Forum: Sport
Glauben Sie an eine unabhängige Vergabe der Fußball-WM?

Hochrangige Fußballfunktionäre stehen unter dem Verdacht, ihre Stimmen zur WM-Vergabe zu verkaufen. Schon in der Vergangenheit gab es Gerüchte um korrupte Fifa-Funktionäre. Glauben Sie, dass in der Fifa unabhängig entschieden wird?

Seite 1 von 22
Trashosaurus 17.10.2010, 12:47
1. Wenn wunderts

Wundert es noch jemand das in einem internationalen Konsortium, in welchem ein machtgeiler alter Schweizer herrscht, wie ein afrikanischer Diktator, die kleineren Räder der Entscheidungskette ebenfalls dem großen Zampano nacheifern?
Blatter verkörpert wie kein zweiter, dass die FIFA und die von ihr vergebene WM zu aller erst im Interesse des Geldes handelt. Der Fussball / Sport, diejenigen die ihn betreiben und diejenigen welche ihn anschauen müssen hinter monetären Interessen zurücktreten.

Außerdem gilt für die Fifa das gleiche wie für andere internationale Verbände und Organisationen. Man schaue sich das Gemauschel und die Korruption in der internationalen Walfangbehörde (IWC) oder das gebaren des IOC (Olympische Spiele) an. Hier werden die systematisch die Stimmen von afrikanischen und karibischen Staaten gekauft. Dagegen unternommen wird wenig. Es wäre doch sehr sinnvoll, solchen Staaten für 2-4 Jahren die Mitwirkung bei Entscheidungen zu verbieten, wenn Sie der Bestechung bzw. Vorteilnahme überführt werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ratxi 17.10.2010, 12:49
2. Wieso?

Zitat von sysop
Wer bekommt die Fußball-WM 2018? England, Russland, Belgien/Holland und Spanien/Portugal sind offiziell noch im Rennen. Doch möglicherweise ist alles schon entschieden: Laut "Sunday Times" haben zwei ranghohe Fifa-Funktionäre ihre Stimmen zum Verkauf angeboten.
Jeder nimmt doch, was er kriegen kann.
Ist es nicht das , was wir alle von klein auf lernen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
.link 17.10.2010, 12:55
3. ach...

...Deutschland hat die WM doch auch nur aufgrund eines kleinen aber feinen Geschenkkorbes bekommen ;)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Koltschak 17.10.2010, 12:56
4. "Mitgliedern ist es untersagt, Dritte zu bestechen"

Vielleicht haben ja Persohnen ohne Glied versucht die Funktionäre zu kaufen. Dann wäre es ja Rechtens.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ricocoracao 17.10.2010, 13:03
5. .

..bei der FIFA und auch dem IOC ist das doch normal,
wieso nun diese Aufregung ?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Elgoro 17.10.2010, 13:03
6. Wundert mich nicht...

Wer glaubt, dass die Entscheidungen über die Vergabe objektiv erfolgt, ist ein Träumer.

Ich frage mich noch immer, was dritte Welt Länder Funktionäre in so einem Kommittee zu suchen haben? Demokratie schön und gut, aber für solche Spielereien hat man erst einen Sinn, wenn das Konto bereits voll ist.

Wenns nach mir geht, würd ich die 24 Mitglieder des Entscheidungsgremiums 1 Tag vorher zufällig aus den Verbandsmitgliedern ernennen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Werner B. aus Z. 17.10.2010, 13:05
7. Fußball: Der sauberste Sport überhaupt!

Nur damit Sie mal einen Eindruck bekommen wie das so läuft:

http://www.infrontsports.com/about-us/group-management/

http://www.swissinfo.ch/ger/Home/Arc...ml?cid=5355560

http://www.football.ch/sfv/de/kommissionen.aspx

Wählen Sie hier bitte den Reiter "Generalsekretariat" und schauen mal unter Leiter Finanzen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Geonom 17.10.2010, 13:05
8. .

Zitat von sysop
Fifa prüft Bestechungsvorwürfe gegen Funktionäre
und am 25.06.2010 meldete SPON:

"Spitzenmitarbeiter der Fifa haben viele Millionen Euro Schmiergeld erhalten, trotzdem kommen sie straffrei davon."
http://www.spiegel.de/wirtschaft/0,1518,702709,00.html

Wird also der Bock mal wieder zum Gärtner...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
deppvomdienst 17.10.2010, 13:05
9. Versteigern wäre das Fairste!

Zitat von sysop
Wer bekommt die Fußball-WM 2018? England, Russland, Belgien/Holland und Spanien/Portugal sind offiziell noch im Rennen. Doch möglicherweise ist alles schon entschieden: Laut "Sunday Times" haben zwei ranghohe Fifa-Funktionäre ihre Stimmen zum Verkauf angeboten.
Die FiFa schreibt die WM und ihre Anforderungen aus. Und dann können die Nationen, die sich bewerben wollen, dafür ihr Gebot abgeben. Wie sich die nationalen Fußballverbände hierfür refinanzieren, möge deren Problem sein.

"Alle sind korrupt - aber wir sind billiger"

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 22