Forum: Sport
Gewalt beim Spiel England-Russland: Sturm auf den Block
REUTERS

Russische Randalierer haben nach dem Spiel im Stadion von Marseille den Block der Engländer gestürmt. Die EM hat nach zwei Tagen einen Skandal, der den Kern des Turniers berührt: die Sicherheit.

Seite 11 von 19
eichenbohle 12.06.2016, 11:27
100. Da helfe ich mal

Zitat von powerhugo
Bitte korrigiert mich, sollte ich falsch liegen: Ich finde es erstaunlich, dass solche Gewaltexzesse in dem Ausmaß bei großen Turnieren immer in Frankreich passieren. Erst 1998, jetzt wieder. An solche Artikel kann ich mich weder aus ...l, Deutschland, ... erinnern. Mit Einschränkungen vielleicht bei der EM in Polen umd der Ukraine, aber nicht in der Stärke. Stimmt da etwas mit dem Sicherheitskonzept in Frankreich nicht?
"Hooligans Ein anderes Sommermärchen 2006 DOKU"

https://www.youtube.com/watch?v=dN1oVpm_O1s

Beitrag melden Antworten / Zitieren
leserich 12.06.2016, 11:30
101.

Zitat von robana
Sie wollen ein Fan sein??? Oder wollen Sie sich Samstags zu einer ordentlichen Prügelei treffen. Das können Sie wegen meiner gern machen. Muss aber nicht im Stadion sein, wo zig-tausende andere ruhig und doch emotionsgeladen ein Fußballspiel miterleben wollen. Verabreden sie sich doch bitte einfach woanders. Ist für Sie auch billiger, sie sparen das Eintrittsgeld. Dafür können Sie sich dann noch ein paar Flaschen Alkohol kaufen um enthemmter zu werden.
"Sie wollen ein Fan sein???" Igitt, ich doch nicht, ich bin einer der drei Fragezeichen.
Sie regen sich doch bloß auf, weil Sie genau eine dieser Weibsen sind, die sich heute als Fußballexpertinnen gerieren und durch ihre bloße Anwesenheit diesen Kontaktsport degenerieren ließen. (nicht auf dem Platz, aber Drumherum)
Seinerzeit waren Frauen nur mit im Stadion, weil die sich gern die Abseitsregel erklären ließen, sich tatsächlich aber nur für Mittelstürmer bzw. elften Finger interessierten, und da war die Fußballwelt noch in Ordnung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
viceman 12.06.2016, 11:30
102. ja klar

Zitat von gegenpressing
Aber auch nur der Teil, der überhaupt keine Ahnung hat. Die gewälttätigsten und brutalsten Hools kommen schon lang aus Osteuropa - vornehmlich Russland und Polen.
und die erde ist eine scheibe!
der ruf der englischen hooligans ist nunmal weltbekannt. dazu kommt, daß der anführer der "russischen angreifer" noch seinen englischen fanschal dabei hatte .
aber egal aus welchem land, solche bekloppte gehören weggesperrt und nicht ins stadion!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
robana 12.06.2016, 11:30
103.

Zitat von plleus
Nun, beide Mannschaften haben sich im Stadion einwandfrei verhalten. Wen wollen Sie jetzt ausschießen, beide? Da auch Franzosen an den Ausschreitungen beteiligt waren, sollte man diese gleich mit ausschließen, oder?
Und warum nicht???

Beitrag melden Antworten / Zitieren
yoghurt_der_weise 12.06.2016, 11:32
104. Interessant....

Es sind scheinbar viele Russia Today gucker hier unterwegs die die Meinung vertreten, der böse Westen prügelt immer auf den Menschenfreund Putin ein. Fakt ist doch das aus beiden ?Fanlagern? am tage Krawalle ausgingen und das am abend der Russische Block dann ausgetickt ist... sollen sich diese Chaoten ausserhalb der Stadt treffen und sich auf Feldern die Köpfe einschlagen! Diese Menschenverachtung ist nicht auszuhalten, immerhin sind auch Kinder im Stadion!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
robana 12.06.2016, 11:32
105.

Zitat von !!!Fovea!!!
Naja 1998 hat man die deutsche Mannschaft auch nicht heimgeschickt, als deutsche Fans den Flic zum Krüppel geprügelt haben. Schon vergessen?
Man hat - leider, leider, leider - noch nie eine Mannschaft nach Hause geschickt.
Das Geld ist der UEFA wichtiger als ein lebender Fan.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
vaikl 12.06.2016, 11:33
106. Falsches Universum

Zitat von leserich
Natürlich sind das Fans und genau so waren viele von denen schon immer. "Der Normalbürger" hat sich schon immer über die Primitivlinge angewidert gezeigt, aber denen das Fansein abzusprechen ist ein sehr neues Phänomen, das zeitgleich etwa mit dem ersten Einsatz weiblicher Kommentatoren und der Verweicheierung des Fußballs, den ersten Trainern mit Schlips und der völligen Kommerzialisierung einherging. Die Schlägerei vor, nach und während des Spiels gehört zum Fußball wie der erhöhte Alkoholpegel und wem das nicht gefällt, der soll sich eine Pokalsimulation am Computer ansehen.
Ich sehe auf den Bildern der Gewalttaten in Marseille und Nizza kaum Täter in Vereins-/Nationalfarben oder mit Fahnen, sondern einfach nur hirnlose, fast unbekleidete Fleischhüllen, die sich die Hormone aus dem Leib prügeln. Falls Sie das trotzdem als "Fan-Dasein" deklarieren wollen, also mit Fanatismus übersetzen, haben Sie den Sport nicht für 1 Cent begriffen. Und solche "Fans" sind über, schon lange.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
johnniehandsome 12.06.2016, 11:34
107. mal nachdenken...

enlasnubes...ohne die englischen Hooligans schützen zu wollen, aber im Bild sind rechts deutlich Männer in englischen Trikots zu sehen und der Typ links hat sich den Schal wahrscheinlich erbeutet...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gottfriedjosephbertram 12.06.2016, 11:35
108. Kontrollen????

Wenn man nicht jeden Einzelnen vor Einlass ins Stadion oder ins Land aus Erfahrung gründlichst untersucht inclusive Körpervisitation, darf man sich nicht wundern, daß alkoholisierte und terrorisierende Fans hat, die kriegerische Aktionen veranstalten, daß die Sicherheitsbehörden überfordert erscheinen!!!!!! Es ist auch nicht außer acht zu lassen, daß russische Fans alla Putin sich als Weltherrscher aufführen und versuchen unsere EM zu zerstören!!!!! Ein hartes Durchgreifen ist da nur noch von Nöten notwendig, um dieser Horde Herr zu werden.......

Beitrag melden Antworten / Zitieren
prions.ku 12.06.2016, 11:36
109. Zwei FUN-Bereiche

Dass ein gewisses Klientel, egal welcher Nationalität, siehe Deutsche Fans vor Jahren, diesen Event zum Ausleben ihrer primitiven Gesinnung nutz, war bekannt. Warum errichtet der gewinnorientierte Veranstalter nicht zwei Eventbereiche ein. Einer für den wirklich Fußballbegeisterten, einen zweiten, hermetisch abgeriegelt, zur Möglichkeit, sich ungestört zu hauen. Nach Ende der Veranstaltung fährt man mit dem Besenwagen durch, reinigt noch etwas den Boden und alle sind zufrieden. Das nennt man dann Gewinnmaximierung, denn die UEFA hat auch hier eine Vermarktungsmöglichkeit und der Staat spart Steuergelder! (UI ist das Böse)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 11 von 19