Forum: Sport
Hamburgs Sieg in Darmstadt: Genug ist genug
REUTERS

Zuerst erlebten die Zuschauer in Darmstadt ein miserables Fußballspiel. Nach der Partie wählte der Stadion-DJ definitiv den falschen Soundtrack zum ersten HSV-Sieg seit über 200 Tagen.

Seite 1 von 4
studibaas 04.12.2016, 20:50
1. Juhuuu

Mir ist dieser Veriss sowas von egal. Mit Glück schaffen es die Jungs ja wieder auf einen Relegationsplatz und können sich einen weiteren Schwein auf ihre Fanschals drucken,- nicht zu vergessen das die Uhr ja weiterlaufen muss.
HSV, immer wieder, immer noch nicht 2. Liga :)))))))
By the way: Ich bin nicht mal Fan, aber als Hamburger mit vielen HSV Fans im Bekanntenkreis,- ach herrlich.
Übrigens: Der HSV ist der einzige Verein, wo man fast jedes Jahr zwei zusätzliche Spiel für sein Geld bekommt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
JAK7 04.12.2016, 20:55
2. Fehler

nicht der erste "Pflichtspielsieg in 200 Tagen", sondern der erste Bundesligasieg, im DFB-Pokal hat man ja 2 Mal gewonnen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
zweitakterle 04.12.2016, 21:09
3. Ach ja Herr Beiersdorfer....

irgendwie kamen Sie mir bei Ihrem Statement vor, als wäre es meine uralte Nachbarin in Stuttgart, die da spricht....(nicht nur von der Tonlage her...)
Die Kerhrwochenphilosophie von ihr hat ähnlichen Tiefgang.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wahn-sinn 04.12.2016, 21:12
4. die lilie verblüht mitten im winter!

als langjähriger sv98-fan tut es schon weh zu sehen, wie diese wunder-mannschaft auseinanderfällt. ein team-spirit, der uns all die letzen jahre ausgezeichnet hat, war vom ersten tag nicht da. das ist ein torso und keine mannschaft! erschwerend kommen viele fehler hinzu: fehlpässe, stellungsspiel, raumaufteilung, einsatzwille, und zu häufige aufstellungs-wechsel und taktische anweisungen. seit 13 tagen ist keinerlei fortschritt oder irgendeine spielkultur/fortschritt zu erkennen. und für all das tragen holger fach und norbert meier die verantwortung. aber präsident fritsch hat dem allen zugestimmt - der fisch stinkt immer vom kopf her. daher stimmt es auch einfach nicht was hier geschrieben wird. wir sv98er haben nicht vergessen woher wir kommen. genau das gegenteil ist der fall! denn damals gab es leidenschaft, kampfbereitschaft und siegeswille - all das hat uns damals ausgezeichnet. und heute ist davon nichts mehr da. deswegen steigen wir ab - leider.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
klogschieter 04.12.2016, 21:20
5. Philosophie

Mir wird schlecht, wenn jemand, der früher sein Geld damit verdient hat, möglichst effektiv geradeaus zu laufen und heutzutage verwaltet, dass andere möglichst effektiv geradeaus laufen, von Philosophie daherquatscht. Aber lassen wir das. Das Spiel heute war völlig in Ordnung, es war sicher nicht gut, aber genauso sicher auch nicht so schlecht, wie der Autor suggeriert. Also, das Spiel des HSV. Sie hatten relativ viele Torchancen, herausgespielte sogar, Mathenia musste in neunzig Minuten nicht einen einzigen gefährlichen Ball halten, und sie haben zielstrebig und mit kühlem Kopf gespielt. Das war wirklich in Ordnung, und dass Darmstadt wirklich schockierend schwach war, lag eben ein bisschen auch an der seriösen Leistung der Hamburger.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rambuteau 04.12.2016, 21:21
6. Medienstadt Hamburg

Das ist eins der Probleme in Hamburg. Jetzt hat der HSV endlich gewonnen und die ortsansässige Presse muss sich zu Wort melden. Und natürlich kann man sich nicht freuen, sondern muß den Verein zerreißen. Der gleiche Journalist schreibt nach dem nächsten Sieg von der Euroleague.
Erbärmlich...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pr8kerl 04.12.2016, 21:40
7. Der Hamburger SV...

ist ja schon wichtig für die Bundesliga, wichtig für den Norden Deutschlands und überhaupt. Aber ich fürchte es wid wieder super schwer. Da stinkt der Fisch vom Kopf. Seit langem schon. Meckert ruhig über Hoeneß und Rummenigge. Aber sie haben Ahnung vom Fußball. Der HSV wird wieder gegen den Abstieg kämpfen. Und ich fürchte sie sind wieder zu blöd dazu es endlich zu tun...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
duke1981 04.12.2016, 22:04
8. einfach mal freuen

wieder schön einen Sieg zu bejubeln. Man darf sich doch mal freuen ??

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Sal.Paradies 04.12.2016, 22:30
9. Höhepunkt dieser Saison

Dieses Spiel war der Höhepunkt dieser Saison was unterirdische Leistung angeht. Ich habe lange keinen so unfassbar schlechtes Spiel in der 1.Bundesliga gesehen und Post vs. Colera beschreibt es nur in Auszügen. Darmstadt kann definitiv für die 2.Liga planen, obwohl sie dort mit der heutigen Leistung kaum eine Existenzberechtigung hätten. Und der HSV hat sich immerhin in Phasen "bemüht" und sich damit diesen Sieg wenigstens verdient. Wer die 1.Halbzeit sah konnte sich sagen, das es in der 2.Halbzeit nicht mehr schlechter werden konnte und hatte sich dennoch getäuscht. Beide Mannschaften nutzten die winzige Luft nach "unten" die noch möglich war und vollbrachten das Unmögliche = ein grottiges Spiel noch schlechter zu gestalten. Mit Verlaub, aber das war ganz klar Fussball zum abgewöhnen und eigentlich brauche ich auch nicht meckern, weil ich es ja vorher wusste und gar nicht gucken wollte, eben weil ich das schlimmste erwartete. Hut ab vor den HSV-Anhänger die in Darmstadt die Mannschaft trotzdem unentwegt unterstützten. Diesen Leuten gönne ich den Friedensnobelpreis, denn wer bei einer solchen Fussball-(Folter) danach noch Freude+Jubel generiert, hat eindeutig einen "positiven" Geist. Schade, dass es, wie früher, keine Tele-Abstimmung mehr gibt, denn ich würde beide Mannschaften voller Inbrunst direkt+sofort in die 3.Liga katapultieren. Und nein, ich habe mich nicht versprochen, denn was ich heute Mittag ertragen musste, ist eindeutig eine Nummer zu schlecht für die wackeren Kämpfer der 2.Bundesliga.... ;-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 4