Forum: Sport
Hamburger Klassenerhalt: "Noch so eine Saison überlebt der HSV nicht"
DPA

Die Klasse gehalten - trotz unterirdischer Leistung. Doch wie geht es nach dem glücklichen Relegationserfolg gegen Fürth weiter beim Hamburger SV? Spieler und Trainer stellen klar: Es muss sich etwas ändern im Verein.

Seite 2 von 12
nightman2nd 19.05.2014, 00:58
10. Gllücklicher Klassenerhalt

glücklich ist der Klassenerhalt, auch weil die anderen Kellerkinder in der Saison fast "regelmäßig" irgendwie für den HSV gespielt haben...
Trotzdem: niemals 2.Liga!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
deenoodle 19.05.2014, 01:09
11. ooooh maaaann...

als wenn Fussball jemals was mit verdient und unverdient zu tun gehabt hätte. Anstatt seinen Sonntag vor der Glotze zu verbringen, wäre ne Partie Hallenhalma die bessere Alternative gewesen!!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jacktoast 19.05.2014, 02:04
12. Hamburg !

Wie viele Hamburger spielen eigentlich beim HSV ? Und wie viele Münchener beim FC Bayern München ?

Dieses ganze Fußball-Getue ist nichts anderes als ein Spiegel unserer angeblichen Gesellschaffts-Wahrnehmung.

Ich habe einen Traum.

In diesem Traum dürften beim HSV nur Menschen, die in Hamburg und Umgebung geboren wurden spielen. Beim FC Bayern München nur Menschen aus München und Umgebung, bei Borussia Dortmund.... - ja wir ahnen es.

Klar, da würden keine zig-Millionen mehr verdient. Aber es wäre um ein Vielfaches ehrlicher. Vor allem würde nicht mehr der Verein Meister, der die größte Lobby, bzw. das meiste Geld hat, sondern der, der am geschicktesten Talente erkennt und fördert.

Das wäre sicher gerechter als das kapitalistische Einkaufen der besten aus der Welt. Das wäre echter Sportsgeist.

Das Niveau sogenannter Spitzenspiele würde vermutlich sinken. Die Spannung allerdings nicht. Ein Straßenfußballturnier in Südamerika kann genauso spannend sein wie ein WM-Endspiel.

Für das Zusammenstellen einer Nationalmannschaft wäre mein Traum sogar eine traumhafte Voraussetzung.

Leider träume ich nur...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tylerdurdenvolland 19.05.2014, 02:36
13. Armer HSV....

Wer die beiden Spiele gesehen hat, der weiss, dass der Abstieg für Verein und Mannschaft die bessere Lösung gewesen wäre. In der zweiten LIga, gegen schächere Gegner wäre ein Neu-Aufbau möglich gewesen. So aber wird es eine weitere Saison lang Klatsche nach Klatsche geben.

Da kánn man nichts machen. Jeder Verein muss selber lernen wie man im Profigeschäft des 21. Jahrhundert eines Fussballverein führen muss. Ausgliedern und sonstige BWL Albernheiten helfen da nichts.

Als erstes MUSS man eine konkurrenzfähige Mannschaft haben. Und die hat der HSV nicht, wird er auch in vier Monaten nicht haben.
So gibt es nur eine weitere Saison voller Frust, Ärger, Trauer und ich bin sicher: zunehmender Aggression.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tylerdurdenvolland 19.05.2014, 02:37
14. Armer HSV...

Wer die beiden Spiele gesehen hat, der weiss, dass der Abstieg für Verein und Mannschaft die bessere Lösung gewesen wäre. In der zweiten LIga, gegen schächere Gegner wäre ein Neu-Aufbau möglich gewesen. So aber wird es eine weitere Saison lang Klatsche nach Klatsche geben.

Da kánn man nichts machen. Jeder Verein muss selber lernen wie man im Profigeschäft des 21. Jahrhundert eines Fussballverein führen muss. Ausgliedern und sonstige BWL Albernheiten helfen da nichts.

Als erstes MUSS man eine konkurrenzfähige Mannschaft haben. Und die hat der HSV nicht, wird er auch in vier Monaten nicht haben.
So gibt es nur eine weitere Saison voller Frust, Ärger, Trauer und ich bin sicher: zunehmender Aggression.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Streifenkarl 19.05.2014, 04:08
15.

Herzlichen Glückwunsch HSV zum unverdientesten Klassenerhalt der Bundesligageschichte. Ich glaube auch nicht, dass diese Leistung noch einmal irgendwann unterboten werden kann.
Er konnte wohl nur möglich gemacht werden, weil der Fürther Aufstieg genauso unverdient gewesen wäre.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dr.joe.66 19.05.2014, 04:25
16. Einfache Punkte

Glaubt irgendwer ernsthaft, dass sich beim HSV etwas ändern wird? Die seit Jahren übliche Selbstüberschätzung wird auch in der nächsten Saison weitergehen. Ich freu' mich schon auf Aussagen wie "wir spielen sicher wieder um die Champions-League mit". Dem Rest der Liga soll's Recht sein - das sind sicher einfachere Punkte als gegen Fürth...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jautaealis 19.05.2014, 05:55
17. Wohl deutlich zu früh gefreut, ...

... denn bei DER finanziellen Situation schafft der HSV die neuerliche Lizenzierung unmöglich! Es sei denn natürlich, es fließen Bestechungsgelder...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
!!!Fovea!!! 19.05.2014, 06:22
18.

es gibt halt auch ein hsv Dusel. bei Bayern werden Tore ja auch nicht gegeben. so kann man konstatieren, dass Bayern nur durch Glück diverse Titel gewonnen hat. denn gegen europäische Mannschaften ala real Madrid sieht es anders aus...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
treasurer 19.05.2014, 06:53
19. Erleichterung ja, Freude nein

als alter HSV Fan ist die Erleichterung groß über den Verbleib in der 1. Liga. Freude kommt aber nach einer solchen Saison nicht auf. Bei dem Potential solche Leistungen abzuliefern ist eine absolute Frechheit. § Trainer und sicherlich hat niemand von ihnen den Spielern verboten zu rennen, zu kämpfen und zu spielen. 3-4 mal von 34 Spielen ist nicht genug. Besonders Leistungsträger wie z.B. VdV, die horende Gelder bekommen, sind den Leistungsnachweiß schuldig geblieben. Ich hoffe, es verbleibt noch Zeit genug, um für die neue Saison Spieler zu holen, die bereit sind, sich für den Verein und das Gehalt voll hinzugeben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 12