Forum: Sport
Gewalt beim Spiel England-Russland: Sturm auf den Block
REUTERS

Russische Randalierer haben nach dem Spiel im Stadion von Marseille den Block der Engländer gestürmt. Die EM hat nach zwei Tagen einen Skandal, der den Kern des Turniers berührt: die Sicherheit.

Seite 7 von 19
ka117 12.06.2016, 10:24
60. Richtig.

Zitat von DJ Bob
Fakt ist das in der UK gewalltbereite Hools die Ausreise verweigert wurde...Ich glaube nicht das die Russen ähnliche Kontrollen haben.
Russische Regierung ist die einzige in der Welt, die ganz offiziell regierungstreue Rocker sponsert. Bei den machohaften Auftritten von Putin und seiner Vorliebe zu Machtdemonstrationen, die beim "russischen Volk" so gut ankommen, würde ich nicht ausschließen, dass die Hooligans von Kreml erwünscht und sogar "gesponsert" werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
steingärtner 12.06.2016, 10:25
61. Mit dem gesparten Geld ...

Zitat von McManaman
hat in einer Diktatur nichts verloren. Das hat nichts mit "einseitiger Berichterstattung", sondern mit Prinzipien zu tun. So sehr es mir schmerzen würde: Findet die WM 2018 in Russland statt, werde ich das Turnier boykottieren.
.... könne sie ja dann 2022 in Musterdemokratie Katar fahren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wahrsager26 12.06.2016, 10:28
62. Verhalten

Ich nehme mal an,das die russische Dopingaffäre auch eine Rolle spielt.Allein der Gedanke an einen Ausschluss wird die russischen Gemüter erhitzen.Wer weis,wer schlussendlich hinter den schwarz/einheitlich gekleideten Hooligans steht?Reicht das bis in höchste russische Regierungskreise?Ich belasse es mal dabei........Danke

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gegenpressing 12.06.2016, 10:30
63.

Zitat von Freddy Finecost
Das habe ich mich auch gefragt. Englandschal und jede Menge Tattoos, das sieht für mich eher nach England-Fan aus, als nach Russen.
Genau, und die kommen aus dem russischen Block und schlagen auf Engländer ein. Total plausibel.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Freddy Finecost 12.06.2016, 10:30
64.

Zitat von c700
Ausschluss von Mannschaften, deren Fans randalieren schickt die Mannschaft der Russen nach Hause und sperrt diese für die nächsten drei Tuniere.
Warum nur die Russen?
Die Engländer und Franzosen gleich mit.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bürgerl 12.06.2016, 10:30
65. Spon

Zitat von bauklotzstauner
"Es ging ihnen um Gewalt. Und darum, die Jagd auf englische Fans fortzusetzen, die sie am Nachmittag im Viertel um den Alten Hafen von Marseille begonnen hatten." Wie bitte? Also die nicht gerade sparsamen Brichte über die "Fankrawalle" vor dem Spiel in Marseille am ganzen gestrigen Tag habe ich anders in Erinnerung! Da war davon die Rede, daß vor allem ENGLISCHE Hooligans randaliert haben. Gegen russische Fans und auch gegen Unbeteiligte. Was sich im Stadion auch fortsetzte, als bei den Hymnen die englischen "Fans" die russische gnadenlos ausbuhten/pfiffen. Wieso versucht man hier die Ereignisse im Nachhinein umzuschreiben? Muß "der Russe" wieder mal an allem schuld sein, damit SPONs Weltbild stimmt?
SPON ist kein Ernstzunehmender Jornalismus mehr . Russland Hass ist für SPON offizelle Linie ! Normal nennt man sowas
Volksverhetzung !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
derandersdenkende 12.06.2016, 10:31
66. Sie meinen, es sollte nur noch eine EU-Meisterschaft stattfinden?

Zitat von mollow
Die solche fans mitbringen gehören nicht zu so einem turnier. Die russen eh nicht, da ein großteil des putinreiches zu asien gehört und die briten....naja, jeder urlauber kennt die briten! Ich freu mich auf den brexit
Rußland ist zu enteuropäisieren, im Gegensatz zu Apartheidstaat Israel, daß einfach Europa zugeordnet wird, weil es mit seinen Nachbarn im permanenten Krieg steht?
Der Sport wurde schon längst politischen Zwängen und der Machtpolitik unverantwortlicher Politiker untergeordnet.
Es wäre sinnvoll, sich immer zuerst an die eigene Nase zu fassen auch wenn diese vor Schmutz noch so unappetitlich sein sollte!
Es ist allgemein bekannt, daß englische Hooligans seit Jahrzehnte Fußballplätze in aller Welt in erster Linie als Schlachtfeld betrachten, ist England deswegen schon mal ausgeschlossen worden?
Sport sollte frei von jeglicher politischen und ideologischen Hetze bleiben, sonst gehört die völkerverbindende Rolle des Sports endgültig der Vergangenheit an.
Und dafür sind nicht die Haltet-den-Dieb beschimpften sondern die Rufer verantwortlich!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
desertcruiser 12.06.2016, 10:32
67. Schuldzuweisungen

Die russischen Medien sehen die Engländer als Auslöser der Krawalle.
Da ein Vielfaches von englischen Fans vor Ort waren, kann wohl kaum von einer Jagd der Russen auf die Engländer die Rede sein.
Daß die politischen Vorbehalte gegenüber Rußland von den westlichen Medien jetzt auch auf den Sport übertragen werden kann die Spannungen nur erhöhen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
leserich 12.06.2016, 10:34
68.

Zitat von jkrose
Warum hören Sie nicht endlich auf von Fans zu sprechen ? Die grölenden besoffenen Primitivlinge auch bei Fußballspielen in Deutschland empfindet der Normalbürger doch schon lange nicht als 'Fans' . Gewöhnen Sie sich an über diese Hooligans und Vandalen an als Hooligans, Vandalen, Kriminelle zu sprechen, die nichts mit Fußball zu tun haben, sondern die weggesperrt und zu langen und auch finanziell teuren Strafen verurteilt gehören.
"Die grölenden besoffenen Primitivlinge auch bei Fußballspielen in Deutschland empfindet der Normalbürger doch schon lange nicht als 'Fans' ."

Natürlich sind das Fans und genau so waren viele von denen schon immer.
"Der Normalbürger" hat sich schon immer über die Primitivlinge angewidert gezeigt, aber denen das Fansein abzusprechen ist ein sehr neues Phänomen, das zeitgleich etwa mit dem ersten Einsatz weiblicher Kommentatoren und der Verweicheierung des Fußballs, den ersten Trainern mit Schlips und der völligen Kommerzialisierung einherging.
Die Schlägerei vor, nach und während des Spiels gehört zum Fußball wie der erhöhte Alkoholpegel und wem das nicht gefällt, der soll sich eine Pokalsimulation am Computer ansehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
caneslupos 12.06.2016, 10:35
69. Dutzende Prorussische Kommentare

zu einem Artikel der sich mit den unzulänglichen Sicherheitsvorkehrungen in den Stadien der EM 2016 beschäftigt.
Ich finde es fürchterlich wenn der Sport von Schlägern ganz egal welcher Couleur mißbraucht wird.
Böse Russen gute Russen - Thema verfehlt.
Wenn die Leute nicht mehr einschalten wenn zu Gewalt zu erwarten ist oder die Fanmeilen wie in Marseille leer bleiben werden die Veranstalter vieleicht angemessener reagieren. Warum haben die Amis in ihren Riesenstadien das besser im Griff. Vielleicht mal rüberschauen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 7 von 19