Forum: Sport
Großer Preis von Spanien: Frühes Aus für Mercedes, Verstappen triumphiert
AP

"Super-Gau" für Mercedes beim Großen Preis von Spanien: Beide Piloten haben sich in der ersten Runde gegenseitig von der Strecke geschossen. Profiteur war der erst 18-jährige Max Verstappen im Red Bull.

Seite 1 von 4
pirx64 15.05.2016, 15:56
1. Abelaufen?

Ist die Zeit von Vettel abgelaufen? Beide Mercedes raus und nur Dritter? Hinter dem Stallgefährten? Und auch den Titel als jüngster GP-Sieger. Ich dachte immer, alle hier hätten recht, er gewinnt nur wegen dem Material nicht. Und jetzt? Obwohl der Ferrari auf ihn zugeschnitten wurde und man Raikkonen los werden will ....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sebastian.teichert 15.05.2016, 15:59
2. Richtig tolles Rennen!

Spannend bis zum Schluss! Guter Einsatz von Mercedes, sich gegenseitig abzuschießen. Sollten die beiden öfters machen!

Wenn es jedes Wochenende so wäre, hätte die Formel 1 nur noch ein Soundproblem. Aber sie mussten die Regeln ja zugunsten Mercedes so ändern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
meineeine020 15.05.2016, 16:17
3.

Zitat von sebastian.teichert
Wenn es jedes Wochenende so wäre, hätte die Formel 1 nur noch ein Soundproblem. Aber sie mussten die Regeln ja zugunsten Mercedes so ändern.
Mal ehrlich, Spannend war es nur weil sie direkt hintereinander gefahren sind. Chancen zu überholen hat man auf dem Kurs eh nicht was wir schon vorher wussten. Aber da streichen wir lieber strecken wie Korea auf denen es jedes Jahr massig Überholmanöver gibt um solche europäische Traditionsstrecken zu erhalten, auf denen es in der Historie eh schon nie Überholmanöver gab. Strecken wie Barcellona und auch Monaco gehören einfach aus dem Kalender gestrichen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Champagnerschorle 15.05.2016, 16:33
4. gesehen

Zitat von pirx64
Ist die Zeit von Vettel abgelaufen? Beide Mercedes raus und nur Dritter? Hinter dem Stallgefährten? Und auch den Titel als jüngster GP-Sieger. Ich dachte immer, alle hier hätten recht, er gewinnt nur wegen dem Material nicht. Und jetzt? Obwohl der Ferrari auf ihn zugeschnitten wurde und man Raikkonen los werden will ....
Wenn Sie das Rennen gesehen hätten, wäre Ihnen aufgefallen, daß Vettel auf einer anderen Strategie unterwegs war und vor dem RB mit derselben Strategie ins Ziel kam.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
reflexxion 15.05.2016, 16:35
5. Da geht nur noch eins: fristlos Hamilton feuern!

Dieser Neidhammel Hamilton ist ja nicht mehr zurechnungsfähig, das was er da abgezogen hat geht gar nicht. Wenn er nicht von den Rennverantwortlichen länger gesperrt wird dann muss ihn eben Toto Wolff feuern. Verfolgen sie auch #kickhamilton auf Twitter

Beitrag melden Antworten / Zitieren
crewmitglied27 15.05.2016, 16:35
6. Lauda war in seiner Analyse

gerade und ehrlich. Wobei man eindeutig sehen kann, dass Rosberg nicht Toto Wolfs Mann ist. Offensichtlich, dass Hamilton sein kleiner Liebling ist.
Ansonsten: Tolles Rennen. Endlich mal wieder.
Red Bull ist wieder da und Max Verstappen ist ein ungewöhnlich guter junger Rennfahrer. Kompliment für eine großartige Leistung des jungen Holländers.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
totalmayhem 15.05.2016, 16:36
7.

Tja, so schoen waere die Formel 1 ohne Mercedes... ;)

Glueckwunsch an Verstappen, solche Geschichten braucht die Formel 1 dringender denn je.

Und Ricciardo ist natuerlich nicht in der vorletzten Runde "ausgeschieden", er hatte einen Reifenschaden, kam aber an die Box und konnte das Rennen als Vierter beenden, das Rennen aber hat er schon viel frueher verloren, naemlich als ihm sein Team die falsche Strategie zudachte.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Attila2009 15.05.2016, 16:56
8.

Zitat von sebastian.teichert
Spannend bis zum Schluss! Guter Einsatz von Mercedes, sich gegenseitig abzuschießen. Sollten die beiden öfters machen! Wenn es jedes Wochenende so wäre, hätte die Formel 1 nur noch ein Soundproblem. Aber sie mussten die Regeln ja zugunsten Mercedes so ändern.
Diesmal war es wirklich spannend weil es vorne gleich zwei echte Zweikämpfe auf nachlassenden Reifen und absolut am Limit gab.
Ich gönne Max Verstappen den Sieg von Herzen, ein starker Fahrer und wenn er das richtige Material hat müßten sich Hamilton und der Rossberg sehr genau umschauen.
Wenn nicht schon dieses Jahr.

Meinen Geschmack hat Rosberg den Crash auf dem Kerbholz, aber eindeutig.
Die Ideallinie war nämlich auf der anderen Seite und wenn der voll rüberzieht dann nur in der Absicht Hamilton zu blockieren. Das Dumme war nur dass der schon auf gleicher Höhe war und vom "ichbinbaldweltmeister " ins Gras gedrängt wurde. Gut dass Rosberg auch nicht weiterfahren konnte nach so einer unfairen Aktion.
Eigentlich sollte der in der nächsten Startaufstellung viel weiter hinten starten.
Da sind andere für weniger bestraft worden.

Da kann der unmöglich Lauda erzählen was der will.Hoffentlich zieht den RTL bald aus dem Verkehr damit ich den Ton wieder aufdrehen lann.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
meineeine020 15.05.2016, 16:57
9.

Zitat von crewmitglied27
Lauda war in seiner Analyse gerade und ehrlich. Wobei man eindeutig sehen kann, dass Rosberg nicht Toto Wolfs Mann ist. Offensichtlich, dass Hamilton sein kleiner Liebling ist.
Ach da sond sie wieder wie Verschwörungstheoretiker. Komisch, sonst haben doe Österreicher doch alle unter einer Decke gesteckt um ihre historische Anti-Deutsch-Haltung auszuleben und Rosberg eine reinzudrücken. Plötzlich ist Lauda aber bei den guten? Hmm vielleicht an der ganzen Theorie dass Lauda und Wolff pro Hamitlon sind einfach SChwachsinn? Nein das darf nicht sein, sonst müsste man ssich ja eingestehen, dass der Hamitlon letzten Jahre der schnellere Fahrer war und deshalb weltmeister wurde...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 4