Forum: Sport
Hamburger SV: Wie ein Schlauchboot mit geöffnetem Ventil
Maja Hitij / Getty Images

Der Hamburger SV verpasst den Wiederaufstieg in die Bundesliga, weil es dem Team an der nötigen Widerstandkraft fehlt. Nach dem 1:4-Debakel in Paderborn steht Trainer Hannes Wolf wohl vor dem Aus.

Seite 1 von 7
jerkrussel 12.05.2019, 22:04
1. Das toppt den Abstieg!!

Und nun werden es 4 ehemalige Trainer sein, die noch gleichzeitig Gehälter beziehen.
Kommt jetzt noch der Lizenzentzug?
Aber das schlimmste sind die zu erwartenden Kommentare von Maggath!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
makeup 12.05.2019, 22:05
2. Auch Hamburg wird es in der zweiten Liga schwer haben

genau wie der Karlsruher SC oder Kaiserslautern. Na obwohl der der KSC ist gerade wieder von der dritten Liga aufgestiegen, aber seit Jahren von der Bundesliga entfernt. Es gilt die alten Strukturen auflösen und die Erwarten mal runterzuschrauben. Es wird ein Umdenken auch von den Fans geben müssen. Es gilt aus wenig, viel zu machen - Beispiel Freiburg

Beitrag melden Antworten / Zitieren
magic88wand 12.05.2019, 22:12
3. Die Tordifferenz des HSV sagt alles

Die Tordifferenz sagt mehr aus als ihr verschwindend geringer "harter" Wert hat. Und die ist beim Tabellenvierten HSV ausgeglichen, also null - nicht mal minimal positiv. Man hat also im Laufe der Saison das Scheunentor öfter mal offen gelassen und nur mit Mühe (und Glück) knappe Siege errungen. Gut, dass so eine Mannschaft nicht aufsteigt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ralle58 12.05.2019, 22:29
4. Wolf hat einfach kein Konzept.

Jetzt in diesem entscheidenden Spiel wieder mit Arp? Hilflos. Der HSV braucht einen besseren, stärkeren Trainer.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
der_dr_Nickel 12.05.2019, 22:35
5. Glückwunsch SCP...

...so geht Fußball! Zur Saison 17/18 nur in der dritten geblieben weil die Löwen sich mit ihrem Scheich nicht einigen konnten und in die Regionalliga gingen, haben sie mit dem Kader (Marktwert rund 17 Mil.) den Durchmarsch von 3 in 1 (fast) durchgezogen.
Sollten sie tatsächlich noch in die Relegation müssen, kann der VfB seine Planung für Liga 2 konkretisieren.
Hoffentlich nehmen sich die SCP’ler den F95 als Vorbild, um in der ersten bestehen zu können, statt unbedingt Platz 1 in der Buli zu erreichen. Zum HaHaHSV wurde wohl bereits alles gesagt aber noch mal kurz: keine Mannschaft in Liga eins wurde mit keine Mannschaft in Liga zwei fortgesetzt und keine Mannschaft kann auch in Liga drei abrutschen. Fragt nach beim KSC, beim FCK, beim TSV.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sponer59 12.05.2019, 22:56
6. Vorschlag zur Neuverwendung der Bundesligaverbleibsuhr

Der HSV hat ja bestimmt irgendwo noch diese komische Uhr, die die Zeit in der Buli angezeigt hat. Nach dem Abstieg verschwand sie dann recht schnell von der Bildfläche. Sie könnten die Uhr jetzt wieder herauskramen und die Zeit in der zweiten Bundesliga messen, vielleicht gelingt ihnen ja ein ähnlicher Rekord wie in der ersten ;-))). Ich weiß, ich weiß, man sollte nicht nachtreten, aber wie heißt es so schön: wer den Schaden hat, muss für den Spott nicht sorgen....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tairen 12.05.2019, 23:04
7. eine tolle Fußball Saison...

Der HSV steigt nicht auf, Pep versaut Liverpool die Meisterschaft, Bayern ist auf Meisterkurs (schön spannend dieses Jahr) und wenn Klopp jetzt noch das CL finale verliert, ist das wohl die beste Saison seit...naja letzter Saison, weil da der HSV endlich -und ich hoffe dauerhaft- aus der BL verschwunden ist. So kann es weiter gehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mirage122 12.05.2019, 23:06
8. Da müssen wir durch

So sieht Fußball aus, wenn die Spieler keinen Bock haben. Bei den Gehältern ist das eine bodenlose Unverschämtheit. Sie dürfen einfach nicht zu solchen Mitteln greifen - aus welchem Grund? Wollen die den Trainer damit bestrafen? Eine glückliche Wahl war Herr Wolf von Anfang an nicht.Er hat die Spieler einfach nicht erreicht. Aber einen Menta-Trainer wollte er ja nicht. Da hätte seitens des Vorstandes eingegriffen werden müssen. Haben die das Dilemma nicht erkannt. Von wegen Raute im Herzen? Das ist Arbeitsverweigerung in Hoch-Kultur. Einfach mal die Gelder streichen und endlich mal solche Null-Nummern wie Lasogga raus, weil die anderen Spieler haben nur immer damit zu tun gehabt, ihn anzuspielen und konnten sich als Team nicht entfalten. Was ist denn das für ein System? Mehr als eine Million Besucher haben zeitgleich das größte Haen

Beitrag melden Antworten / Zitieren
benedetto089 13.05.2019, 00:17
9.

Wenn schon die Relegationsspiele der Jahre zuvor kein Umdenken beim HSV bewirkt haben, hab ich zumindest gedacht, dass der Abstieg das seinige getan hat. Hat er scheinbar nicht... Häme ist beim HSV mittlerweile fehl am Platz, Mitleid ist angesagt. Ich hoffe für die schöne Stadt Hamburg und die Fans, die ich als Gäste und Gastgeber in guter Erinnerung habe, dass der HSV sich fängt und nicht dasselbe Schicksal erleidet wie der KSC, Lautern, Aachen usw.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 7