Forum: Sport
Gladbach nach HSV-Niederlage: Schock im Borussia-Park
DPA

Null Punkte, 2:11 Tore - noch nie ist Borussia Mönchengladbach so schlecht in eine Saison gestartet. Kann Trainer Favre die Mannschaft nach dem 0:3 gegen den HSV wieder aufrichten?

Seite 4 von 4
jujo 12.09.2015, 13:39
30. ...

Zitat von kub.os
MG hat seine Linie mit den Verkäufen von Kruse und Kramer verlassen. Die in den Jahren zuvor prima Einkaufs-/Verkaufspolitik hat zu den Erfolgen geführt. Jetzt geht es in die umgekehrte Richtung. Ein zurückgekehrter (und wieder verletzter) alternder Abwehrspieler (Stranzl) kann kein Heilsbringer sein. Die jungen Abwehrspieler haben noch kein Buli-Niveau und Dante spielt in Wolfsburg... Wie soll das gutgehen? Das Potenzial reicht aber allemal für das gesicherte Mittelfeld.
Im Fußball wiederholt sich Geschichte anscheinend doch.
Wen hat der HSV in den vergangenen Jahren ziehen lassen (müssen) .

Beitrag melden Antworten / Zitieren
walker008 12.09.2015, 13:53
31.

Ich, als HSV-Fan, der auch gestern im Stadion war, muss sagen, dass der HSV mir gestern wirklich gut gefallen hat. Man hat Torchancen sehr effektiv genutzt und stand gut in der Abwehr.

Es tut mir aber auch leid für Gladbach, da das Spiel gestern für ihre Verhältnisse schon echt deprimierend war. Nach vorne ging nichts, nicht aufgrund einer herausragenden HSV-Defensive, sondern aufgrund einer nicht vorhandenen Kreativität im Angriff und Mittelfeld der Gladbacher. Ich hätte nicht gedacht, dass Kruse & Kramer so einen Unterschied machen. Aber ich denke wenn Gladbach gegen Köln gewinnt geht es wieder aufwärts. Dem HSV wünsche ich echt, dass die Leistung von gestern öfter abgerufen werden kann, denn dann wird der Abstiegskampf vermeidbar sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bcpt8 12.09.2015, 14:05
32.

Zitat von Hank Hill
Die Gladbacher haben für ihre Verhältnisse lange oben in der Bundesliga mit gespielt. Den Aderlaß von Reus, Dante und Neustädter haben sie nie verkraftet. Vielleicht regenieren sie sich wieder in der 2.Liga. Man kannn es ihnen nur wünschen. Die Luft in den oberen Regionen der Bundesliga ist für Gladbach einfach zu dünn. Eine vermutlich hohe Niederlage gegen den FC am nächsten Samstag wird sie darüber hinaus noch mehr entmutigen.
Widerspricht Ihr erster Satz nicht dem zweiten? Auch ohne die von Ihnen genannten Spieler wurde vergangene Saison mit dem dritten Ligaplatz und der CL-Teilnahme das beste sportliche BMG-Ergebnis seit langem erreicht. Zwischen "oberen Regionen der Bundesliga" und "wieder in der 2.Liga" verbleiben außerdem noch reichlich Tabellenplätze im gesicherten Mittelfeld.
Den Verweis auf eine Schwächung durch einige Spielerabgänge oder plötzliche Versagensängste wollte gestern im Sky-Interview auch Manager Eberl nicht gelten lassen: "Das sind Profispieler, die müssen Manns genug sein, solche Spiele anzunehmen. So geht's nicht, so kann man nicht Fußball spielen."
Aber vielleicht hilft's, angesichts dieses Fehlstarts nun in Sevilla "nach Herzenlust Außenseiter sein" zu können (Fuss auf Sky).
Die "wahre Borussia" wird sich hoffentlich allerspätestens zur Ligarückrunde wieder gefangen haben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dieter 4711 12.09.2015, 14:36
33. Ein Kandidat für den Abstieg?

Ein Kandidat für den Abstieg? Die Abgänge sind nicht verkraftet worden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bigmitt 12.09.2015, 14:57
34. @ kub.os

Welche Linie meinen Sie denn?

Die die besten Spieler verkaufen zu müssen ( da andere Vereine wie WOB mit Geld Zuge. ....en werden) ?

Also diese Linie ist wohl eher treu geblieben. ..Siehe Reus, Dante , Neustädter, Ter Stegen, Kramer, Kruse.

Keine dieser Herren waren vor ihrer Zeit in Gladbach bekannt. Sie wurden erst zu Guten Profis in MG...und das soll ja auch die Linie bleiben....junge Talente entwickeln.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kajoter 12.09.2015, 15:38
35. Wie oft denn noch?

Zitat von spitzaufknoof
daran ist, dass jetzt in Hamburg die ersten Planungen für die CL Saison 2016/2017 in Angriff genommen werden. In Stellingen wird nur zu schnell vergessen wo man aktuell eigentlich her kommt.
Bitte zeigen Sie mir entsprechende Aussagen oder Artikel. Es wird ständig dieser Unfug über voreilig geäußerte EL- und CL-Ambitionen "zitiert". Dabei weiß man beim HSV, dass ein langer Weg vor ihm liegt, um wieder im oberen Tabellendrittel anzukommen.
Was aber nicht heißen soll, dass sich der Verein auf lange Sicht keine höheren Ziele steckt. Doch das tut letztlich jeder Verein, wenn er denn einen gesunden Ehrgeiz besitzt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Swisspatriot 12.09.2015, 15:47
36. Leidender Borussiafan seit den Siebzigern

Also es war schon beunruhigend, wie Gladbach die schwerwiegenden Abgänge "kompensiert" hat. Nur auf die Jugend zu setzen ist ja gut und recht, aber für die happigen Aufgaben dieser Saison, hätte es dringend noch ein oder zwei Topspieler mit internationaler Erfahrung gebraucht. Geld wäre doch vorhanden gewesen. Hoffentlich werden einige jungen Fohlen noch zu Rennpferden, sonst könnte es ganz übel werden, vor allem in der CL.
Aber was sagt Frau Merkel "Wir schaffen das!"
Dann schaffen es unsere Jungs auch, oder wir gehen mit ihnen runter, und kommen ganz sicher wieder mit ihnen rauf. Abwarten...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
JKStiller 12.09.2015, 18:22
37. BMG auf dem Psychotrip

Anders kann ich mir die Niederlagen und 0 Punkte nicht erklären. Bin auch kein verhinderter Bundesligatrainer, der Favre beerben will, sondern denke an das Pokalspiel gegen St.Pauli (ok, 2.Liga, aber kein Fallobst), in dem Gladbach nach anfänglichem Ballgeschiebe dann nahtlos an die letzte Saison angeknüpft hatte. Seitdem spielt die Mannschaft verängstigt, zögerlich, verkrampft. Das aber weist für mich auf ein Problem der Psyche, vielleicht sogar im kollektiven Gefüge des Kaders, hin. Der Haussegen scheint schief zu hängen, vermute ich mal. Warum, sollte die Vereinsführung schnellstens abklären und dann Maßnahmen ergreifen. Dass die Fohlen das Kicken verlernt haben, kann ja niemand ernsthaft glauben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
HarroVonLauerstein 13.09.2015, 14:14
38.

Mein lieber Karbonator, selbst VIertligisten haben am Anfang der Saison "2. Liga Hamburg ist dabei" gesungen, das ganze Spiel läuft schon so lange und wurde gestern auch von Gladbachern nochmal bemüht.
Wenn die HSVer jetzt aber ein wenig zynisch zurückpesten (nach einem Monat, wo noch viel in der Restsaison passieren kann), ists gleich wieder "voll schlimm, arrogant und diese blöden Leute müssen endlich mal Demut zeigen, weil diese arrogante Uhr und Uwe Seeler macht sich sorgen" und so weiter?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 4 von 4