Forum: Sport
Hamann zur Champions League: "Hab mich selten so auf ein Spiel gefreut"
Getty Images

Manchester City gegen Real Madrid, Atlético gegen Bayern - in der Champions League geht es nun ums Ganze. SPON-Experte Dietmar Hamann ist vor allem auf Atlético sehr gespannt.

Seite 1 von 4
haudinei 26.04.2016, 10:33
1. Ich habe da so ein Gefühl

Ich fürchte, dass Bayern Atlético vom Platz schießen wird. Vielleicht nicht in der ersten Begegnung, spätestens dann aber in München. Ich bin wahrlich kein Bayern-Fan, aber der FCB ist derzeit das stärkste Team Europas - mindestens. Hoffentlich zwingen die Spanier Bayern, das volle Potenzial auszuschöpfen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
daridell 26.04.2016, 10:38
2. Na denn

Wenn immer Hamann hier einen Tipp abgibt, tritt immer das Gegenteil ein; insofern ist er ein ganz zuverlässiges Orakel

Beitrag melden Antworten / Zitieren
schwerpunkt 26.04.2016, 10:40
3.

" Also München doch in der Favoritenrolle?
Ganz leicht sehe ich sie vorn."

Nein, nein, NEIN!
Lieber Didi, bitte schreib, dass Atlético ganz sicher und haushoch gegen Bayern gewinnen wird ... in beiden Spielen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Draco Silvano 26.04.2016, 10:44
4.

Ich denke, dass ähnlich knapp werden wird wie gegen Juve. Bayern hat natürlich wie auch Barca das Niveau jederzeit locker 2 bis 4 Tore schießen zu können. Aber Atletico ist defensiv wirklich top. Wie schon im Artikel steht muss man halt wirklich geduldig sein und bloß nicht zu offensiv agieren und sich so ein unnötiges Konter-Tor zu fangen. Selten könnte also ein Auswärts-Tor mehr wert sein als hier.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
loma 26.04.2016, 10:51
5. Vielleicht liegt Hamann diesmal

mit seiner Einschätzung richtig, wär ja mal was neues.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
troy_mcclure 26.04.2016, 10:59
6. Alle Großen?

Bei "allen Großen" PSG aufzuzählen ist falsch, die sind (noch) ein aufgepumpter Gernegroß.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
schwerpunkt 26.04.2016, 11:09
7.

Zitat von haudinei
Ich fürchte, dass Bayern Atlético vom Platz schießen wird. Vielleicht nicht in der ersten Begegnung, spätestens dann aber in München. Ich bin wahrlich kein Bayern-Fan, aber der FCB ist derzeit das stärkste Team Europas - mindestens. Hoffentlich zwingen die Spanier Bayern, das volle Potenzial auszuschöpfen.
Bayern scheint derzeit etwas neben sich zu sein (müde? motivationslos? satt?). Die letzten Spiele waren keine Bringer und teilweise eher durch Arbeitssiege gewonnen. Das Pkalspiel gegen Wolfsburg war exemplarisch, als Bayern über die ganze Zeit keine Linie gefunden hat und Fehlpässe ohne Ende produzierte.

Insofern hoffe ich, dass bayern zum ende der Saison, auch in der CL noch mal seine Form findet. Dann würde es allerdings für jede der verbleibenen Mannschaften schwer gegen Bayern zu gewinnen.
... auch wenn Bayern selbst in Topform immer wieder für eine (negative) Überraschung gut ist und ein Spiel vollkommen vergeigen kann.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
der_gärtner13 26.04.2016, 11:18
8. Schwer für die Bayern!

Bayern hat momentan ein Problem:

Sie stehen hinten nicht 100% sicher und das macht Probleme gegen Mannschaften, die von Anfang an darauf eingestellt sind, mit nur 30-40% Ballbesitz auszukommen.

Man sieht es in der Liga immer wieder mal (die sog. "Arbeitssiege") , aber in der CL werden diese Spiele richtig schwierig - und das hat man auch gesehen gegen Juve und Benfica.

Atletico ist sozusagen der "Endgegner" dieses Stils, der auch als eine Antwort auf den Guardiola-Fußball der letzten Jahre (esp. Barca) zu sehen ist.

Für die Bayern der schwierigste Gegner. Gegen City oder Real hätte ich sie als klaren Favorit gesehen.

Ich befürchte Simeon hat da etwas geschaffen, das die nächsten Jahre nur durch eine bessere Version von sich selber oder mit Hilfe des Fußballgotts zu besiegen ist!!

Befürchte deswegen, weil ich ich es nicht attraktiv finde!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gnarze 26.04.2016, 11:21
9. Enge Kiste

Didi diesmal gar nicht so verkehrt - während Barca nahezu ausschließlich durch Tore der drei Stürmer erzielt, sind bei den Bayern auch andere Spieler für Treffer gut, sodass sie weniger ausrechenbar sind.
Eine 1-1 in Madrid wäre optimal.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 4