Forum: Sport
Großer Preis von Kanada: Hamilton gewinnt, Vettel verpasst Sieg wegen Zeitstrafe
Ryan Remiorz / AP

Zum ersten Mal in dieser Saison war Sebastian Vettel von der Pole Position gestartet. In der Schlussphase lieferte er sich ein Duell mit Lewis Hamilto - und verlor wegen einer Zeitstrafe.

Seite 1 von 5
roflxd 09.06.2019, 22:00
1.

Er verlor nicht wegen einer Zeitstrafe, sondern wegen seinem Fehlverhalten. Das hat sich der Gute selbst zuzuschreiben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
peterka60 09.06.2019, 22:03
2. Pech für Vettel, aber ....

Vettel hat wieder einmal gezeigt, dass er kein Profi, wie ich ihn mir wünsche. Was soll denn das mit dem rumschieben des Autos, dem davonlaufen. Ich denke, die (Ferrari Management) haben ihm ganz schnell klar gemacht, was er zu tun hat. Klar kann man geteilter Meinung sein, aber er hat nun mal Hamilton behindert. Basta. Das ist meine Meinung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bams 09.06.2019, 22:03
3. Hamilton gewinnt, Vettel verpasst Sieg wegen Fahrfehler

So sollte der Titel lauten.
Ein Vettel, der unter Druck Fehler begeht kennen wir schon seit einigen Jahren. LH ist ihm weit überlegen.
Mercedes hat das beste Gesamtpaket: Team, Auto, Fahrer

Beitrag melden Antworten / Zitieren
next 09.06.2019, 22:04
4.

Und wieder ein M.K. Vettel Fehler unter Druck und Gejammer am Funk. Peinlich. Immerhin gibt er später auf dem Podium seinen groben Fahrfehler zu, danach erübrigen sich alle Diskussionen. Punkt.

Fazit: Ferrari hat zu Saisonbeginn den falschen Fahren gehen lassen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
alex22 09.06.2019, 22:11
5. Enttäuschende Formel 1

Da wurde Vettel der Sieg geklaut. Solch eine Fehlentscheidung sieht man nicht jeden Tag. Eine Schande was mit der Formel 1 passiert ist. Das hat nix mehr mit Rennsport zu tun.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
crunchy_frog 09.06.2019, 22:16
6.

Was für eine lächerliche Entscheidung. Wo hätte er denn sonst hin sollen? Er hatte alle Hände voll zu tun, das Auto wieder einzufangen.
Nachdem die F1 doch schon sehr langweilig wurde, war das heute mein erstes Rennen dieser Saison. Nach dieser Aktion war es auch das letzte. Sorry, aber das hat nichts mehr mit Racing zu tun, da geht es nur noch darum, den richtigen Fahrer gewinnen zu lassen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
manyasli 09.06.2019, 22:16
7.

Das Ausrasten von Vettel kann man vielleicht noch verstehen. Das von Florian König kaum.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
aski47 09.06.2019, 22:17
8.

So kann man diese Formel 1 vollends kaputt machen. Wenn Hamilton so nicht gewinnen möchte, warum hat er dann nicht einfach versucht Vettel zu überholen. Wäre es ihm gelungen, wäre der Fall klar gewesen. Ansonsten hätte er sich auch zurückfallen lassen und so die Zeitstrafe eliminieren können. Ein fairer Sportsmann hätte den Penalty einfach daneben geschossen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Stereo_MCs 09.06.2019, 22:19
9.

Mit dem Verhalten hat sich Vettel als wahrer Champion endgültig verabschiedet. Ein Herr Lauda hätte das nie gemacht, die Nummern zu vertauschen u.ä. Mätzchen.

Leclerc fährt schneller als er, er macht einen kapitalen Fahrfehler, hält sich nicht an die Regel, dass man wenn wieder auf die Strecke kommt eine Wagenbreite Platz lassen muss,
aber alle anderen sind schuld. Das ist C-Jugend Niveau.
Und bis auf den klugen Herr Danner spielen die RTL Nasen noch die Entrüsteten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 5