Forum: Sport
Gewalt beim Spiel England-Russland: Sturm auf den Block
REUTERS

Russische Randalierer haben nach dem Spiel im Stadion von Marseille den Block der Engländer gestürmt. Die EM hat nach zwei Tagen einen Skandal, der den Kern des Turniers berührt: die Sicherheit.

Seite 1 von 19
aktiverbeobachter 12.06.2016, 08:39
1. Versagen

Ganz Schlimmes Versagen der SicherheitsVerantwortlichen im Stadion. So etwas darf nicht möglich sein. Räumliche Trennung. Polizeipräsenz wo nötig. Und konsequentes hartes Durchgreifen. In D wird bei jedem Kreisligaspiel dieses besser umgesetzt als bei dieser EM.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jujo 12.06.2016, 08:39
2. ...

Was soll man denn von einen Trainer für Antworten erwarten, dessen, auch wirtschaftliche, Abhängigkeit von seinem "Wohlverhalten" abhängig ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ruibok 12.06.2016, 08:40
3. Putins Gesamtstrategie

Die WM 2018 darf nicht in Russland stattfinden. Olympia 2014 war Farce genug. Ich möchte keine Potenkinschen Dörfer der Demokratie à la 1936 sehen. Russland ist eine Diktatur.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Akonda 12.06.2016, 08:42
4. Das wäre doch.....

...eine gute Gelegenheit für Herrn Putin, seine Sportler und vor allem deren Fans ein wenig an die Kandare zu nehmen, damit diese im Ausland weiter auflaufen dürfen. Und hat nicht ein Veranstalter in "seinem" Stadion ein Hausrecht, mit dem er zumindest bekannte Randalierer abweisen kann?
Auch bessere Kontrollen wären nötig, das mag ein Aufwand sein, aber immer noch besser als das "Aufräumen" nach einer Randale.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Hamburg4ever 12.06.2016, 08:56
5. das sind...

...keine Fans, sondern einfach nur Krawallmacher. Den Russen alleine die Schuld zu geben, finde ich nach den Vorfällen der vorangegangenen Tage zu einseitig berichtet. Es gibt für mich nur eine Lösung: beide Mannschaften konsequent von Folgeturnieren ausschließen. Es sind ja auch immer wieder die üblichen Verdächtigen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
stollenreiter 12.06.2016, 08:56
6. so leid es mir tut, aber

Mannschaften mit immer wieder auffälligen Radalierern sollte erst gar nicht zur Qualifikation zugelassen werden. Jetzt schon ganz einfach England und Russland zur nächsten Qualifikationsrunde nicht zulassen und erst bei der übernächsten EM wieder auf Bewährung mitspielen lassen....ungerecht oder nicht, es gibt auch echte Fans und die wollen weder zwischen zwei Dumpfbacken Parteien kommen bzw. nicht mit einem von denen verwechselt werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
viceman 12.06.2016, 09:04
7. die ganze welt

jennt die englischen fans als härteste hooligans, brutal und kompromisslos. wie die handvoll russen jetzt für die ausschreitungen gegen die überwältigende übermacht verantwortlich sein soll, erschließt sich mir nicht. natürlich ist nicht alles logisch, was dort abläuft, bisher waren es -nachweislich-englische 'fan' die randalierten-die doch eher frust haben müssten...ein seltsamer Artikel

Beitrag melden Antworten / Zitieren
danubius 12.06.2016, 09:06
8. Nackte Gewalt

Diese gewalttätigen Hooligans - egal, ob von russischer oder englischer Seite - gehören schlichtweg für fünf Jahre in den Knast und zusätzlich mit den Kosten für den ganzen Einsatz inkl. Reinigung, Krankenversorgung etc. finanziell belastet. Falls sie diese nicht bezahlen können oder wollen fahren sie eben für weitere fünf Jahre in den Bau. Hier hilft nur absolute Härte! Das Spiel müsste unter Ausschluss der Öffentlichkeit wiederholt werden. Es ist eine Schande für das Sicherheitskonzept, dass so etwas überhaupt passieren konnte. Ich stelle mir gerade vor, ich wäre mit Frau und Kindern zu diesem Spiel und wäre auf dem Heimweg mitten zwischen die Fronten geraten ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
keinname100 12.06.2016, 09:08
9.

Die französischen flics kann man echt vergessen, das weiß ich seit meiner Jugend. Vor allem bei einem Urlaub in Marseille hab ich das erlebt. Es wundert mich nicht, dass die nichts machen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 19