Forum: Sport
Gescheiterte Verhandlungen: 1860-Präsidium tritt geschlossen zurück
DPA

Chaos bei 1860 München: Die Führungsriege des TSV tritt mit sofortiger Wirkung zurück. Als Grund gibt der Zweitligist die gescheiterten Verhandlungen mit Investor Hasan Ismaik an.

Seite 1 von 2
Trainspotter 20.06.2015, 00:24
1. Ismaik

Auch wenn ich absolut gegen Investoren wie Ismaik bin, so ist doch absolut nachvollziehbar, warum er nicht von seiner Position abweicht. Er hat sehr viel Geld in den Club gesteckt und man hat nichts damit gemacht, außer es zu verschwenden. Selbst als Bayern Fan hat man inzwischen Mitleid mit den 60ern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
valmorphanize 20.06.2015, 01:26
2. wo

sind denn diese 50 Mio. konkret? Ein Verwendungsnachweiß dazu wäre mal sehr spannend

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jgwmuc 20.06.2015, 02:26
3. Chaos

Es gibt einen Klub in Deutschland der sogar das Chaos beim HSV übertrifft - 1860 München und das mit Erfolg schon seit 15 Jahren. Gratulation

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ge1234 20.06.2015, 06:40
4. Im Sinne des Vereins...

... ist bei den anderen Giesingern schon die letzten 40 Jahre nichts mehr passiert. Fatale Managemententscheidungen (Beteiligung an der Allianz-Arena, "Scheichbeteiligung" etc.) sowie Profilierungssucht und Vorteilsnahme der jeweiligen Präsidenten haben den Verein dorthin geführt, wo er jetzt steht: Am Rande des Abgrunds. Mit Dieter Schneider wurde der einzige vernünftige Präsident, der den Verein mittel- bis langfristig zurück in die Erfolgsspur hätte führen können, abgesägt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Eppelein von Gailingen 20.06.2015, 07:35
5. Wer will in dem ewig zerstrittenen Verein die Führung und Verantwortung übernehmen

Die alten üblen Wurzeln gehören auf ein Abstellgleis, von wo aus sie nicht mehr intervenieren können. Das sind doch Chaotenverhältnisse bei 1860.
Das hatte bereits Wildmoser auf die Palme gebracht. Geld hineinstecken und ständig Eisenbahnschwellen in die Beine geworfen bekommen. Es ist unverständlich, warum gerade in so einem Traditionsverein die Querulanten nicht an die frische Luft befördert werden.
Der Felix Magath wird sich von 60 sein Nervenkostüm bestimmt nicht ruinieren lassen. Eine seit fast 50 Jahren notwendige Totaloperation könnte den Verein neu aufstellen, wenn verkalkte Vereinsmeier entfernt werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
radioactiveman80 20.06.2015, 07:43
6. Ich habe das Gefühl...

...dass der erste Punkt in der Satzung des Vereins lautet: "Unsere Ziele sind maximales Entertainment von Presse, Konkurrenz und Öffentlichkeit bei minimaler Professionalität. Der sportliche Erfolg ist diesen Zieln in jedem Falle unterzuordnen." Traurig, wie man sich so selbst zerlegen kann. Die Piratenpartei der Isar...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jozov 20.06.2015, 07:43
7. 1860 ...

das GZSZ für Männer

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Jan P. 20.06.2015, 07:45
8. Ein gutes Beispiel dafür...

...wohin eine solche Investor-Abhängigkeit führen kann.
Also, gebt nie das Heft des Handelns aus der Hand!
Gruß aus FR.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
politik-nein-danke 20.06.2015, 08:38
9. Scheinbar hat der Ismaik mehr Fussballverstand als der gesamte Löwenvorstand...

....wie man als Pleiteverein auf Magath setzen kann ist unerklärlich...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 2