Forum: Sport
Gewalt gegen Unparteiische: Schiri, du Arschloch!
kicker.tv

Es ist die hässliche Seite des Fußballs: Fast an jedem Wochenende werden Amateurschiedsrichter bespuckt, geschlagen und getreten. Der DFB redet das Problem klein, doch das Ausmaß der Gewalt ist erschütternd.

Seite 4 von 32
guido_lux 28.08.2016, 08:44
30. Bio-Deutsches Problem

Ich frage mich warum in diesem Bericht kein Wort über die Nationalität der "Täter" geschrieben wird?Warum steht in der Vereinszeitschrift des QSC zu diesem Vorfall, "mit Integration hat das nichts zu tun".
Ach das hat überhaupt nicht mit dem eigentlichen Vorfall zu tun? Wie blind muss man sein, wenn man verschweigt, dass der überwiegende Teil dieser Probleme im unterklassigen Bereich durch Sportkameraden und Anhänger (mit Migrationshintergrund) verursacht wird?
Haltet uns ruhig weiter dumm.....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Bueckstueck 28.08.2016, 08:46
31.

Zitat von surgeon
Viele der Schiris üben Macht und Gewalt aus, die sie im Beruf nicht haben und müssen sich daher nicht wundern über Reaktionen. Man sieht es auch in der BL und international, massive Fehlentscheidungen, die die Falschen zum Sieger machen. Das Problem ist selbst- und hausgemacht.
Das ist bisher sicherlich der dümmste Kommentar zum Thema. Man könnte fast denken, du bist einer dieser Pöbler die so versuchen ihre Verhaltensauffälligkeiten und fehlende Sozialkompetenz schön zu reden - die Schiris sind selber schuld!

Lächerlich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wiesenflitzer 28.08.2016, 08:48
32. @ Nr. 6

Genau. Alle Schiris sind Luschen und Hausmütterchen und müssen deshalb am WE ihre Macht ggü. den Spielern demonstrieren. Was ist das denn bitte für ein bescheuerter Beitrag. Genau um Menschen wie Sie, geht es in diesem Beitrag, aber das werden Sie nie verstehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tororosoba 28.08.2016, 08:50
33.

Zitat von surgeon
Das Problem ist selbst- und hausgemacht.
Aber sicher. Bei einem falsch gepfiffenen Elfmeter soll man sich nicht wundern, wenn man einen Tritt an den Kopf bekomment. Selber schuld. Meinen Sie doch, oder?

Dass Leute sich aus Liebe zum Sport und zu den Sportlern so etwas gefallen lassen und nicht einfach das Handtuch werfen, finde ich heldenhaft.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
horstenporst 28.08.2016, 08:52
34. Ein weiteres Argument für den Videobeweis

Auch deshalb sollte im Profifußball der Videobeweis eingeführt werden. Dann ist Schluss mit Schauspieleinlagen und endlosen Diskussionen. Funktioniert bei anderen Ballsportarten hervorragend, wie man gerade bei Olympia sehen konnte.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Snyder 28.08.2016, 08:58
35.

Wir sollten generell in allen Berufen mit autoritativer Komponente Flüchtlinge einsetzen. Das klappt bei Bademeistern ja wunderbar, die verschaffen sich Respekt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ein-berliner 28.08.2016, 08:58
36. Natürlich

Zitat von surgeon
Viele der Schiris üben Macht und Gewalt aus, die sie im Beruf nicht haben und müssen sich daher nicht wundern über Reaktionen. Man sieht es auch in der BL und international, massive Fehlentscheidungen, die die Falschen zum Sieger machen. Das Problem ist selbst- und hausgemacht.
Diese Arschlöcher von Schirms sind natürlich alle machtbesessen und können auf dem Platz ihre Triebe ausleben. Die Beleidigungen und Prügel fördern noch ihre sadistischen Einstellungen.

Warum ändern die netten Fussballtreter nicht einfach ihr Verhalten und spielen einen sauberen Fussball und geben den Pfeifenmännern absolut keine Blöße zur Manipulation? Wie gern würden sich die fairen Zuschauer am Spiel erfreuen und müssen nicht immer - angestachelt durch die permanenten Fehlentscheidungen der Schiris - Randale machen.

Man stelle sich vor: Diese kranken, vom Ehrgeiz zerfressenen Schiedsrichter werden nur für den An- und Anpfiff benötigt. Der Frust dieser Schwarzkittel läuft sofort in die Leere. Was für eine Welt, welch eine Gaudi könnte Fussball sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
schlauchschelle 28.08.2016, 08:59
37. Gewalt gegen Schiri's

ist leider schon seit Jahrzehnten ein Thema, nur redet niemand darüber. Mein Vater war von ca 1960 bis 2000 Schiri im Hessischen Fußball Verband. Als Kind / Jugendlicher und Erwachsener (bis so zum 25. Lebensjahr) habe ich ihn oft begleitet zu seinen Spielen. Bis etwa Ende der 1980-er war es noch recht harmlos. Klar, Sprüche wie "Schiri, bist du blind" etc. kamen immer mal, aber die Aufregung der Zuschauer, Spieler etc. war schnell verflogen. Das änderte sich ab ca. den 1990-er Jahren. Hier kam nach und nach echte Gewalt ins Spiel. Besonders auf den sogenannten "Schoppen-Turnieren", wo Hobbymannschaften (oft vollgesoffen) gegeneinander antraten. Da flogen dann schon mal Gegenstände, wurde mit Latten o.ä. gedroht. Als mein Vater dann z.B. Ohrfeigen bekam. sein Wagen beschädigt und er einmal so heftig in den Bauch getreten wurde von einem Spieler, dass er zum Arzt musste, hat er 2000 verbittert seine Pfeife weggeworfen und nie wieder ein Spiel geleitet. Was auffiel, die Gewalt ging Anfangs meist von ausländischen Akteuren aus, welche Meinungsverschiedenheiten sehr schnell körperlich "ahndeten". Die deutschen Pöbler ließen aber nicht lange auf sich warten =/ (nein, das ist kein Migrantenbashing, sondern selbst erlebte Tatsache). Hier haben die Verbände ein Problem, und sie lassen ihre Schiris, die hierfür ihre Freizeit opfern, glatt im Regen stehen. Aus eigener Erfahrung weiß ich aber auch, dass in den Amateurligen das untere Ende des Intellekts zu finden ist. Es hier auszuhalten ist oft sehr anstrengend.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
scheera 28.08.2016, 08:59
38.

..ein wohl doch "unterschichtiger"Sport,viele ungebildete Menschen,viele korrupte Funktionäre...was ja tgl. den Medien entnehmen dürfen-nix für mich....
Was besonders in den Medien nervt: der riesige Raum,der diesen Ereignissen gegeben wird,als gäbe es nichts Wichtigeres in dieser Welt...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
anyone 28.08.2016, 09:01
39.

Zitat von surgeon
Viele der Schiris üben Macht und Gewalt aus, die sie im Beruf nicht haben und müssen sich daher nicht wundern über Reaktionen. Man sieht es auch in der BL und international, massive Fehlentscheidungen, die die Falschen zum Sieger machen.
Ach ja, und dann ist Treten, Schlagen, Spucken (seitens angeblich erwachsener Menschen!) entschuldbar???
Was für eine Kinderstube haben Sie denn genossen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 4 von 32