Forum: Sport
Geschasster Trainer: Warum Zorniger in Stuttgart gescheitert ist
DPA

Alexander Zorniger sollte Stuttgart mit spektakulärem Spiel und Profis aus der eigenen Jugend wieder nach oben führen. Dass der Trainer jetzt gehen muss, liegt zum Teil an ihm selbst. Trotzdem könnte der VfB ihn schon bald vermissen.

Seite 4 von 4
wanniii 25.11.2015, 00:30
30. Robin Dutt

hätte mit Zorniger gehen sollen...Jeder macht den Job des Sportdirektors besser als jetzige! Macht er überhaupt etwas? Natürlich kommt jetzt das fehlende Geld ins Spiel, doch wieviel Taltente gibt es in Süddeutschland? Zur Erinnerung: Der VfB war vor einigen Jahren noch die 1. Addresse im Schwabenland, Talente wie Allgöwer, Hansi Müller, Bernd und Karlheinz Förster etc. sprechen Bände...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
minidori 25.11.2015, 07:38
31. Merkwürdig,

dass beim VfB der Trainer schuld ist oder der Manager oder der Aufsichtsratsvorsitzende oder Vorstand. All diese Posten wurden in den letzten Jahre, manche davon sogar mehrfach, neu besetzt. Zudem wurde wieder das alte Vereinswappen hoffähig gemacht und die Stadionwurst kann man wieder bar bezahlen. Alles was sich die Szenenkenner gewünscht haben wurde umgesetzt. Nutzen: Keiner.

Ja, Herr Zorniger und der Verein haben ein klares Konzept. Aber was nützt es wenn man es nicht umsetzten kann. Herr Zorniger hat am Samstag, vor dem Augsburgspiel, in einem Interview noch gemeint, bei allen Spielen, außer gegen Bayern hätte man Siegchancen gehabt. D.h. eigentlich hätte man 11 Spiele gewinnen können, macht 33 Punkte. Gegen die Bayern, ok, kann man verlieren. Und bei 33 Punkte wäre das gegen Augsburg nicht passiert. Da wären dann sicher ein Sieg drin gewesen. Macht dann nach 13 Spielen 36 Punkte. Ist doch ganz gut. Aber leider gibt es eine Realität und die heißt: 10 Punkte. Die hat man geholt, weil man ein Konzept hat.
Um ein Konzept umsetzten zu können, muss ich auch meinen Ist-Zustand bewerten (die Mannschaft und deren Fähigkeiten) und daraus das Beste machen. D.h. man sollte sich der Realität stellen und nicht dem Wunschdenken.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 4 von 4