn interessiert. dumm ist also fakten zu benennen.
also bin ich dumm, wenn ich sage: am freitag scheint die sonne.
Manche forist hier benehmen sich wie stiere. man muss ihnen nur ein roten tuch vor der nase halten.

Beitrag melden
boingdil 06.08.2014, 12:40
27. So spielt man das Spiel eben

Bayern macht seit Jahren einen guten Job. Viele Spieler aus dem eigenen Nachwuchs (Lahm, Schweinsteiger, Müller, ...), dazu starke Zukäufe. Und wenn es selbst mit dem Kauf nicht klappt dann eben den Spieler anderen Clubs schmackhaft machen, Ergebnis bleibt dass der Gegner geschwächt ist. Nicht nett, aber eben sauerfolgreich. Mitleid kriegt man geschenkt, Neid muss man sich erarbeiten. Und die hier verbreitete Misgunst ist die kleine hässliche Schwester des Neids.

Beitrag melden
xaka 06.08.2014, 12:41
28. Zumindest ...

Zitat von stscon
Ich bin BVB-Anhänger. Trotzdem sollte man sich den Realitäten nicht verschließen. Reus ist derzeit der beste deutsche Nationalspieler (Jammerschade, dass er nicht Weltmeister wurde)
... Stand Reus im gemeldeten Kader... Klar die Verletzung kurz vor der Endrunde war sehr tragisch, aber die Qualispiele zählen zur WM dazu.... Also wäre es nur recht, Reus ebenso Weltmeister zu nennen...

Beitrag melden
theinvisibleone 06.08.2014, 12:42
29. So ein Quatsch

Zitat von heinzpeter0508
zu sorgen. Um zu bestehen müssen sie anderen Clubs die besten Spieler klauen. Das ist schon kein Sport mehr, doch Edelsport war Fussball ja nie, ist Nachfolger der Massenhype der Spiele im antiken Rom.
Sie scheinen sich mit Bayern München nur zu beschäftigen wenn Sie drauf hauen können. Starke Leistung. Hier mal ein kleiner Auszug der jüngeren Vergangenheit und Gegenwart: Bastian Schweinsteiger, Thomas Müller, Philipp Lahm, Diego Contento, Holger Badstuber, Mitchell Weiser, Lukas Raeder und seit neustem unter anderem Gaudino und Scholl Junior.

Beitrag melden
Seite 3 von 13
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!